Alles zum Thema Gewerbe

Beiträge zum Thema Gewerbe

Politik
Oberbürgermeister Ulrich Scholten besuchte die Expo Real in München nicht. Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Gehört ein OB auf die größte europäische Fachmesse für Immobilien und Investitionen?

Die Expo Real ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Mülheim wurde dort vom 7. bis zum 9. Oktober unter anderem von Jürgen Schnitzmeier (Wirtschaftsförderung) und Dezernent Peter Vermeulen vertreten. Andere Ruhrgebietsstädte waren in München auch durch ihre Oberbürgermeister vertreten. Bochums OB Thomas Eiskirch weilte vor Ort, als der Technologiekonzern Bosch auf dem Gelände des früheren Bochumer Opel-Werks in Bochum-Laer die Schaffung von bis zu 2.000 neuen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.10.18
Politik
Arnd Cappell-Höpken, Mitglied der RVR-Verbandsversammlung

Neuer Regionalplan des Regionalverbundes Ruhr (RVR)

Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Hünxe stellte Arnd Cappell-Höpken einige Daten und Fakten zum neuen Regionalplan vor. Arnd Cappell-Höpken ist Mitglied in der RVR-Verbandsversammlung (auch bekannt unter „Ruhrparlament“) und CDU-Kreistagsabgeordneter im Kreis Wesel. Der Bearbeitungsentwurf ist letzte Woche veröffentlicht worden und liegt in allen Kommunen zur Einsicht offen. Es umfasst 2.500 Seiten in insgesamt 4 Ordnern. Das Gebiet, um was es im Regionalplan geht, betrifft 53 Kommunen...

  • Hünxe
  • 06.09.18
Ratgeber
Viele Kunden wünschen sich auffüllbare Becher anstatt die umweltbelastenden Pappbecher.

„Coffee to go“ bald nur noch im eigenen Becher?

Mehrweg statt Müll Nachhaltigkeit ist Trend, bewusster Konsum wird bei vielen Kunden immer wichtiger. Deshalb wünschen sich Coffee to go-Kunden zunehmend den eigenen Kaffeebecher nutzen zu können. Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) weist darauf hin, dass das gastronomische Betriebe, Bäckereien und den Einzelhandel mit Selbstbedienung oder Bedienung vor die Frage stellt, was rechtlich erlaubt ist. „Grundsätzlich ist das Auffüllen kundeneigener Becher möglich...

  • Hagen
  • 27.07.18
Politik

Online Gewerbeanmeldungen sind ab jetzt möglich

IHKs bieten Gründerinnen und Gründer Unterstützung an, da ab jetzt Online-Gewerbeanmeldungen möglich sind. In Nordrhein-Westfalen können Gewerbeanmeldungen ab sofort online über das Gewerbe-Service-Portal NRW vorgenommen werden. Unter www.gewerbe.nrw werden per Online-Abfrage die dafür erforderlichen Daten erfasst und die Gewerbeanzeige direkt und digital an das zuständige Gewerbeamt versendet. Bei der Eintragung der Gewerbeanmeldung bieten die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in NRW...

  • Essen-Süd
  • 02.07.18
Politik
Die Fälle von Schwarzarbeit sind zurückgegangen - die Bußgelder haben sich aber erhöht.

Weniger Fälle von Schwarzarbeit im Kreis Unna

Kein Gewerbe angemeldet, ohne Sozialversicherung und die Steuer umgangen – Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt. Erfreuliches zeigt sich dabei beim Blick auf die Jahresstatistik: 2017 haben die Mitarbeiter der Ordnungsangelegenheiten weniger Fälle bearbeiten müssen als noch 2016. Statt 42 bearbeiteter Fälle gab es im Jahr 2017 nur noch 26. Erfreulich – doch nicht für die, die Bußgeldbescheide bekommen haben. Denn die Summe der festgesetzten Bußgelder ist trotz der geringeren Anzahl der...

  • Unna
  • 29.03.18
Kultur
Anfertigen lassen hat das Banner die Quartiersgruppe aus ansässigen Einzelhändlern und Gastronomen.

Neues Banner begrüßt die Menschen in der Altstadt von Dinslaken

Ab diesem Monat begrüßt ein neues Banner die Menschen in der Dinslakener Altstadt. Anfertigen lassen hat es die Quartiersgruppe aus ansässigen Einzelhändlern und Gastronomen. Es markiert den Eingang zur Altstadt an der Duisburger Straße und ist zugleich ein Willkommensgruß für die Kunden. Im vergangenen Herbst entwickelte die Quartiersgruppe in Zusammenarbeit mit dem Citymanagement für die Innenstadt und der Agentur Goldenhaus aus Hiesfeld ein Logo für die Altstadt, das im Stile eines...

  • Dinslaken
  • 17.03.18
Politik
Das Gelände rund um die Zeche Lohberg wird immer weiter entwickelt.

Es kommt Leben ins Kreativ.Quartier - Wohn- und Gewerbegebiet in Dinslaken-Lohberg nehmen kräftig Gestalt an

Die Vielzahl von Kränen im Kreativ.Quartier Lohberg zeigt deutlich, dass immer mehr Grundstücke im insgesamt 40 Hektar neuen, modernen und umweltbewussten Stadtquartier zum Arbeiten und Wohnen belegt sind. So sind im Gewerbe- und Zentralcluster rund 65,5 Prozent der Fläche verkauft, reserviert oder kurz vor Abschluss des Vertrages. Im Wohnquartier „Wohnen am Bergpark“ sind aktuell über 81 Prozent der bauträgerfreien und über 68 Prozent der bauträgergebundenen Grundstücke verkauft, reserviert...

