Auf welchen Grünflächen sollen in Wattenscheid neue Gewerbe- und Wohngebiete entstehen?

Anzeige

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, um sie über geplante Gewerbe- und Wohnflächen in Wattenscheid zu informieren.

Auch in Wattenscheid stellt sich die Frage, ob es z.B. sinnvoll ist, an der Kemnastraße eine fast 24 ha große Grünzugfläche für ein Gewerbegebiet zu opfern? Oder was sind die Folgen, wenn an der Varenholzstraße ein 5,5 ha großes Wohngebiet ausgewiesen würde. Wie soll der zusätzliche Verkehr und die Entwässerung bewältigt werden? Diese Fragen beschäftigen derzeit die kommunalen Gremien.

Die Stadt Bochum hat eine Übersicht mit möglichen Potentialflächen zusammengestellt, die künftig für Gewerbeansiedlungen und Wohnbebauung geeignet sind. Bochum braucht eine aktive Entwicklung gewerblicher und industrieller Nutzflächen, da hier derzeit eine Bedarfslücke von 82 ha besteht. Auch die Entwicklung neuer allgemeiner Siedlungsbereiche für den Wohnungsbau muss aktiv betrieben werden. Dabei berücksichtigt werden müssen auch mögliche Konflikte mit bestehenden Freiräumen, die als klimatische Ausgleichsräume, zur Regeneration der Luft und zur Wahrung der natürlichen Bodenfunktionen (z.B. Versickerung) dienen.

Damit auch die Bürgerinnen und Bürger vor der Beschlussfassung die bestmöglichen Informationen zu den Flächen erhalten, plant die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" eine öffentliche Informationsveranstaltung zu dem Thema. "Unser Ziel ist es, die interessierten Bürger vor unserer Entscheidung im Rat zu den möglichen Flächen nach ihren Meinungen und Einschätzungen zu befragen, um diese bei unserer Entscheidungsfindung berücksichtigen zu können", so der Fraktionsvorsitzende Felix Haltt.

Um den Stadtbezirk Wattenscheid wird es am Mittwoch, den 07. September 2016, gehen. Die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" lädt um 19.00 Uhr ins Charivari, Berlinerstr. 42, Am Sportplatz SGW 09, 44866 Bochum-Wattenscheid ein. Dr. Volker Steude, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, wird die diskutierten Flächen kurz vorstellen. Dabei haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit Fragen zu stellen, Kritik zu üben und Anregungen zu geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.