Paris: Place de la République

Anzeige
Paris (Frankreich): Place de la Rpublique | Die Bilder der Solidaritätskundgebung auf dem Place de la République und den umliegenden Straßen für die 17 Opfer des Charlie Hebdo Anschlags und der Geiselnahme im jüdischen Supermarkt Hyper Chacher gingen am 11.Januar durch die Welt.
Der Place de la République spielte in der französischen Geschichte schon immer eine große Rolle und er ist einer der größten und bedeutendsten Plätze der französischen Hauptstadt Paris. Um 1200 wurde dort von Philipp II. die Porte du Tempel errichtet und unter Karl V. als Bastide erweitert, ungefähr dort wo heute die Rue du Temple auf den Platz mündet. Nach dem Abriss der Stadtbefestigung um 1680 entstand dort eine Promenade mit Alleebäume und unter Napoleon Bonaparte 1811 nahm der Platz in etwa die heutige Form an. Auf dem Platz wurde ein Springbrunnen „Château d’eau“ errichtet und der Platz erhielt den Namen „Place du Château d’eau“.
Unter Baron Haussmann, er gab Paris ein modernes Stadtbild, das bis heute in großen Teilen noch erhalten ist, wurde 1858 am Platz eine Kaserne erbaut, die „Garde Républicaine“, der Platz erweitert, in der heutigen rechteckigen Form angelegt und als Exerzierplatz genutzt. 1883 wurde in der Mitte des Platzes das „Monument à la République“ errichtet und 1889 der Platz umbenannt in „Place de la République“.
Auf einem 15 Meter hohen Sockel steht eine 9,5 Meter hohe Bronzestatue des Bildhauers Leopold Morice. Die Statur symbolisiert die Marianne, eine Ikone der Freiheit und der Demokratie, in der rechten Hand ein Olivenzweig, dass Symbol des Friedens und die linke Hand ruht auf einem Regal mit den Menschenrechten.
Der Sockel besteht aus drei Steinfiguren und trägt die Inschriften: LIBERTÉ, EGALITÉ, FRATERNITÉ und A LA GLOIRE DE LA REPUBLIQUE FRANCAISE LA VILLE DE PARIS 1883. Am Fuße des Sockels liegt ein bronzener Löwe als Symbol für das allgemeine Wahlrecht. Um den Sockel herum befinden sich zwölf Hochreliefs aus Bronze mit den Daten der Französischen Republik.
Relief 1: Ballhausschwur vom 20. Juni 1789
Relief 2: Der Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789
Relief 3: 4. August 1789, Augustbeschlüsse - Abschaffung der Vorrechte von Adel, Klerus, Städten und Provinzen durch die Nationalversammlung.
Relief 4: Das Föderationsfest auf dem Marsfeld am 14. Juli 1790 zum ersten Jahrestag der Erstürmung der Bastille
Relief 5: 11. Juli 1792 Kriegseintritt von Preußen. Die Nationalversammlung proklamiert „la Patrie en danger“ („Das Vaterland in Gefahr“).
Relief 6: Die Kanonade von Valmy 20. September 1792
Relief 7: 21. September 1792, Zusammentritt des neugewählten Nationalkonvents, Abschaffung der Monarchie, Beginn der zweiten Phase der Revolution.
Relief 8: Die Seeschlacht am 13. Prairialan 2 (1. Juni 1794)
Relief 9: Die Julirevolution(29. Juli 1830)
Relief 10: Die Revolutionen, 4. März 1848, 2. Republik
Relief 11: 4. September 1870, 3. Republik
Relief: 12: 14 Juli 1880 Französische Nationalfeiertag
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
26.329
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 19.01.2015 | 15:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.