Stadtwerke: Mitarbeiter lesen die Zähler ab

Anzeige
Seit Montag und noch bis Mitte Dezember sind Mitarbeiter der Stadtwerke zum Stromablesen unterwegs.

Seit Montag und noch bis Mitte Dezember werden von den Stadtwerken Witten über 110 000 Zählerstände für Strom, Erdgas, Fernwärme und Trinkwasser abgelesen.

Hierbei werden die Mitarbeiter der Stadtwerke Witten von Aushilfen unterstützt. Alle Ableser weisen sich durch einen Ausweis aus. Die Ableser sind montags bis samstags zwischen 7.30 Uhr und 19.30 Uhr unterwegs. Ablesungen können auch in der Mittagszeit erfolgen. Hierfür bitten die Stadtwerke um Verständnis.

Die Stadtwerke raten den Kunden dringend, sich die Mitarbeiterausweise oder die von den Stadtwerken ausgestellten Sonderausweise zeigen zu lassen. Die Stadtwerke Witten weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Ableser weder berechtigt sind, Geldbeträge zu kassieren noch Beratungsgespräche zu führen!

Zur Erfassung der Daten nutzen die Ableser ein manuelles Datenerfassungsgerät. Damit die Ablesung zügig durchgeführt werden kann, müssen die Zähler frei zugänglich sein.

Die Ableser hinterlegen eine portofreie Karte zur Selbstablesung, wenn sie die Kunde nicht antreffen. Die Zählerstände können mit dieser Ablesekarte oder selbstverständlich auch telefonisch von montags bis freitags in der Zeit von 7.30 bis 15.30 Uhr unter Ruf 91 73-5 18, per Fax unter 91 73-8 20 oder per E-Mail an zaehlwerte@stadtwerke-witten.de angegeben werden.

Die Verbrauchsabrechnungen werden Mitte Januar 2016 zugestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.