Ein weiterer Kandidat: Walter Budziak will Bürgermeister werden

Anzeige
„Ich bin mit Witten stark ver- wurzelt."

Das Rennen um den Posten des Bürgermeisters hat einen weiteren Kandidaten bekommen. Walter Budziak wirft seinen Hut in die Manege.

Der gebürtige Siegerländer tritt als parteiloser Kandidat an. „Deswegen bis ich auch nicht in irgendwelche fraktionsinterne Ränkeleien verstrickt“, sagt der 62-Jährige. Witten liege ihm sehr am Herzen, so der gelernte Journalist, der im Alter von 15 Jahren mit seinen Eltern in die Ruhrstadt gezogen war und auch hier das Ruhr-Gymnasium besuchte. Sein Abitur baute er allerdings in Bochum.

Sein beruflicher Werdegang führte in unter anderem nach Osnabrück und Frankfurt, wo er bis zu ihrer Insolvenz bei der Frankfurter Rundschau arbeitete. „Ich habe mir diesen Niedergang von innen anschauen können. Hier in Witten sehe ich die gleichen Muster.“ Sorge bereitet ihm auch das Gerangel innerhalb der SPD um die Kandidatenkür. „Das ist nicht gut für Witten.“

Mit drei Hauptpunkten will er in den Wahlkampf ziehen. „Ich möchte mehr Bürgerbeteiligung in Form von Bürgerkonferenzen in die Stadt bringen.“ Die Finanzsituation in der Stadt sei gefährlich, man müsse deswegen die Bürger mitnehmen und informieren. Weiter schwebt ihm die „Gründung einer Gesellschaft der Leistungsträger“ vor. Hier sollen sich Firmen, Kirchen, Verbände, aber auch Privatbürger einbringen und mit ihren Ideen und ihrer Tatkraft die Stadt voranbringen und der Prämisse: „Ich mache mit ohne eine Rechnung zu schreiben.“ Die Finanzen der Stadt will er unter anderem durch eine kommunale Anleihe in den Griff bekommen. Außerdem will er als Bürgermeister den Kontakt zu Nachbarkommunen intensivieren. „Der Zug kann nur in Richtung einer Metropole-Ruhr fahren“, ist er sicher.

Noch steht er ganz am Anfang seines Weges ins Rathaus, noch fehlen ihm die 360 Unterschriften aus der Bevölkerung, die er braucht, um Kandidat für das Amt des Bürgermeisters zu werden. Dass er diese bis zum Juni bekommt, hält er für sicher: „Ich bin gut in Witten verwurzelt.“ Und was will er als Bürgermeister tun? „Der Bürgermeister muss Impulse setzen, moderieren können, koordinieren und Kräfte wecken. Das traue ich mir zu.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.