MS-Ortsgruppe Wesel verabschiedet Vorsitzenden Heinz Bienen-Scholt

Anzeige
Peter Heß, stellvertretender Bürgermeister, Heinz Bienen-Scholt, Maria Bienen-Scholt

Die Multiple Sklerose (MS) Ortsgruppe Wesel verabschiedete feierlich ihren langjährigen Vorsitzenden Heinz Bienen-Scholt (84).

Die Ortsgruppe trifft sich jeden dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum Friedenskirche in der Feldmark.

Herr Bienen-Scholt, der vergangenen Dezember aus Altersgründen von seinem Amt zurücktrat, wollte am 17. März zum monatlichen Kontaktkreis kommen. Er wusste nichts von der ihm zu Ehren stattfindenden Feier, entsprechend überrascht und sichtlich gerührt war er.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der DMSG Detlef Weirich, selbst seit 42 Jahren an MS erkrankt und seit 30 Jahren im Rollstuhl sitzend, überreichte Herrn Bienen-Scholt die Goldene Ehrennadel vom Landesverband. Weirich beschrieb MS als Krankheit der tausend Gesichter.

Die silberne Ehrennadel vom Bund wurde Bienen-Scholt am 27.10.2005 in Berlin von Christian Wulff als Schirmherr der DMSG überreicht.

Auch stellvertretender Bürgermeister von Wesel, Dr. Peter Heß, dankte Bienen-Scholt für sein Engagement.

Gemeinsam erinnerten sich die Anwesenden der Kulturveranstaltungen, Fahrten und der Wallfahrt nach Lourdes, allesamt von Bienen-Scholt organisiert.
Ehefrau Maria war stets an seiner Seite.
Seine Dankes Rede beendete er mit den Worten: „Ich will nicht als Vorbild dastehen, aber ich hoffe, das Ganze setzt sich fort.“

Kommissarisch haben bereits Hermann Möllmann gemeinsam mit Ramona Gertzen das Amt übernommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.