Unterwegs in Gottes Welt

Anzeige

Grundschulen und Gemeinden gestalten gemeinsam Gottesdienste für Schulanfänger


Auch in diesem Jahr finden für die rund 2.700 Schulanfänger in Bochum wieder Gottesdienste zu ihrer Einschulung statt. Die Evangelische Kirche begleitet diese Schulgottesdienste mit ihrer Aktion „Unterwegs in Gottes Welt“.

„Jedes Kind soll an diesem wichtigen und aufregenden Tag sicher sein, dass es in Gottes Welt und mit seinem Schutz unterwegs ist“, richtet sich der frühere Bochumer Superintendent Fred Sobiech an die neuen Erstklässler und ihre Familien. Sobiech ist in der westfälischen Landeskirche für den Religionsunterricht zuständig.

In Bochum beteiligen sich u.a. die Amtmann-Kreyenfeld-Schule, die Grundschulen Auf dem Alten Kamp, In der Vöde und in Dahlhausen sowie die Wilbergschule, die Astrid-Lindgren-Schule, die Neulingschule und die Natorpschule an der Aktion.

Dabei erhalten die Mädchen und Jungen zur Einschulung das kleine Buch „Halte zu mir, guter Gott“ sowie als Klasse eine Lieder-CD. Auch an die Eltern und Angehörigen, die die Kinder begleiten, ist gedacht – ein ansprechender Flyer, verteilt im Gottesdienst, unterstützt auch sie an diesem wichtigen Tag. Für das Projekt arbeiten örtliche Kirchengemeinden und Grundschulen zusammen, zum Teil finden die Gottesdienste auch als ökumenische Feiern statt.

Weitere Informationen im Internet unterwww.unterwegs-in-gottes-welt.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.