Johann-van-Aken-Ring: 22 Autofahrer fuhren zu schnell

Anzeige
Mit einer erschreckenden Bilanz führten die Beamten des Verkehrsdienstes am Dienstag (10. März 2015) auf dem Johann-van-Aken-Ring in Schneppenbaum, innerhalb der geschlossenen Ortschaft eine Geschwindigkeitsüberwachung mittels Lasergerät durch.

Dabei wurden innerhalb von zwei Stunden gleich 22 Überschreitungen festgestellt. 17 Verkehrsteilnehmer konnten an Ort und Stelle ein Verwarnungsgeld entrichten. Drei Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige mit Bußgeld, weil sie mehr als 20 km/h schneller unterwegs waren als erlaubt. Zwei Fahrer erwartet neben dem Bußgeld ein einmonatiges Fahrverbot, weil ihre Geschwindigkeitsüberschreitung bei mehr als 30km/h lag. Ein 38-jähriger Autofahrer aus Kleve-Kellen fuhr beispielsweise bei erlaubten 50 km/h mit 88 Stundenkilometern. Auf ihn kommen ein Bußgeld von 160 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrszentralregister zu.

Um Verkehrsunfälle zu verhindern sollte eine an die Straßen- und Witterungsverhältnisse angepasste Geschwindigkeit gewählt werden. Bringen Sie andere und sich selbst nicht in Gefahr und überschreiten sie die die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 11.03.2015 | 14:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.