Wennigloher Kindergarten-Kinder lernen ihre Feuerwehr kennen

Anzeige
Arnsberg: Kindergarten Sonnenland |

Wennigloh. Drei Angehörige der Löschgruppe Wennigloh der Feuerwehr der Stadt Arnsberg statteten den Kindern des städtischen Kindergartens „Sonnenland“ in Wennigloh am Vormittag des 30. April ihren alljährlichen Besuch zur Brandschutzerziehung ab. Dieser ist seit Jahrzehnten ein fester und geschätzter Bestandteil im Jahreslauf dieser Einrichtung.

Zunächst versammelte Peter Krämer in der Turnhalle die größeren Kinder um sich und unterhielt sich mit ihnen über die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes, die Aufgaben der Feuerwehr, das richtige Verhalten in einem Notfall und die Wichtigkeit von Rauchmeldern zur schnellen Warnung vor einem Brand im Haus. Danach konnte jedes Kind mit Hilfe eines Spiel-Telefons einen simulierten Notruf absetzen. Hierbei zeigte sich, dass die vergangenen Besuche der Feuerwehr in dem Kindergarten Früchte getragen hatten, denn die Kinder machten ihre Sache sehr gut.

Gleichzeitig führten Jan Kunstmann und Lukas Padberg den kleineren Kindern auf dem Kindergartenhof die Feuerwehrausrüstung in ihrer praktischen Handhabung am Feuerwehrmann und an dem neuen Wennigloher Löschfahrzeug live vor. Ganz besonders wichtig ist den Wennigloher Wehrmännern hierbei, die Kinder an das Aussehen eines voll ausgerüsteten Feuerwehrmannes zu gewöhnen, damit sie sich im Brandfall nicht aus Angst vor dem bedrohlich wirkenden Lebensretter verstecken und dadurch zu Schaden kommen.

Später konnten dann die größeren Kinder ebenfalls das Fahrzeug und die Ausrüstung der Wennigloher Brandschützer in Augenschein nehmen und bekamen sachkundige Erläuterungen hierzu von den Wehrmännern. Die Kleinen nahmen das Wennigloher Löschfahrzeug ohne Scheu in Augenschein und erkundeten den Innenraum ausgiebig.

Zum Abschluss bekamen alle Kinder von den Wennigloher Wehrmännern einen sog. „Kinderfinder“ überreicht. Dies ist ein dreieckiger neongelber Aufkleber, der zu Hause an die Kinderzimmer-Tür geklebt werden kann und im Falle eins Brandes den in das Haus vorgehenden Einsatzkräften anzeigt, wo sie als erstes nach Kinder suchen sollten, die es zu retten gilt.

Auch für das nächste Jahr haben die Wennigloher Feuerwehrmänner die Brandschutzerziehung im örtlichen Kindergarten bereits auf ihre Agenda gesetzt, um diese schöne und für beide Seiten wichtige Tradition lebendig zu erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.