TG Hiddinghausen mit Verletzungssorgen

Antje Ambraß

Damen 40 Bezirksliga
TG Hiddinghausen – TC Hohenstein 4:5

Auch gegen den Tabellenletzten schlug die Personalnot noch einmal voll zu und verschlechterte die Lage. Im Einzel musste Kerstin Brass nach kämpferischer Leistung in den Match-Tie-Break, knickte um und musste leider ihrer Gegnerin gratulieren. Mehr Glück in den Match-Tie-Breaks hatten Melanie Kreisel-Hötzel und nach 4 jähriger Verletzungspause, die Reaktivierte Gabi Söhngen. Beide mussten in eben diesen und konnten gewinnen, wobei Gabi es mit 13:11 besonders spannend machte. Leider gingen die weiteren Einzel ebenso an die Gäste. 2:4 für die Doppel war die denkbar schlechteste Ausgangslage. Der Lichtblick mit der Urlaubsrückkehrerin Birgit Gräfingholt lies die Sieggedanken noch mal aufleben. So gewann Doppel 1 mit Birgit und Gabi glatt, leider genauso glatt ging Doppel 3 verloren, sodass das 2.Doppel nur den 4:5 Endstand herstellte. Am letzten Spieltag gegen den vermeintlichen Aufsteiger hoffen die Damen noch einmal auf einen versöhnlichen Saisonabschluß.
Einzel: Antje Ambraß 5:7/3:6, Kerstin Brass 5:7/6:0/1:0 Aufgabe Brass, Gabi Söhngen 2:6/6:2/13:11. Sabina Vogt 3:6/3:6. Melanie Hötzel 6:4/4:6/10:6, Martina Linge 3:6/2:6, Doppel, Gräfingholt/Söhngen 6:3/6:0, Ambraß/Kreisel-Hötzel 6:3/4:6/10:8 Vogt/Linge 2:6/4:6

Alle Infos zur TGH gibt es auf www.tg-hiddinghausen.de und auf der Anlage an der Albringhauserstraße.

Autor:

Stephan Rath aus Sprockhövel-Hiddinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.