Karneval: Witten feiert Altweiber im Rathaus

Anzeige
Wer würde sich von diesen zwei charmanten Piratinnen nicht gerne entern lassen?

Lag es am Wetter? Lag es an der Musik? Auf jeden Fall hätten die Narren, die am Altweiber-Donnerstag vor dem Rathaus feierten, den Sturm auf das Amtszimmer der Bürgermeisterin fast verpasst.

Trotz strömenden Regens ließen sich die bunt verkleideten Jecken die gute Laune nicht vermiesen. Unter einem extra aufgestellten Pavillion prosteten sie sich zu, schunkelten nach bekannten Karnevalsliedern und tanzten sich warm. Schließlich kam noch „Tobi, die Partyrakete“, und sorgte mit seinen Songs für tolle Stimmung. Schließlich machte sich die Karnevalskaravane mit einigen Minuten Verspätung auf den Weg ins Rathaus.

Die gute Laune wurde auch im Büro von Sonja Leidemann nicht geringer, die mit gefüllten Sektgläsern und Knabbereien schon auf die Narren wartete. Zwei Piratinnen erklärten sogleich das Büro für besetzt: „Wir haben hiermit das Rathaus geentert.“ Wittens Kinderkarnevalsprinzessin Emily I. zeichnete die Bürgermeisterin mit einem Orden aus, die sich ihrerseits mit einer großen Dose Weingummi bedankte.

Und dann schnappte sich „Tobi, die Partyrakete“ noch einmal das Mikrofon, schmiss die Musikanlage an, und zu leicht schlüpfrigen Karnevalskrachern ließen es sich die Gäste von Sonja Leidemann noch eine zweilang richtig gut gehen. Witten Helau!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.