12.220 Abiturienten und Abiturientinnen von 13 Schulen feiern im RuhrCongress

Anzeige
(Foto: RuhrCongress)

Bald ist es soweit: Nach jahrelangem büffeln und anstrengenden Prüfungen erhalten die diesjährigen Abiturienten und Abiturientinnen in festlichen Zeremonien ihre Abschlusszeugnisse. Durch den Doppeljahrgang 2013 werden damit in NRW knapp 180.000 Schülerinnen und Schüler in das Studien- und Berufsleben entlassen – ca. 55.000 mehr, als in vergangenen Jahren.

Als zentrale Veranstaltungsstätte ist der RuhrCongress Bochum in diesem Jahr wieder Location der Wahl für die feierliche Verabschiedung aus der Schulzeit. Insgesamt über 12.220 Abiturienten und Abiturientinnen von 13 Schulen aus Bochum und Umgebung nutzen in der Zeit vom 21. Juni bis 19. Juli den großen Saal des Hauses um gemeinsam mit Familie und Freunden zu tanzen und zu feiern, bevor jeder Einzelne seinen ganz individuellen Weg geht.

„Damit hat sich die Zahl der bei uns stattfindenden Abi-Bälle seit dem vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.“, so Andreas Kuchajda, Geschäftsführer des RuhrCongress Bochum. Wallende Kleider und dunkle Anzüge werden dann das Parkett füllen. Denn den Abi-Ball feiert man schließlich nur einmal und dann muss alles stimmen. Und auch wenn die Füße am Ende des Abends schmerzen, so wird es doch für alle Beteiligten eine unvergessliche Veranstaltung werden.

Der Aufwand für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Feierlichkeiten ist dabei nicht zu unterschätzen: Von der Raumbuchung, über das Catering, die Organisation des Rahmenprogramms, die Beauftragung eines Ballfotografen bis hin zur Abschlussrechnung liegt die Organisation der Veranstaltungen komplett in den Händen der Schülerinnen und Schüler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.