Schepersfeld: 5 Jahre Stadtteilprojekt und kein bisschen leiser

Anzeige
Wesel: Mehrgenerationenhaus Wesel |

Richtig laut war das Stadtteilprojekt eigentlich nie. Seine Wirkung liegt eher in dem Motto "Dranbleiben"!

Gestartet ist das Stadtteilprojekt Schepersfeld im Januar 2008 mit einer Informationsveranstaltung über die Stadtteilentwicklung in Schepersfeld. Die von Neithard Kuhrke gegründete Initiative Sozialer Raum (ISR) bietet den Bewohner(-innen) bei der Zukunftsplanung ihres Stadtteils ehrenamtlich Unterstützung und Hilfestellung an. Die Weseler Demografische Gesellschaft e.V. unterstützt dieses Bürgerprogramm der ISR.

Eine wohnungsnahe, fußläufig erreichbare Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs und mit Dienstleistungen sowie Einrichtungen gehört zu den elementaren Anforderungen an die Qualität eines Ortsteils. Mit der drohenden Schließung des Kunden-Centers der Verbands-Sparkasse Wesel in Schepersfeld geht daher auch ein Stück Qualität verloren.

Die Zukunftsgestaltung auf Grund des demografischen Wandels sieht jedenfalls anders aus. Deshalb wollen die Bewohner das so auch nicht hinnehmen und fordern, dass der Geschäftsbereich "Bargeld-Versorgung" erhalten bleiben muss.

Zur turnusgemäßen Versammlung haben daher die Stadtteilaktivisten die Politiker eingeladen, die den Wahlbezirk Schepersfeld vertreten, um mit ihnen ihr Engagement in der Angelegenheit zu diskutieren.

Die Versammlung des Stadtteilprojektes Schepersfeld findet am Dienstag, 15. Januar 2013 um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Am Birkenfeld 14 in Wesel/Schepersfeld statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.