Fahrräder für Groß und Klein

Anzeige
Zweirad Gertzen aus Nütterden spendete Fahrräder: Die in Bedburg-Hau lebenden Flüchtlingsfamilien freuten sich.
Bedburg-Hau. Strahlende Augen bei den Bedburg-Hauer Flüchtlingskindern: Ewald Gertzen vom Zweiradhaus Gertzen, Kranenburg-Nütterden, hatte sein Lager geräumt und überraschte die Kinder aus den Kriegsgebieten in Syrien und anderen Ländern mit zahlreichen gebrauchten Kinderfahrrädern. Mit den Kindern freuten und bedankten sich Helga Rogosch und Eva Maria Borowski vom Ausländerinitiativkreis der katholischen Kirchengemeinde Heiliger Johannes der Täufer herzlich für die großzügige Spende. „Für die Kinder, die in ihrer Heimat zum Teil noch keine Fahrräder besaßen, heißt es nun zunächst, Fahrrad fahren üben. Wir sind aber sicher, dass sie schon bald unsere Gemeinde mit dem Fahrrad erkunden werden und den Weg zur Schule alleine meistern.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.