Eine Stadt, viele Gesichter - Kunstaktion der Schüler der 4. Klassen der Erlenschule

Anzeige
Mit viel Spaß und großem Eifer sind die Kinder bei der Sache. Schließlich mach malen ja Spaß. (Foto: C. Theiss)

An der Erlenschule in Annen gibt Kinder aus 29 verschiedene Nationalitäten und Kulturen. Das bedeutet eine erhebliche Vielfalt an Menschen, eine Bereicherung und Gemeinschaft, besonders zur Weihnachtszeit.

Annen. Einige Schüler der beiden 4. Klassen arbeiten in einer AG seit einigen Tagen kreativ an diesem Thema und malen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ann-Kathrin Mirbach und Petra Pfeiffer. Erste Skizzen lassen erahnen, dass die Portraits von ihren Familien so unterschiedlich sind wie die Kinder, die sie kreieren. Es wird spannend zu sehen, was die Schüler für den traditionellen Adventskalender des Lions Club Witten in diesem Jahr präsentieren werden.

Es ist bereits das sechste Mal, dass Schüler dieser Stadt die Kalender künstlerisch gestalten. 2014 hatte die Zeitungs-AG der Hellwegschule prägnante Gebäude der Stadt für den 800. Geburtstag der Stadt Witten gestaltet, 2015 dann die Breddeschule eine „Engelcollage“ gefertigt.

„Kinder malen für Kinder“, erklärt Carsten Theiss, Mitglied des Lions-Club Witten, denn die Erlöse aus dem im November beginnenden Verkauf des Kalenders kommen vorwiegend Kinder- und Jugendprojekten in Witten zugute. Die Kinder arbeiten mit Hochdruck an ihren Ideen, denn die 3000 Kalender müssen noch mit dem Kunstmotiv gedruckt und sodann mit tollen Gewinnen versehen werden. Ab Anfang November sind die Kalender dann im Handel erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.