Kfz-Zulassung: Samstags-Termine bei den Amtsstuben nur noch nach vorheriger Reservierung

Anzeige
(Foto: Sreenshot)

Um dem wachsenden Ansturm an Samstagen auf die beiden Servicestellen des Kreises in Wesel und Moers gerecht zu werden, optimiert der Kreis Wesel den Kundenservice für Fahrzeugzulassungs- und Führerscheinangelegenheiten.

Hintergrund: Fast die Hälfte der Kundinnen und Kunden stehen samstags bereits um 8.30 Uhr vor der Tür um einen guten ’Startplatz’ zu haben. Sie stehen dann teilweise nochmals 30 Minuten an, bis sie an der Vorgangsannahme angekommen sind und warten dann bis zu einer weiteren Stunde, um aufgerufen zu werden.

„Dieser Zustand ist mit unserem hohen Anspruch an Kundenzufriedenheit, den wir mit durchschnittlichen Wartezeiten von deutlich unter 15 Minuten in der Woche bieten können, nicht vereinbar“, so Landrat Dr. Ansgar Müller.

Die guten Erfahrungen, die der Kreis Wesel mit der schon seit 2006 angebotenen Terminmöglichkeit an Samstagen für Zulassungsangelegenheiten und insbesondere bei der Wiedereinführung der MO und DIN-Kennzeichen zwischen Dezember 2012 und April 2013 gesammelt hat, sollen nun helfen, den Samstag in den Zulassungsstellen wieder kundenfreundlicher zu gestalten.

Ab Samstag, 5. Oktober, wird man in den beiden Servicestellen des Kreises daher an Samstagen nur noch dann sofort bedient, wenn man vorab einen Termin vereinbart hat. Die sogenannten Kurzgeschäfte, wie Adressänderungen innerhalb des Kreisgebietes, Kurzzeitkennzeichen, Außerbetriebsetzungen, die Abholung von Prüfbescheinigungen für begleitetes Fahren und von Führerscheinen nach Umtausch und bestandener Prüfung, werden auch weiterhin ohne Termin möglich sein. Wer keinen Termin vereinbart hat, der muss warten bis sich eine Lücke findet oder an einem anderen Tag wiederkommen.

Die Terminvereinbarung für alle angebotenen Dienstleistungen ist ab sofort sowohl telefonisch beim ServiceCenter des Kreises Wesel (0281/2070), bequem im Internet unter http://www.zulassungsstelle-moers.de , http://www.zulassungsstelle-wesel.de oder über die Homepage des Kreises unter www.kreis-wesel.de möglich.

„Auch wenn diese Maßnahme auf den ersten Blick wie eine Einschränkung wirkt, steuern wir im Gegenteil unsere Kundenströme so, dass die gegebene Öffnungszeit optimal ausgenutzt wird. Wartezeiten werden so zukünftig fast vollständig vermieden“, ist sich Landrat Dr. Müller sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.