Der Froschkönig (Foto-Adventskalender Nr. 7)

Anzeige
Münster: Rieselfelder | Die Winter- und Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Bücher, Märchen und sagenhaften Figuren. Der Nikolaus, Knecht Rubrecht, das Christkind und der Coca-Cola-Weihnachtsmann! Aber kann man Coca Cola deswegen böse sein, weil sie ihn erfunden haben? Eigentlich nicht. Eher schon Milka für den lilanen Schoko-Weihnachtsmann der auf meinem Schreibtisch steht. Und auch noch mit dem Auge zwinkert.

Aber in der Weihnachtszeit funktionieren sie noch, die Märchen und Bräuche. Wenn Frau Holle am Adventskalender am Rathaus in Hattingen das Türchen bzw. das Fenster öffnet und ihre Verse vorträgt, dann strahlen die Kinderaugen. Und wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, dann kann man den Kindern und Enkelkindern noch etwas vorlesen, von Frau Holle und dem Froschkönig.

Ob der Frosch auf dem Foto wirklich der König seines Teiches ist, ich glaube es nicht. Es gibt einfach zu viele Frösche in einem Teich. Das besondere an dem Foto ist auch nicht nur der Frosch. Es ist ein gutes Beispiel für das Fotografieren mit Teleobjektiv. Man erkennt Dinge, die man mit bloßem Auge gar nicht sieht. Wie die roten Flecken auf dem Wasser. Das macht das ansehen der Fotos hinterher auch so spannend. Ich habe keine Ahnung, was das für rote Flecken sind. Vielleicht eine Alge. Aber vielleicht kann mir jemand damit helfen?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.