Nächstes Teilstück des Alleenradweges Boxteler Bahn eröffnet

Anzeige
Die ersten offiziellen Radfahrer auf dem neuen Alleenradweg, angeführt von den Bürgermeistern der Städte Uedemerbruch (Rainer Weber), Xanten (Thomas Görtz), Sonsbeck (Heiko Schmidt) und Sabine van der List von der Touristinformation Xanten

Radfahren auf geschichtsträchtiger Strecke

Nicht nur für Touristische Zwecke



Wo vor 100 Jahren auf der schnellsten Bahnstrecke am Niederrhein noch Züge verkehrten, erlebt man nun zwischen Xanten und Uedem Geschichte mit dem Fahrrad. Nachdem die Gemeinde Uedem bereits im Jahre 2015 den auf ihrem Gebiet liegenden fünften Bauabschnitt eröffnet hatte, wurde am Freitag das 4,5 km lange Teilstück des Alleenradweges „Boxteler Bahn“ zwischen Xanten und Sonsbeck durch die Bürgermeister Rainer Weber (Uedem), Heiko Schmidt (Sonsbeck) und Thomas Görtz (Xanten) seiner Bestimmung übergeben.
Heiko Schmidt: „Die bereits realisierten Teilabschnitte der Strecke Uedem – Xanten erfreuen sich schon jetzt großer Beliebtheit“ und der Xantener Bürgermeister Görtz ergänzt: „Der Radweg dient auch als Anbindung der Urseler und Labbecker Campingplätze an die Stadt Xanten und erleichtert zudem Schulkindern, die mit dem Rad Xantener Schulen besuchen, den Weg entlang der nicht ganz ungefährlichen Kreis- und Landstraßen“.
Begleitet wurden die drei Bürgermeister durch Mitarbeiter der entsprechenden Gemeinden und einige Mitglieder des Xantener Rates. Langfristiges Ziel ist, zwischen den Städten Boxtel (NL) und Wesel am Niederrhein ein euregionales Fahrradwegenetz zu realisieren, welches diese Städte, wie seinerzeit die Boxteler Bahn, verbindet. Eine Strecke mit ziemlich gleichbleibendem Höhenniveau, das nur dort unterbrochen wird, wo straßenüberspannende Brücken nicht mehr vorhanden sind, sowie mit vielen attraktiven Aussichtspunkten.
Der Uedemer Bürgermeister, Rainer Weber, hofft, dass im nächsten Jahr auch das noch fehlende Teilstück zwischen Uedemerbruch und dem Labbecker Reichswald in Angriff genommen werden kann. Dies scheiterte bis jetzt am Verhalten einiger Grundstückbesitzer an diesem Teilstück. „Aber ich bin sicher“, erklärt Weber hoffnungsvoll, „dass wir schnellstmöglich eine beidseitige akzeptable Lösung finden werden“.

Randolf Vastmans
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.