"Aktion Blickpunkt": Weseler Schaufenster zum Thema Brustkrebs

Anzeige
Die Künstlerinnen und Inhaberinnen der jeweiligen Geschäfte. Im Hintergrund Schaufensterpuppe mit Kleid aus Brillen.

Die aktuelle Ausstellung „Aktion Blickpunkt“ ist das neueste Projekt des Vereins „Aktion B – Brustgesundheit am Niederrhein e.V.“ Dieser gründete sich 2010 aus gemeinsamen Aktionen von Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Abteilung für Senologie und Brustzentrum im Marienhospital Wesel, den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Wesel, damals Bärbel Reining-Bender und Hamminkeln, damals Rita Nehling-Krüger, der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises, Petra Hommers und der Künstlerin U. Bröcheler.

Die wichtigste Botschaft ist bis heute geblieben: Obwohl jährlich 72 000 Frauen an Brustkrebs erkranken, ist dieser zu über 90 % heilbar, wenn er früh erkannt wird. Genutzt wird der Internationale Brustkrebsmonat Oktober, um vom 20. Oktober an 6 Schaufenster mit künstlerisch gestalteten „Skulpturen“ zur Installation und somit zum absoluten Blickfang werden zu lassen.

Bei der Eröffnungsfeier der Ausstellung ist für die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Birgit Nuyken, wichtig: “Vorsorge rettet Leben“. Astrid Vogell vom Kaufhof freut sich über die Kunst in ihrem Schaufenster:“ Eine Fußgängerzone mit ihren Schaufenstern kann mehr als nur amüsieren. Hier steckt ein Stück Leben dahinter, das auch kritisch beleuchten soll“.

Hier die sechs Künstlerinnen und die dazu gehörigen Schaufenster mit den Bezeichnungen der Werke ...

Bärbel Langner: Modehaus Mensing („Die neue Sicht“); Claudia Holsteg-Küpper: Spielwelt Franck („Der Garten“); Karin Denecke: Schuhhaus Dismer („Selbstfürsorge“); Ursula Bröcheler: Kaufhof („Brille gleich Durchblick“); Lisa Quick: Wohntrend („Hände- Nimm deine Gesundheit selbst in die Hand“); Barbara Lübbehusen: Schwanen-Apotheke („Emotionale Balance“).

Die Ausstellung ist die Fortsetzung der bereits bekannten und erfolgreichen BH- und Brustbeutelausstellung zur Brustgesundheitsprävention. Das Ziel ist weiterhin, über die Kunst als Botschafterin Frauen noch stärken für die Früherkennung von Brustkrebs zu motivieren und sie zu sensibilisieren, auf sich zu achten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.