Jobbörse bietet Chancen für Jugendliche, Lebensältere und geflüchtete Menschen

Anzeige

Knapp 60 Arbeitgeber bieten offene Arbeits- und Ausbildungsstellen auf der Jobbörse der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel am 22. Juni in der Niederrheinhalle an. Informationen zu Weiterbildung, Vorträge, Bewerbungsmappencheck und Stylingberatung gibt es ebenfalls.

Die Situation auf dem Stellenmarkt am Niederrhein sieht gut aus: Rund 5.400 Jobofferten in den Kreisen Wesel und Kleve waren Ende Mai gemeldet, plus etwa 1.500 offene Ausbildungsstellen. Wer also auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder einem Ausbildungsplatz ist, kann sich meist auf mehrere Angebote bewerben. Einen guten Überblick über den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt bietet die große Jobbörse der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel am Mittwoch, 22. Juni, von 10 bis 16 Uhr in der Niederrheinhalle, An de Tent 1, 46483 Wesel. Eröffnet wird die Veranstaltung um 10 Uhr mit einem Talk auf der Bühne, an dem Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Arbeitsagenturleiterin Barbara Ossyra und Jobcenter-Geschäftsführer Michael Müller teilnehmen.

Auf der Messe können sich Besucherinnen und Besucher persönlich bei rund 60 Arbeitgebern aus den Kreisen Wesel und Kleve sowie den Niederlanden über Einstiegsmöglichkeiten informieren, Kurzinterviews führen, Bewerbungsunterlagen abgeben und vielleicht direkt ein Vorstellungsgespräch vereinbaren. Idealerweise bringen Jobsuchende dafür einige Kurzbewerbungen mit. Darüber hinaus findet man am Stand von Arbeitsagentur und Jobcenter über 300 ausgehängte Angebote für Arbeits- und Ausbildungsstellen. Speziell an Menschen mit Fluchthintergrund richtet sich das Beratungsangebot des Integration Points, der normalerweise in den Räumlichkeiten der Arbeitsagentur in Wesel und Kleve sowie in verschiedenen Dependancen des Jobcenters im Kreis Wesel zu finden ist. Hier sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort, die in verschiedenen Sprachen über die Integration in Arbeit und Ausbildung informieren. Im Kontext des lebenslangen Lernens wird auch das Thema Weiterbildung immer wichtiger. Auf der Jobbörse kann man sich bei Bildungsträgern und den Experten von Arbeitsagentur und Jobcenter zu den Möglichkeiten beraten lassen.

Rahmenprogramm: Vorträge, Bewerbungsmappencheck, Stylingberatung

Das Rahmenprogramm bietet halbstündige Vorträge zur perfekten Bewerbung, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu den Chancen in der Altenpflege und zum Arbeiten in den Niederlanden. Fast alle Vorträge werden doppelt angeboten, damit möglichst viele Besucher dieses Angebot nutzen können. Von 13 bis 16 Uhr bieten die Experten der Arbeitsagentur und des Jobcenters einen Bewerbungsmappencheck an. Wer seine Unterlagen nach aktuellen Standards überprüfen lassen möchte, sollte diesen Service nutzen.
Im Rahmen einer kurzen Stylingberatung können sich insbesondere Jugendliche Tipps für den korrekten Auftritt und das richtige Outfit beim Vorstellungsgespräch holen. Der Eintritt ist frei!

Vortragsprogramm:
10:30 Uhr Wie bewerbe ich mich richtig?
11:15 Uhr Familie und Beruf vereinbaren
12:00 Uhr Chancen in der Altenpflege
12:45 Uhr Arbeiten in den Niederlanden
13:30 Uhr Wie bewerbe ich mich richtig?
14:15 Uhr Arbeiten in den Niederlanden
15:00 Uhr Chancen in der Altenpflege

Weitere Informationen über die Jobbörse findet man unter www.arbeitsagentur.de/wesel.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.