Zentrale Kleiderannahme schließt

Anzeige
Die Stadt und der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern schließen die zentrale Kleiderannahmestelle zum 1. August. Beide Stellen halten die Einrichtung im ABZ Oeventrop für verzichtbar. Die Notunterkunft des Landes in der ehemaligen Pestalozzischule ist geschlossen, die geplante Landeseinrichtung für Flüchtlinge kommt nicht ins Gebäude des Salus-Klinik.
Hintergrund: Das Land hat die Flüchtlingsaufnahme neu organisiert. Flüchtlinge werden nun in einer Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht, registriert, erkennungsdienstlich behandelt, medizinisch betreut und erstversorgt. Erst nach einer Verweildauer von einigen Wochen werden sie den Kommunen zugewiesen.
Eine Versorgung im Umfang der vergangenen Monate ist nicht mehr notwendig. Gespendete Kleidung wird wie in der Vergangenheit über das Netz der Caritas-Konferenzen, Kinderkleiderlädchen Hosenmatz (SKF) sowie der Sozialkaufhäuser „Kaufnett“ in Arnsberg und „Der Andere Laden“ in Hüsten verteilt.
Die Bestände im ABZ werden ihrem Zweck entsprechend verwendet. Stadt und Caritasverband bedanken sich für die sehr große Hilfs- und Spendenbereitschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.