E-Bikes ausprobieren an der Stettiner Straße im Rahmen der Weseler Kulturnacht

Anzeige
(Foto: LK-Archiv)

Am Samstag, 17. September, lädt die Stadt Wesel auf der Stettiner Straße (Nr. 8-10) von 18 bis 22 Uhr Besucher/innen der Kulturnacht zur Probefahrt mit elektrischen Einrädern ein.

Ein Stand informiert über die Nahmobilität in Wesel und aktuelle Klimaschutzprojekte der Stadt. Warum die Nahmobilität in Wesel ein wichtiges Thema ist, zeigen die städtischen Verkehrszahlen: Von den täglich rund 212.000 Wegen und Fahrten in Wesel werden mit 55 Prozent mehr als die Hälfte mit dem Auto zurückgelegt.

Der Verkehrssektor trägt dadurch mit 36 Prozent zu den CO2-Emissionen der Stadt bei. Eine klimafreundliche Alternative zum motorisierten Stadtverkehr bietet die Nahmobilität. Sie bezeichnet die individuelle Mobilität im räumlichen Nahbereich zu Fuß und mit dem Fahrrad, aber auch mit anderen Verkehrsmitteln wie Inlinern, Skateboards oder Kickboards.
Während der Kulturnacht sollen die Bürgerinnen und Bürger auch alternative Formen
der Mobilität erleben und ausprobieren. Gleichzeitig wird über Vorteile und
Möglichkeiten informiert, das Auto auf kurzen Wegen öfter mal stehen zu lassen. "Denn in den meisten Fällen gelangt man gerade auf innerstädtischen Kurzstrecken bis 5 KIlimeter mit dem Fahrrad oder zu Fuß am schnellsten ans Ziel", so Klimamanagerin Ingrid Bozsoki.
Als fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt bietet Wesel zahlreiche Anreize, um sich
innerstädtisch mit dem Fahrrad oder zu Fuß fortzubewegen. Das 180 km lange
Radwegenetz für Alltags- und Freizeitradfahrer, die Fahrradstation „Gleis 31“ oder die
bewegungsaktivierende Neugestaltung der Fußgängerzone lädt Bewohner und
Besucher der Stadt gleichermaßen zum Bewegen und Verweilen ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.