Museumstage: „Zeitreise“ für Jung und Alt

Anzeige
Historische Fahrzeuge hautnah erleben: An den Museumstagen gibt es wieder zahlreiche Mitfahrmöglichkeiten. (Foto: Stiftung Eisenbahnmuseum)
„Wie damals…“ lautet das Motto der Museumstage, die am 14. und 15. September im Eisenbahnmuseum Bochum veranstaltet werden.
Es ist ein Erlebnis für die ganze Familie, wenn, dem Motto entsprechend, auf dem über 46.000 m2 großen Gelände der Bahnbetrieb einer vergangenen Epoche für zwei Tage wieder zum Leben erweckt wird und zahlreiche Mitfahrmöglichkeiten und Fahrzeugvorführungen ungewöhnlich authentische Einblicke in eine längst vergangene Zeit vermitteln.



In diesem Jahr wird das ehrenamtliche Team vom Eisenbahnmuseum Bochum von der Deutschen Post, dem Briefmarkenverein „Numisphila Bochum e.V.“ und von den Eisenbahnfreunden der „Eisenbahn-Tradition e.V.“ aus Lengerich unterstützt.
Die Deutsche Post hat extra für die Museumstage einen Sonderstempel erstellt, der nur an diesen beiden Tagen und nur in dem extra auf dem Museumsgelände eingerichteten Sonderpostamt Verwendung finden wird.
Der Stempel zeigt die in Bochum beheimatete Dampflokomotive 38 2267 und wird die Postkarten und Briefumschläge der Besucher verzieren.
Die im Einsatz befindlichen Gastfahrzeuge, wie die Dampflokomotive 78 468 und die V 36 412 der „Eisenbahn-Tradition e.V.“, werden die große Fahrzeugausstellung bereichern.
Wer wissen möchte wie sich das Reisen in vergangenen Zeiten anfühlte, dem seien die regelmäßig verkehrenden Pendelfahrten empfohlen.
Wer hingegen dem Lokführer und dem Heizer einmal über die Schulter schauen möchte, der ist bei den beliebten Führerstandsmitfahrten richtig.
Kinder können mit der Feld- und Grubenbahn das Museumsgelände erkunden oder auf der Draisine ihre eigenen Kräfte erproben.
Für die Freunde der „kleinen“ Eisenbahn gibt es am Sonntag auf über 1.000 m2 eine große Modellbahnbörse.
An beiden Tagen hat das Eisenbahnmuseum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse.
Weitere Informationen und Fahrpläne für die Museumstage gibt es unter „www.eisenbahnmuseum-bochum.de“ und unter Tel.: 49 25 16.
0
1 Kommentar
15.246
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 10.09.2013 | 12:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.