Care-Energy: Mit Vollgas in die Insolvenz

Anzeige
Die Care-Energy AG, die Care-Energy Holding GmbH und die Care-Energy Management GmbH sind insolvent. Das sorgt für unzählige Fragen bei Kunden. Das Wichtigste vorab: Dass man durch die Pleite plötzlich ohne Strom oder Gas dasteht, kann nicht passieren.

Das Wichtigste in Kürze:

* Care Energy liefert weiterhin Energie. Wenn der Insolvenzverwalter entscheidet, dass die Versorgung eingestellt werden soll, übernimmt automatisch und lückenlos der örtliche Grundversorger.

* Ein Sonderkündigungsrecht aufgrund der Insolvenz besteht nicht. Verträge sind im Rahmen der vereinbarten Fristen kündbar.

* Fällige Abschläge und nachvollziehbare Rechnungsbeträge sollten nur an die neue Bankverbindung gezahlt werden, die der Insolvenzverwalter mitteilt.

* Nicht nachvollziehbare Forderungen sollten nach wie vor nicht gezahlt werden - auch nicht an den Insolvenzverwalter.

Die Verbraucherzentrale in Wesel beantwortet gerne Ihre Fragen - hier bekommen Sie auch umfangreiche Informationen und Tipps zum Thema Care-Energy und Stromversorger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.