After Work Lecture an der Hochschule für Gesundheit

Anzeige

In der After Work Lecture (AWL) des Studienbereichs Physiotherapie geht es am Montag, 13. Mai, ab 17.00 Uhr an der Hochschule für Gesundheit, Universitätsstr. 105, 44789 Bochum, Hörsaal 1, um „Maßnahmen in der frühen Rehabilitation nach autologer Knorpelzelltransplantation“. Von einer autologen Transplantation spricht man, wenn der Spender und der Empfänger dieselbe Person ist. Fachautor, Physiotherapeut und Dozent Frank Diemer aus dem Allgäu wird sich in der AWL der Frage „Use it or lose it?!?“ widmen.


Frank Diemer ist ausgebildeter Sport- und Gymnastiklehrer und Physiotherapeut. Im Jahr 2011 schloss er sein Studium „Muskuloskelettale Physiotherapie“ mit dem Master of Science an der Universität Krems ab. Er war Lehrer für das Fach Medizinische Trainingstherapie innerhalb der Physiotherapieausbildung am Berufskolleg in Waldenburg und leitet dort verschiedene Weiterbildungskurse. Außerdem ist Diemer Mitautor der Fachbücher „Praxis der medizinischen Trainingstherapie Teil 1 und 2. Vor drei Jahren gründete er gemeinsam mit Kollegen in Stuttgart eine Lehrgruppe für Manuelle Therapie, Krankengymnastik am Gerät und anderer Weiterbildungskurse mit dem Titel FOMT (Fortbildung für orthopädische Medizin und manuelle Therapie). FOMT bietet Weiterbildungskurse in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

Die After Work Lecture richtet sich an Studierende, Wissenschaftler/-innen, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Vertreter/-innen aus der Praxis und an alle an dem Thema Interessierten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.