Lebenswiese: Ein Ort zum Spielen und Toben

Anzeige
Offene Türen im Kindergarten „Lebenswiese“ in Bedburg-Hau: die neue Einrichtugn konnte gestern besichtigt werden. (Foto: Tim Tripp)
Alles ist nagelneu, das Haus, die Räume, natürlich auch die Einrichtung. Lebenswiese heißt der Kindergarten, den die Lebenshilfe in Bedburg-Hau neu erbaut hat. Seit März spielen und toben hier 44 Kinder. Gestern stellte sich das Team um Kindergartenleiterin Lioba Rosenberg vor.

„Ja, das war eine aufregende Sache - und es ist immer noch aufregend“, lacht eine gut gelaunte Kindergartenleiterin. Denn für sie war im März alles neu: Nicht nur die Kinder und ihre Eltern, der Kindergarten selbst - auch in die Aufgabe einer Kindergartenleiterin musste sie erst hineinwachsen. Doch trotz der kurzen Zeit habe das Team schon sehr gut zueinander gefunden: „Wir haben hier ein wirklich gutes Miteinander“, sagt Rosenberg und beschreibt die Aufgaben, die noch vor ihr und dem Team liegen: „Wir haben uns auf den Weg zur Inklusion gemacht - und auch unsere Konzeption muss formuliert werden. Freitag hat das Team zusammengesessen, um einen ersten Entwurf zu formulieren.“

Auch den Eltern gebühre ein großes Dankeschön: „Sie haben diesen Tag heute wirklich toll mit vorbereitet, haben viele, richtig leckere Kuchen gebacken.“ Obst und Gemüse gab es auch.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.