Heiligabend: Essen am Wendehammer

Anzeige
Elke Hennemann von der Blote-Vogel-Schule, Initiator Patrick Brehmer und Bärbel Wolfes-Maduka vom Hutsalon (v.l.) freuen sich auf möglichst viele Gäste.

„Wir möchten ein Zeichen dafür setzen, dass es in Witten ein großes Zusammen gibt“, sagt Patrick Brehmer, Initiator einer ungewöhnlichen Aktion, die Heiligabend auf dem Wendehammer hinter der Stadtgalerie an der Hammerstraße stattfindet.

Von 16 bis 18 Uhr werden dort Essen zubereitet. „Für Leute, die Heiligabend alleine sind“, so Patrick Brehmer, „wir sprechen Bedürftige an, genau so wie Nicht-Bedüftige und freuen uns über jeden, der kommt.“
Insgesamt 300 Essen werden von Elke Hennemann, Köchin an der Blote-Vogel-Schule, zubereitet werden. Für diese Aktion wurden zahlreiche Sponsoren ins Boot geholt. Anja Rasche, die Werkstatt für behinderte Menschen Frauenheim Wengern, die Kornkammer Haus Holte, die Blote-Vogel-Schule, der Friseur Maleeq, die Universitätsgesellschaft, der Hutsalon und die Stadtgalerie – sie alle haben sich mit Kartoffel-, Wurst-, Fleisch- oder Geldspenden beteiligt.
„Wer möchte, kann gerne eine Kerze mitbringen“, sagt Patrick Brehmer, „dann werden wir einen großen Kerzenkreis um den Wendehammer aufbauen.“
Auch daran, dass das Wetter eventuell nicht mitspielen könnte, wurde im Vorfeld gedacht. Sollte es regnen, wird die Aktion in die Warenannahme von Saturn, ebenfalls direkt am Wendehammer, verlegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.