Freundschaft seit über 60 Jahren: County Durham und Kreis Wesel

Anzeige
  „In den mehr als 60 Jahren der Partnerschaft wurden aus Partnern echte Freunde. Ich kann nur empfehlen, einmal in das wunderschöne County Durham zu fahren, sich dort das Weltkulturerbe also die Kathedrale, die drittälteste Universität Englands, das Bowes-Museum, das Freilichtmuseum Beamish oder eine der anderen Sehenswürdigkeiten anzusehen. Ein Besuch dort lohnt sich ebenso sehr, wie ein Besuch in unserem schönen Kreis Wesel.“, zieht Landrat Dr. Ansgar Müller Bilanz zur seit 1953 bestehenden Partnerschaft zwischen dem Kreis Wesel und der County Durham - 40 Jahre nachdem der Kreis Wesel gebildet worden ist.

Allerdings müsse man auch wissen: Sie benutzen die falsche Währung, sie fahren auf der falschen Straßenseite, sie leben in der falschen Zeitzone (…) aber wir (…) „erklären feierlich, die im Jahre 1953 gegründete Partnerschaft fortzusetzen, die Freundschaft, das Verständnis und die beiderseitige Hochachtung weiterzuentwickeln.“

Partnerschaftsurkunde von 1972


Zumindest der Schluss dieses Satzes entstammt wörtlich der Partnerschaftsurkunde, die 1972 feierlich von Vertretern aus der County Durham und dem Altkreis Moers unterzeichnet wurde.

Der Kreis Wesel hat diese Partnerschaft bis heute fortgeführt und feierte 2013 in der nordenglischen Grafschaft ihr 60-jähriges Bestehen.

Es begann mit einem Jugendaustausch


Verwaltungsmitarbeiter Carr Humphrey hatte die Partnerschaft 1952 angeregt. Bereits 1953 begann der Jugendaustausch zwischen dem Kreis Moers und der County Durham. Unter den 50 Jugendlichen aus dem Kreis Moers war auch der spätere langjährige Landrat Werner Röhrich. Zwischen 1953 und 1972 nahmen insgesamt 4.000 englische und deutsche Jugendliche an diesem Austauschprogramm teil.

Seit 1967 gab es auch Besuche politischer Delegationen, die nach der Gründung des Kreises Wesel 1975 unter anderem oft von Oberkreisdirektor Dr. Horst Griese, Kreisdirektor Carl Kutsch und Landrat Werner Röhrich begleitet wurden.

Der Jugendaustausch wurde ebenfalls fortgesetzt und auch Schulen (Realschule Hamminkeln, Realschule Kamp-Lintfort, Förderschule in Wesel etc.) sowie Fußball- und Tischtennisteams haben sich an den Austauschmaßnahmen beteiligt.

2005: Vereinbarung für gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Politik


2005 hatten Landrat Dr. Ansgar Müller und Durhams Landrat Councillor Ernie Foster eine Vereinbarung (‘Letter of Intent‘) unterschrieben, die den Ausbau gemeinsamer Aktivitäten außerhalb der Politik vorsah.

Unvergessen dürfte das Fußballturnier von 12 Grund- und Förderschulen im Weseler Auestadion gewesen sein, das 2006 als Mini-WM durchgeführt worden ist. Mehr als 120 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich daran; viele Besucher unterstützten die gemischten Mannschaften im Stadion.

Austausch auf Verwaltungsebene


Aber auch auf Verwaltungsebene setzte sich der Austausch fort. Konkret tauschten sich Experten aus den Bereichen Kultur, Demografie und Nachhaltigkeit, Wirtschaftsförderung, Tourismus und Katastrophenschutz intensiv aus.

Die höchste Auszeichnung der County


Kein Wunder also, dass Durhams Landrätin Edna Hunter 2008 auch deshalb die höchste Auszeichnung der County ‘The Chairman’s Medal‘ feierlich an Landrat Dr. Ansgar Müller überreichte. Die Medaille hängt seitdem unter dem Wappen der County Durham im großen Sitzungssaal des Kreishauses Wesel.

Kultureller Austausch


Daneben gab es auch auf kulturellem Sektor einen Austausch von Chören, Orchestern und Künstlern. Ein Highlight war 2012 der Besuch der Bearpark Künstler im Kreis Wesel und 2010 der Auftritt des 60-köpfigen Jugendblasorchesters Drevenack auf der berühmten ‘Miners Gala‘ in Durham. Die Miners Gala findet seit 1871 nahezu jährlich statt und erinnert an die große Bergbautradition der County. Dort gab es in den 1950er Jahren 134 aktive Bergwerke und rund 108.000 im Bergbau beschäftigte Arbeiter. Anfang der 90er Jahre schloss die letzte Mine in der County Durham.

Im Juli dieses Jahres: Delegation aus dem Kreis Wesel fährt nach Durham


Im Juli dieses Jahres wird eine politische Delegation aus dem Kreis Wesel unter der Leitung von Landrat Dr. Ansgar Müller nach Durham fahren. Schwerpunktthemen werden dabei der Strukturwandel, die Nachhaltigkeit und der Tourismus sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.