Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel findet wieder in die Erfolgsspur, zweite Mannschaft steckt bereits im Abstiegskampf

Anzeige
In ihrem vierten Saisonspiel in der Oberliga hat die erste Mannschaft des PBSC Wesel wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Im Auswärtsspiel beim PBC Pool Sharks Mülheim konnte das Team einen sehr deutlichen 7:1 Sieg einfahren. Bereits in der Hinrunde stellte die Mannschaft mit den Siegen von Holger Gurzan im 14.1 endlos, Marcel Spann im 8-Ball und Torben Kretzschmann im 9-Ball und damit einer komfortablen 3:1 Führung die Weichen eindeutig auf Sieg. Noch besser lief es dann in der Rückrunde, in der das Team durch Jörg Saborowski im 14.1 endlos, Holger Gurzan im 8-Ball, Torben Kretzschmann im 9-Ball und Marcel Spann im 9-Ball sämtliche Partien für sich entscheiden konnte und somit überhaupt keinen Zweifel mehr am klaren Erfolg aufkommen ließ. Durch diesen Sieg konnte sich die Mannschaft in der Tabelle wieder um zwei Plätze verbessern und liegt jetzt wieder auf Rang drei.

Wesentlich schlechter sieht die Lage dagegen weiterhin für die zweite Mannschaft aus, die nach ihrem ersten Punktgewinn am vergangenen Spieltag bereits wieder einen herben Dämpfer hinnehmen musste. Im Heimspiel gegen die SE Schwarze Acht Gevelsberg 2 musste sich das Team am Ende knapp mit 3:5 geschlagen geben. Dabei sah es nach der Hinrunde noch nicht einmal schlecht aus, da André Steinbach im 14.1 endlos und Frank Heun im 10-Ball mit ihren Erfolgen das Ergebnis ausgeglichen gestalten und das Team somit im Spiel halten konnten. Als dann in der Rückrunde jedoch nur noch der dieses Mal stark aufspielende André Steinbach im 9-Ball seine Partie siegreich gestalten konnte, während zwei andere Partien knapp verloren gingen, stand die Mannschaft am Ende dann erneut mit leeren Händen da. In der Tabelle liegt die Mannschaft weiterhin auf dem zehnten und damit drittletzten Platz und kann sich bereits jetzt wohl schon mit dem Thema Abstiegskampf vertraut machen.

Mehr Grund zur Freude hatte dagegen die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Verbandsliga in ihrem zweiten Saisonspiel ihren ersten Sieg landen konnte. Das Team gewann auswärts beim PSV Duisburg deutlich mit 6:2. Dabei setzte die Mannschaft bereits in der Hinrunde, in der Jim Hendrik Meininghaus im 9-Ball, Franz-Josef Köyer im 10-Ball und Hardy Heweling im 8-Ball ihre Partien siegreich gestalten und damit einen 3:1 Vorsprung herausschießen konnten, die Weichen eindeutig auf Sieg. Mit genau den gleichen Ergebnis gewann das Team dann auch die Rückrunde, in der Hieronymus Kleinpass im 8-Ball sowie erneut Jim Hendrik Meininghaus im 10-Ball und Franz-Josef Köyer im 9-Ball die Punkte einfuhren und so überhaupt keinen Zweifel am deutlichen Erfolg aufkommen ließen. In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen deutlichen Erfolg gleich um vier Plätze verbessern und liegt nun auf dem vierten Rang.

Weiterhin in der Erfolgsspur weilt auch die vierte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Bezirksliga zu Hause gegen den PBC Obersteiger Höntrop mit einem deutlichen 6:2 in ihrem vierten Saisonspiel den dritten Sieg feiern konnte. Während Simon Nierfeld im 14.1 endlos und 9-Ball sowie Marcel da Cruz im 8-Ball und 10-Ball zwei Mal für das Team erfolgreich waren, konnten Martin Rosenau im 9-Ball und Christopher Mertz im10-Ball jeweils einen Punkt beisteuern. In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen erneuten Erfolg wieder an die Spitze setzen.

Ebenso gut lief es auch für die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga B im Heimspiel gegen Gut Stoß Kamp-Lintfort 2 mit einem 5:3 Erfolg ebenfalls ihren zweiten Sieg landen konnte. Die Punkte für die Mannschaft holten Andreas Jähnig (14.1 endlos, 10-Ball), Winfried Dörr (8-Ball, 14.1 endlos) und Jürgen Dolle (8-Ball). In der Tabelle liegt die Mannschaft durch diesen deutlichen Erfolg zum Auftakt punkt- und partiengleich mit dem Spitzenreiter auf dem zweiten Platz.

Wesentlich schlechter läuft es leider weiterhin für die sechste Mannschaft, die im Auswärtsspiel beim 1.PBC Rheine 2 ihre zweite 1:7 Niederlage in Folge einstecken musste. Dieses Mal war es Bernd Adamski, der in der Rückrunde im 9-Ball als einziger Akteur für das Team erfolgreich war. Durch diese zweite deutliche Niederlage findet sich die Mannschaft in der Tabelle nach dem zweiten Spieltag auf dem zehnten und damit letzten Platz wieder.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.