Mini-Ausstellung im Marienhospital – Die Kapelle einst, jetzt und demnächst

Anzeige
Pfarrer Stefan Sühling (li) und Geschäftsführer Johannes Hütte vor den drei Schautafeln
Die Umbaumaßnahmen für den Umzug der Kapelle im Marienhospital aus der ersten Etage ins Erdgeschoss haben begonnen.

Zur Verdeutlichung und um Neugier bei Besuchern zu wecken, wurden im Flur hinterm Eingang drei Aluminiumverbund-Platten angebracht.

Sie zeigen mit Text und Fotos die Kapelle von früher, heute und künftig auf, Erläuterungen sind in dem Flyer „Die Kapelle im Marien-Hospital“ nachzulesen.

Die Neue Kapelle erhält vier neue Fenster, zwei davon gerade, zwei je mit Rundbogen. Die gesamte Sakralausstattung zieht mit um, auch die Orgel, die dem neuen Raum in Größe und Klangspektrum angepasst wird.
Die neue Kapelle hat nur noch 40 Sitzplätze, wird dafür barrierefrei sein.

Um Ostern soll der Umzug vollzogen sein.
Trotz der Umbaumaßnahmen bleibt die Kapelle geöffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.056
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 19.01.2016 | 23:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.