Patronatsfest und Verleihung des Anno-Santo-Kreuzes an die Gindericher Bürgerschützen

Anzeige

Am Sonntag, 11. Juni, findet für die St. Antonius Schützenbruderschaft Ginderich um 9.30 Uhr der gemeinsame Gottesdienst zum diesjährigen Patronatsfest in der Wallfahrtskirche statt.

Im Rahmen des Gottesdienstes wird die Schützenbruderschaft mit dem Anno-Santo-Kreuz durch Ralf Heinrichs, dem Geschäftsführer vom Bund der historischen Deutschen Schützenbruderschaften, ausgezeichnet. Aus diesem Grund haben sich zum feierlichen Gottesdienst unter anderem auch die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp angemeldet sowie der Musikverein Vynen und der Spielmannszug Ginderich.

Um der Veranstaltung den angemessenen Rahmen zu geben, lädt der Vorstand alle Schützenbrüder dazu ein, in Uniform (Schwarzer Anzug, Schützenhut, etc.) der
Überreichung beizuwohnen. Im Anschluss findet die diesjährige Versammlung in der Gaststätte "Op de Eck" in Ginderich statt.

Über das Anno-Santo-Kreuz

:
Das Anno-Santo-Kreuz wird nur in einem Heiligen Jahr in Rom verliehen. In Rom ging mit Schließung der Heiligen Pforte gerade das "Heilige Jahr der Barmherzigkeit" zu Ende, das Papst Franziskus sozusagen außer der Reihe ausgerufen hatte. Während der letzten Rom-Wallfahrt der Schützenbruderschaften nutzte der Ehrenmajor Josef Overhoff die persönliche Anwesenheit in Rom zur erfolgreichen Beantragung dieser Auszeichnung. Das nächste Heilige Jahr wird turnusmäßig erst wieder 2025 gefeiert.
Das Anno-Santo-Kreuz wird einer Bruderschaft oder einem Bezirksverband nur einmal verliehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.