Das Prinzregenttheater erobert Wohnzimmer und Geschäftsräume – mit einem ganz besonderen Theaterprojekt

Anzeige
Die Schauspieler agieren an ungewöhnlichen Spielorten. (Foto: Theater)

Gemeinsam mit dem Kollektiv „zwanzigfuenfzehn“ will das Bochumer Prinzregenttheater unter Leitung der Theaterpädagogin und Regisseurin Clara Nielebock Tracy Letts anderthalbstündiges Drama „Eine Familie“ realisieren. Wer genug Platz hat, kann das Ensemble zu sich einladen.

Notwendig ist dazu eine Fläche von mindestens 60 Quadratmetern – egal, ob es sich um ein großes Wohnzimmer, einen Geschäftsraum, ein Atelier oder ein Ladenlokal handelt. Schon kann man einen Tag lang Gastgeber der Theatergruppe sein und bei den Proben zuschauen, wenn man bereit ist, ein kleines Publikum in Teilen seiner Wohnung zu empfangen. Geplant ist die Durchführung dieses Projekts zwischen dem 27. Februar und dem 7. März. Wer Interesse am Mitmachen hat, sollte möglichst bald einen unverbindlichen Kennenlerntermin vereinbaren.

Infos
- Wer ein Kennenlerntreffen vereinbaren möchte, schreibt an info@prinzregenttheater.de. Als Kennwort sollte „Wohnzimmer“ vermerkt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.