34 Tischler haben Gesellenprüfung abgelegt

Anzeige
Die Preisträger beim Wettbewerb „Die gute Form“: v. l.: Jonas Klein (3. Platz); Marvin Alexander Robert (1. Platz); und Lars Wittinghofer (2. Platz).

Gut in Form sind 34 Auszubildende der Tischler-Innung Ruhr, die ihre Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt haben. 13 von ihnen sind auch bei der Ausstellung „Die gute Form 2017“ vertreten, die noch bis zum 21. Juli in der Volksbank an der Heilenstraße 10 zu besichtigen ist.

Nach drei Jahren Lehrzeit bekamen die 34 Azubis aus Witten und Bochum die Prüfungszeugnisse von Obermeister Wolfgang Hoffmann und den Lehrlingswarten Michael Kaiser und Uwe Klein überreicht. Das beste Prüfungsergebnis erzielte Jonas Wessel, der dafür mit einem Geldpreis von 150 Euro der Tischler-Innung Ruhr belohnt wurde.
Im Rahmen der Ausstellung „Die gute Form 2017“ wurden im Anschluss drei weitere der neu ausgebildeten Tischler mit Preisen für ihre Gesellenstücke ausgezeichnet. Dabei wurden die Preisträger von einer fachkundigen Jury, bestehend aus den Architekten Diplom-Ingenieur Raphael Büsing und Diplom-Ingenieur Thomas Meier sowie dem Vorstandsmitglied der Volksbank Bochum/Witten Uwe Schulze-Vorwick, unter Berücksichtigung der Bewertungskriterien Idee, Form, Funktion und Konstruktion, ermittelt.
Den ersten Platz, dotiert mit 300 Euro, konnte sich Marvin Alexander Robert mit einem Sekretär in Kirschbaum sichern – sehr zur Freude des neuen Gesellen, wie er sagte: „Davon haben wir im Vorfeld nichts gewusst. Ich bin überglücklich.“
Auf den Plätzen zwei und drei landeten Lars Wittinghofer, der für sein individuell gestaltetes Weinregal mit 200 Euro belohnt wurde, und Jonas Klein, dessen Gesellenstück „Schreibtisch in Eiche“ mit 100 Euro belohnt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.