In der "Lupe" ging die Post ab

Anzeige
Eigner Herd ... ist Goldes wert. (Foto: LUPE)
Wenn schon Oktoberfest, dann bitte mit Wurst und Brot aus selbstgebautem Backofen, dachten sich die Schüler und Schülerinnen der Hauptschule St. Markus in Bedburg-Hau. In Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf Niederrhein organisierte das Jugendzentrum LUPE einen mit tollen Angeboten prall gefüllten Tag der Offenen Tür.

Die Attraktion war der von SOS Kinderdorf Niederrhein im Rahmen der Schulsozialarbeit gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen der Hauptschule angelegte Außenbereich der „Lupe“: Dort sind in den vergangenen Monaten von einem Schülerprojektteam mit pädagogischer und handwerklicher Unterstützung von SOS-Mitarbeiterinnen und - Mitarbeitern sowohl ein „Sinne-Labyrinth“ als auch Sitzgelegenheiten und eben der Außenbackofen samt gemauertem Grill entstanden. Ermöglicht wurde die Aktion mit Mitteln aus dem Bildungs- und Teilhabepakets.

Alle Aktiven haben sich mächtig angestrengt, damit dieser Tag ein echtes Familienvergnügen wird. Und das traumhafte Herbstwetter sorgte dafür, dass viele Gäste in die „Lupe“ kamen. Das Angebot konnte sich sehen lassen: Klettern, Ballonflugwettbewerb, Lebkuchen verzieren, Zuckerwatte selbst herstellen und Kinderschminken standen u.a. auf dem Programm. Dazu gab es in der Caféteria Kaffee und Kuchen.

Der Back- und Grillofen hat übrigens seine Feuerprobe bestens bestanden. Wie man hörte, sind an dem Tag - und das ist ja auch normal für ein zünftiges Oktoberfest – beachtliche Mengen an Grillwürstchen und anderen leckeren Sachen verputzt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.