Was geht ab in den Ortsteilen? Bürger und Fachleute erarbeiten Entwicklungskonzepte.

Anzeige

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Stadt Konzepte zur Dorfinnenentwicklung in Büderich und Ginderich erarbeiten. Wer Lust hat, an den Konzepten mitzuarbeiten oder sich über die Ziele der Dorferneuerung informieren möchte, ist herzlich zu den Bürgerversammlungen eingeladen.

Der Auftakt für Büderich findet in der Gaststätte „van Gelder“ am 1. Februar um 19 Uhr statt. In Ginderich erfolgt der Startschuss im katholischen Pfarrheim am 09. Februar um 19:30 Uhr. Begleitet und erarbeitet werden die Entwicklungskonzepte von einer Fachfirma aus Hamminkeln.

Ein Dorfinnenentwicklungskonzept (kurz „DIEK“) ist die Voraussetzung für eine spätere Förderung von gemeindlichen und privaten Einzelprojekten. Mit einem Dorfinnenentwicklungskonzept sollen langfristig die Lebensqualität in den Dörfern verbessert und die woh-nortnahe Versorgung sichergestellt werden. Wichtige Einrichtungen sowie die Bausubstanz sollen erhalten und das Ortsbild gepflegt und verbessert werden. Dabei nimmt die Vermeidung von Leerständen eine wichtige Rolle ein.

Ohne Bürger-Engagement geht es nicht

Dorfinnenentwicklungskonzepte leben von den Ideen und dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Daher werden nach den Auftaktveranstaltungen öffentliche Dorfrundgän-ge und Arbeitskreise durchgeführt (Termine werden noch bekanntgegeben). Bereits An-fang des Jahres hat eine projektbegleitende Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der DIEKs getagt. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Wesel, des Fachbüros und Akteuren aus den Dörfern zusammen.

Für Büderich sind Marcus Abram, Rainer Gellings und Peter Schmidt in der Arbeitsgruppe. Ginderich wird von Marie-Therese Bauer, Nicole Lohmann und Herbert Wesely vertreten.

Dank Homepage immer informiert

Für beide Dörfer wird eine eigene Homepage noch vor der Auftaktveranstaltung frei-geschaltet. Infos zur Homepage folgen gesondert in den kommenden Tagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
4.815
Siegmund Walter aus Wesel | 23.01.2017 | 20:11  
6.736
Neithard Kuhrke aus Wesel | 24.01.2017 | 00:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.