Hünxer Gesamtschul-Neuntklässler machten im BZB Wesel den Dachdecker-Test

Anzeige

Die Schüler des 9. Jahrgangs der Gesamtschule Hünxe erlebten beim "Tag des Dachdeckers" im BZB-Wesel die Berufsorientierung mal ganz anders.
Schon viel haben sie über die Berufswahl gelesen, haben sich im BIZ informieren können und Betriebe vor Ort aufgesucht. Doch nun war Praxis angesagt - das Berufsbildungszentrums des Bauhandwerks hatte die Neuntklässler eingeladen.

Hier konnte jeder einzelne seine handwerklichen Fähigkeiten beim Schiefer schlagen ausprobieren und beim Löten verborgene Talente entdecken. Schüler, die hoch hinaus wollen, erprobten sich beim Dachziegel eindecken.
Einblicke in die Abdichtungstechnik, der Einbau von Dachfenstern und das Installieren von Solaranlagen wurde von den Ausbildern des BZB eindrucksvoll demonstriert und führte auf diese Weise den Schülern die Vielseitigkeit des Berufes des Dachdeckers vor Augen.

Die Ausbilder machten auch deutlich, dass diejenigen, die sich für diesen Beruf entscheiden, eine ausreichende körperliche Konstitution mitbringen sollten und vor allem keine Höhenangst. Es erwartet sie eine bundesweit geregelte dreijährige duale Ausbildung, wobei Kenntnisse in Mathematik von großem Vorteil sind, denn in diesem Beruf muss ständig gerechnet werden.

Lehrstellensuchende und Unternehmer nutzten die Möglichkeit zur ersten Kontaktaufnahme. Wer hier noch unsicher ist und seine handwerklichen Fähigkeiten erst einmal testen möchte, kann im BZB ein Praktikum absolvieren, das von qualifizierten Ausbildern begleitet wird.

Auch kann das Baujob-Casting, das vom BZB in den Oster- und Sommerferien angeboten wird, dabei helfen, sich mehr Klarheit über die eigenen beruflichen Vorstellungen zu verschaffen.

(Fotos zum Beitrag: privat)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.