WiSeL-Netzwerk Gründungsversammlung in Annen am 20. März 2013

Anzeige
Witten: seniorenzentrum | Vor einem Jahr, am 21. März 2012, fand die Gründungsversammlung für das erste WiSeL Netzwerk in Witten-Mitte im Mondolino statt. In dem einen Jahr fanden – und finden immer noch - regelmäßige Treffen der WiSeL-Netzwerkgruppen statt. Bei fast jedem Treffen sind auch Neue Mitglieder dabei die sich an der Idee von WiSeL anstecken lassen und in einer der vielen unterschiedlichen Gruppen, oder auch in mehreren, mitmachen. WiSeL steht für WittenerSeniorenLeben und ist KEIN Verein! Deshalb gibt es auch keine Mitgliedschaft, keinen Mitgliedsbeitrag oder sonstige, bindenden Verpflichtungen. Jeder kann da mitmachen wo sie/er den meisten Spaß hat, jeder darf kommen und gehen wann und so oft sie/er will.
Die Mitglieder sind dabei zwischen 23 (unser jüngstes Mitglied Kristina) und über 76 Jahre alt. Über 50+ gibt es keine Altersdeckelung und die WiSeLaner müssen auch nicht unbedingt schon Rentner sein. Viele stehen noch mit beiden Füßen im Berufsleben und doch haben sie Spaß daran mit anderen älteren Menschen gemeinsame Unternehmungen durchzuführen.

Da es im Stadtteil Annen auch eine große Zahl von Menschen über 50+ gibt, lag es Nahe auch dort ein WiSeL-Netzwerk zu gründen. Am 20. März war es soweit. Die Bürger über 50+ hatten zuvor eine Einladung der Bürgermeisterin erhalten. Andere fanden die Info in der Presse, oder wurden von Bekannten überredet mit zu gehen und anschließend den Weg in die Cafeteria des Seniorenzentrum der AWO in der Kreisstraße 20a.
Es waren letztendlich über 40 Interessierte die erst ein Begrüßungswort des Stellvertretenden Bürgermeister Hans-Ulrich Kieselbach hörten, der stellvertretend für die Bürgermeisterin Sonja Leidemann sprach. Dann begrüßte Barbara Helberg-Gödde die Anwesenden und informierte über die bestehenden WiSeL-Netzwerke, die es unter anderen Namen noch in 15 NRW Städten gibt.

Nach der kurzen Einführung teilten sich die Besucher in 3 Gruppen auf, die dann von 7 Moderatoren mit dem Projekt WiSeL vertraut gemacht wurden, ihre Ideen und Wünsche einbringen konnten. Zuvor gab es jedoch noch eine kurze Vorstellungsrunde, bei der es teilweise doch erstaunlich offen und persönlich zuging. Ein Kritikpunkt war die Altersgrenze in der Einladung, die bei 65 lag, obwohl im WiSeL-Netzwerk nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Auf Tafeln wurden 3 vorgegeben Fragen in allen Gruppen diskutiert und Ideen und Wünsche gesammelt.

Das tolle an WiSeL ist eben auch, wer nicht zur Gründungsversammlung kommen konnte, kann jederzeit zu den WiSeL-Netzwerktreffen kommen, dort seine Interessengebiete erklären und Gleichgesinnte werben, die dann zusammen eine WiSeL-Netzwerkgruppe gründen um ihre Hobbies zu leben.
Ein Teilnehmer meinte „man könne ja auch über Gott und die Welt reden, wobei die Welt erst mal genügen würde“. Es zeigten sich auch bereits die ersten möglichen Gruppenführer und die nächsten treffen werden zeigen, was von den Wünschen und Ideen übrig bleibt.
Für den neutralen Berichterstatter zeigten sich erstaunliche Parallelen zu dem bestehenden WiSeL Netzwerk. Viele Ideen und Wünsche wiederholten sich nicht nur in den Gruppen, sondern waren fast identisch mit der Netzwerkgründung im letzten Jahr. Somit zeigt sich eindeutig, dass es Gemeinsamkeiten gibt und diese nun erarbeite und zusammengeführt werden können.
Die letzte halbe Stunde fanden die Gruppen zu einem Schlussgespräch zusammen. Die gesammelten Ideen wurden kurz besprochen und erläutert.

In der Kürze der Zeit, zwischen 17 und 19 Uhr - konnten nicht alle Fragen geklärt werden. Dafür sind die anschließenden Netzwerktreffen gedacht, die beginnend am Mittwoch, 02. April, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat in der Cafeteria der Seniorenanlage der AWO, an der Kreisstraße 20a, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr, statt finden.

Weitere Info zu WiSeL, Termine, Fotos, Berichte finden Sie auf unserer Homepage http://wisel.biz
Besuchen Sie uns doch mal ...

@ Claus Lippe für für das WiSeL Netzwerk, Lachmann2@email.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.