Stark für Andere: Bewerbungstext für Anneliese Tyrolf (Heimatverein Diersfordt)

Anzeige
Anneliese Tyrolf (Foto: privat)
Seit 1989, dem Gründungsjahr des Heimatvereines der Herrlichkeit Diersfordt e.V., also seit nunmehr 25 Jahren, führt Frau Anneliese Tyrolf den Heimatverein der Herrlichkeit Diersfordt e.V. ununterbrochen mit hohem Idealismus, Ideenreichtum und großer Tatkraft als 1.Vorsitzende.

Ihre Verbundenheit mit den Menschen der Region und ihre Fähigkeit zur Motivation anderer Menschen haben die Gründung des Heimatvereines und dessen Aufbau und
Bestehen bis heute wesentlich ermöglicht. Zusammen mit einem sachkundigen und motivierten Vereinsvorstand und zahlreichen aktiven Vereinsmitgliedern konnten in der Zeit seit der Vereinsgründung und Übernahme des Vereinsvorsitzes durch Frau Tyrolf ehrenamtlich und satzungsgemäß viele umfangreiche Projekte auf dem Gebiet der Denkmalpflege, der Heimatpflege und Heimatkunde, des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie der Kultur aller Sparten zum Wohle der Menschen in Diersfordt und in der Stadt Wesel und zur Förderung des Tourismus in der Region verwirklicht werden.

Allein 200 Kulturveranstaltungen, 30 Ausstellungen und 23 Weihnachtsmärkte sind bis
heute vom Heimatverein erarbeitet und durchgeführt worden. Frau Anneliese Tyrolf wird aufgrund ihrer langjährigen, außergewöhnlichen ehrenamtlichen Leistungen und stellvertretend für den Heimatverein der Herrlichkeit Diersfordt e.V. zur Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs „Stark für Andere“ vorgeschlagen.

Aufgabe und Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde, der Landschaftspflege, des Naturschutzes und der Denkmalpflege, bezogen auf Diersfordt und Umgebung sowie der Kunst- und Kulturveranstaltungen aller Art. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch das Herrichten alter Gebäude und Denkmäler, die Erforschung von Geschichte und Pflege von Brauchtum im Jahreskreis, wie Erntedankfest, Adventsfeier, Weihnachtsmarkt und die Organisation und Durchführung kultureller Veranstaltungen. Der eingetragene Verein arbeitet ehrenamtlich. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

Planung und Bauleitung bei der Wiedervernässung der trockenen Schlossgräben in Zusammenarbeit mit dem Kreis Wesel; Planung und Aufbau eines historischen Obstbungerts auf der verwilderten Fläche neben dem Gebäude Eiskeller und entlang des Grabens Veröffentlichungen zur Geschichte Diersfordts und zur Festung Wesel; Ausarbeitung und Verwirklichung einer Kulturroute Diersfordt mit Veröffentlichung eines Wanderführers in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Wesel und dem Kreis Wesel; Mitarbeit bei der Erstellung von örtlichen und regionalen Konzepten zur touristischen Entwicklung des Raumes.

Ausrichten von Traditionsveranstaltungen im Jahreskreis Rettung des vom Einsturz bedrohten historischen Baudenkmales Eiskeller; Restaurierung des Eiskellers nach
denkmalpflegerischen Gesichtspunkten; Aufbau des Museums und Bereitstellung des Heimathauses Eiskeller für die Öffentlichkeit (z. B. Wahllokal der Gemeinde, Versammlungen, Infoabende); vollständige Unterhaltung des Gebäudes und Museums Eiskeller.
Sicherung eines historisch bedeutsamen Grabdenkmales und dessen
Wiedererrichtung auf dem historischen Standort Herrenberg in Diersfordt Erarbeitung und Durchführung eines umfangreichen Kulturprogramms mit: Kunstausstellungen.
Ausstellungen zu naturwissenschaftlichen Themen, zur Geschichte von Diersfordt,
zur Historie Wesels (Festung Wesel); Konzerte (z. B. Klassische Musik, Klezmer-
Musik, Jazz, Folk, Rock und Pop, Teilnahme an der Muziek Biennale Niederrhein).

Aktivitäten mit öffentlichen Fördermitteln, Spenden von Banken, Firmen, Privaten, Mitgliederbeiträgen und zahllosen weiteren Eigenleistungen seit der Vereinsgründung im Jahre 1989 sowie mit den Erlösen aus bisher 23 Weihnachtsmärkten konnte der Heimatverein der Herrlichkeit Diersfordt e.V. unter dem Vorsitz von Frau Anneliese Tyrolf in ehrenamtlicher Arbeit unter anderem verwirklichen:
Restaurierung und Ausbau des Ausstellungen zur Geschichte Diersfordts; Aufstellung eines beleuchteten Weihnachtsbaumes im Advent Binden eines Erntekranzes und
Gestaltung einer Erntedankfeier mit u.a. Grünkohlessen; Mitgestaltung der Gedenkfeier auf dem Ehrenfriedhof in Diersfordt am Volkstrauertag; Ausrichtung eines traditionellen Weihnachtsmarktes vor historischer Kulisse von Schloss
Diersfordt und nachfolgend auf dem Schützenplatz am Kaiser- Wilhelm-Denkmal.

Römisches Kochen unter Anleitung einer Archäologin; Diavorträge zu
naturwissenschaftlichen Themen und Reiseberichten; Literaturlesungen am Kamin
Regionale Kriminalliteratur; Wesel liest; Filmabende (z. B. altes Handwerk).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.