Zivilcourage mit üblen Folgen: Junge Frau will Streit schlichten und wird ins Gesicht geschlagen

Anzeige

Zivilcourage kann schlimme Folgen haben: Am Freitag gegen 23.55 Uhr beobachtete eine 21-jährige Weselerin eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei unbekannten Frauen an der Pastor-Bölitz-Straße.

Der Polizeibericht notiert: Da eine der unbekannten Frauen die andere massiv bedrängte, wollte die Weselerin den Streit schlichten. Daraufhin schlug ihr die Angreiferin ins Gesicht und flüchtete anschließend in Richtung der Straße Großer Markt. Kurze Zeit später hielt ein unbekannter PKW-Fahrer neben der Kontrahentin und bot dieser an, sie nach Hause zu fahren. Daraufhin stieg die Unbekannte ein und der PKW fuhr davon.

Beschreibung der Angreiferin: Etwa 1,65 Meter groß, ca. 20 - 25 Jahre alt, schlanke Figur, dunkle, kurze Haare, mehrere Piercings im Gesicht, bekleidet mit einer grauen Wollmütze, einer dunklen Jacke, einer Jeanshose und Turnschuhen.

Die Polizei bittet den unbekannten PKW-Fahrer sowie weitere Zeugen, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wesel, Tel.: 0281 / 107-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.