Jubiläumsfeier der Stiftung KREAKTIV – 10 Jahre kreative und aktive Projekte mit Kindern

Anzeige
Josef Hermsen, Vorstandsvorsitzender
 
Daniela Lohmeyer, Vorstandsmiglied
Wesel: Niederrheinhalle |

Josef Hermsen, Vorsitzender der Bürgerstiftung KREAKTIV, begrüßte 80 geladene Gäste im Parkettsaal der Niederrheinhalle. Die am 16. Februar 2006 gegründete Stiftung feiert ihren 10. Geburtstag.

In seiner Begrüßungsrede gab Josef Hermsen einen Überblick über die Aktivitäten der letzten 10 Jahre. Er wies darauf hin, dass die Stadt Wesel 765 Jahre lang ohne die Bürgerstiftung KREAKTIV auskommen musste. Bereits 2005, im 125. Jubiläumsjahr der Volksbank Rhein-Lippe, fassten die Vorstandsmitglieder den Entschluss eine Stiftung zu gründen, um der zunehmenden Medienabhängigkeit von Kindern und Jugendlichen entgegen zu wirken (Schlagwort: „Wir klicken uns das Gehirn weg“).
Josef Hermsen führt aus: „Der Gehirnforscher Prof. Dr. Manfred Spitzer zeigt in seinen Büchern die besorgniserregende Entwicklung auf. Kinder verbringen immer mehr Zeit mit digitalen Medien und resultierend daraus kommt es -laut Spitzer- zu Sprach- und Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefiziten, Stress, Depressionen, Sucht und zunehmende Gewaltbereitschaft.“
Deshalb sollte die Stiftung dem entgegen wirken und Freizeitaktivitäten anbieten und fördern.
Nachdem der Vorstand der Volksbank sich intensiv mit dem Thema Stiftungen befasst hatte, wurde klar, dass eine Bürgerstiftung zu gründen war. Der Leitgedanke bei Gründung der neuen Stiftung war: „Nehmt die Menschen mit“.
So wurde im Februar 2006 die Stiftung von den Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Sie startete mit einem Stiftungskapital von 143.500 Euro.
Da damit die 100. Bürgerstiftung gegründet war, wurde die Gründungsurkunde aus den Händen der damaligen Familienministerin Ursula von der Leyen in Berlin entgegen genommen.
Nun wurden die Projekte für die Kinder in Angriff genommen. Mittlerweile sind erfolgreiche Projekte durchgeführt, die sich sehen lassen können und deren Titel für sich sprechen: „Waldforscher“, „Rund um Nadel & Faden“, „Spaß im Wasser“, „Afrikanische Trommeln“, „Schrauber AG“, „Circus Tausendtraum“.
Durch die großzügige Unterstützung durch Stifter und Gönner konnten die Projekte erfolgreich durchgeführt werden und ist das Stiftungskapital auf 600.000 Euro gestiegen.
Allein im letzten Jahr konnten 46 Projekte mit fast 500 Kindern durchgeführt werden.

Daniela Lohmeyer, Vorstandsmitglied der Stiftung, stellt den für den 12. Juni 2016 am Auesee geplanten Familientag vor. Neben Musik, Unterhaltung, Kinderprogramm, Essen und Trinken findet das 3. Weseler Entenrennen statt. 3.000 kleine Kunststoff-Enten können zum Preis von 5 Euro pro Stück erworben werden und nehmen am Rennen teil. Beim Erwerb der Ente erwirbt man auch eine Rennlizenz, die bei Abholung des eventuell gewonnenen Preises vorgezeigt werden muss. Der Erlös kommt Kindern in unserer Region zugute.
Die eigentlichen Rennen werden von der Feuerwehr Wesel auf dem Auesee durchgeführt.
Es werden noch Sponsoren gesucht, die Enten für Schulen und Kindergärten erwerben möchten. Enten kann man in mehreren Geschäften in der Innenstadt und an einigen Samstagen auch an einem speziellen Stand in der Fußgängerzone erwerben.

Wir gratulieren der Stiftung KREAKTIV herzlich und wünschen ihr für die weitere Arbeit viel Erfolg!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.