Auf ein Wort: Mach mal Pause

Anzeige
Pfarrer Burckhard Zühlke

Liebe Zeitungsleser! Die Zeitung gehört zum Frühstück wie ein Brötchen und der Kaffee.

Als aufgeschlossener Zeitgenosse möchte ich informiert sein. Ich möchte wissen, was gestern war, heute ist und morgen zu erwarten ist. Ich möchte mitreden können und nichts versäumen.
Mich interessieren die große Weltpolitik, das Lokale, und auch die Todesanzeigen möchte ich wahrnehmen.
Fette Schlagzeilen sind verführerisch. Sie können die Wahrheit sagen, aber auch übertreiben. Gäbe es keine Schlagzeilen, wäre es leiser auf der Welt.
Ich lese Nachrichten, Berichte, Reportagen, Kommentare. Ich erfahre Wichtiges und Unwichtiges. Manches lese ich auch zwischen den Zeilen. Tatsachen und Vermutungen nehme ich zur Kenntnis, Beschönigungen und Verdächtigungen, Urteile oder Vorurteile. Schicksale von Menschen und Völkern bewegen mich.
Bilder sprechen mich an, manchmal stoßen sie mich auch ab.
Mit allem möchte ich mir eine Meinung bilden. Viele Stimmen rauschen durch den Blätterwald. So kann ich mich informieren oder korrigieren lassen. In manchen Fragen bleibe ich aber ratlos; die Welt ist eben kompliziert.
Ich lese von Krieg und Gewalt, von Unglück und Katastrophen, von Bomben und Flüchtlingen; vom Ebola-Virus, der Tausende Menschen das Leben gekostet hat.
Die Schattenseiten des Lebens scheinen die Hauptmeldung zu sein. Vom großen und kleinen Glück ist eher wenig die Rede und doch gehören auch diese Seiten zum Leben dazu.
Ich erfahre auch von mutigen Helfern, die in den Krisen- und Kriegsgebieten helfen und Hoffnung verbreiten.
Immer wenn ich Zeitung lese, weiß ich auch, was ich beten soll. Alles bringe ich vor Gott und liege ihm damit in den Ohren; bitte und danke.
Im Vaterunser fasst sich dann alles zusammen. Es ist das Gebet, das die Welt umspannt.
Schließlich überlege ich, was ich tun kann; mindestens spenden, damit die Hilfe anhält und Hoffnung wächst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.