Trikot für guten Zweck versteigert - Michelle Müntefering und der Papst haben unterschrieben

Anzeige
Werner Heckendorf (2. v. r.) war das von Edgar Pferner (l.) versteigerte trikot, das unter anderem die Unterschriften von Michelle Müntefering und Papst Franziskus trägt, 2000 Euro wert. Über diese Spende freut sich Peter Skotarcik von der Wittener Kinder- und Jugendküche. Foto: privat

Sein unermüdliches Engagement brachte Edgar Pferner, Friseurmeister mit Salon an der Augustastraße und Obermeister der Bochumer Friseurinnung, bis nach Rom.

Innenstadt. Dort bekam er im vergangenen Jahr eine Audienz beim Papst. Eigentlich war Pferner zum Petersplatz gereist, um dem Heiligen Vater ein handgefertigtes Kreuz aus Maschendraht des DDR-Grenzzauns zu überreichen. Doch allein beim Überreichen des Kreuzes beließ es der Friseurmeister nicht. Mit im Gepäck auf seiner Reise nach Rom hatte Pferner ein Trikot, das Papst Franziskus bei der Audienz persönlich signierte.

Es folgten zahlreiche Priester aus ganz Europa sowie Fußballspieler aus den neuen Bundesländern. Die Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering schloss sich der Aktion gerne an und leistete auf dem übergroßen T-Shirt die finale Signatur für den guten Zweck. Anschließend versteigerte Edgar Pferner das Trikot kürzlich für eine Summe von 2000 Euro auf Gut Heckheusen in Bochum-Gerthe. Den Scheck nahm Peter Skotarcik von der Wittener Kinder- und Jugendküche dankbar entgegen. Werner Heckendorf, Geschäftsführer und Firmengründer der Unternehmensgruppe Häusser-Bau, ist ab sofort der stolze Besitzer des handsignierten Unikats.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.