  • Dinslaken
  • 16.03.18
Politik
Zum dritten Unternehmerfrühstück hatte der Xantener Bürgermeister, Thomas Görtz den Honorarkonsul des Königreichs der Niederlande, Freddy B. Heinzel (links), als Referenten eigeladen.

Unternehmerfrühstück 2018

Wie man erfolgreich Geschäfte mit Niederländern macht Vortrag des Honorarkonsuls des Königreichs der Niederlande Zum dritten Mal hatte der Xantener Bürgermeister Thomas Görtz in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung zum Unternehmerfrühstück geladen und mehr als 120 Geschäftsleute waren dieser Einladung gefolgt. Görtz betonte bei seiner Begrüßung, dass die Geschäftswelt wichtig für eine Stadt sei, denn erfolgreiche Unternehmer bedeuteten auch Einnahmen für eine Stadt und...

  • Xanten
  • 01.02.18
Überregionales
v.l.Georgros Tsiouples, Verena Stein

Stadtteilladen sieht seine Existenz gefährdet

Die Baustelle Akazienstraße / Laakstraße an der das Geschäft von Verena und Thomas Stein liegt zerrt nicht nur an ihren Nerven, sondern gefährdet nach ihrer Aussage auch massiv die Existenz des Familiengeschäftes. Verena Stein befürchtet, dass sie bedingt durch den massiven Umsatzrückgang nicht nur ihre beiden Beschäftigten entlassen, sondern auch eventuell das Geschäft schließen muss. Kunden würden, so berichtet Verena Stein, wegen der schlechten Erreichbarkeit des Stadtteilladens abwandern...

  • Lünen
  • 22.12.17
  •  1
Überregionales
Motorsägen gab es in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch nicht: Wenn etwa Bäume gefällt wurden, dann mit Äxten und Sägen, die mit Muskelkraft bedient wurden.

Bönninghardt-Ausstellung: "Mit ihrer Hände Arbeit"

Alpen. Zu einem Lichtbildvortrag lädt die Volkshochschule am Mittwoch, 22. November, um 18 Uhr in das Alpener Rathaus ein. Karl Bröcheler gibt einen Rückblick auf Handwerk, Gewerbe, Schule, Landwirtschaft und viele weitere Möglichkeiten, die Bönninghardter bis in die 60er Jahre nutzten um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Wer erinnert sich noch an den Broterwerb der alten Zeit? Ab den 60er Jahren hat sich das Berufsleben so nachhaltig verändert, es entwickelte sich ein so...

  • Alpen
  • 21.11.17
  •  2
Überregionales
19 Bilder

16. BRÜNER GEWERBEMARKT am 22. und 23. April im Gewerbegebiet "Auf dem Stemmingholt"

Unter dem Motto „Regional, Informativ, Attraktiv“ findet am Samstag, den 22. ab 14 Uhr & Sonntag den 23. April ab 11 Uhr im Gewerbegebiet „Auf dem Stemmingholt“ der 16. Brüner Gewerbemarkt statt. Was im Jahre 1983 mit den beiden Betrieben Knipping Fenster und Sanitär Schulte begann, hat bis heute , für das beschauliche Brünen, immense Ausmaße angenommen. Der 16. Brüner Gewebemarkt wartet mit ca. 80 Ausstellern auf. Außerdem rechnet man, bei schon bestelltem schönem Wetter mit...

  • Wesel
  • 12.04.17
Kultur
Showkünstler in Action

Show-Künstler finden - So wird Kunst draus

Erstmals in Moers findet am Sonntag, 26. März, ab 14 Uhr, ein Vorstelltag des Vereins „KAN - Künstler aus NRW“ statt. Im professionellen Rahmen präsentieren sich dabei im Kulturzentrum Moers-Rheinkamp 16 Showacts aus den Sparten Musik, Artistik, Comedy & Humor mit kurzen Ausschnitten aus ihren Show- & Unterhaltungsprogrammen, viele weitere Künstler präsentieren sich an Ständen im Foyer. Der "KAN - Künstler aus NRW" ist ein in Moers ansässiger Verein von Profis, Semiprofis und talentierten...

  • Moers
  • 13.03.17
  •  1
Kultur
Die Hildener Villa dient als Architekturbüro und wurde als "vorbildlicher Arbeitsort" ausgezeichnet.
2 Bilder

Hildener Villa vorbildlich umgebaut

Der Hildener Architekt Christoph Gemeiner ist für seinen Umbau einer alten Stadtvilla auf der Walder Straße 24a ausgezeichnet worden. Die Villa sei „vorbildlicher Arbeitsort in Nordrhein-Westfalen“, so das Landesbauministerium. Preisverleihung im März Das lange leerstehende Denkmal nutzt der Unternehmer heute für sein mittelständisches Architekturbüro. Die Preisverleihung durch das Landesbauministerium ist Anfang März 2017 im Düsseldorfer Kunstmuseum K21. Mit dem Preis sollen...

  • Hilden
  • 28.12.16
Politik

Auf welchen Grünflächen sollen in Wattenscheid neue Gewerbe- und Wohngebiete entstehen?

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, um sie über geplante Gewerbe- und Wohnflächen in Wattenscheid zu informieren. Auch in Wattenscheid stellt sich die Frage, ob es z.B. sinnvoll ist, an der Kemnastraße eine fast 24 ha große Grünzugfläche für ein Gewerbegebiet zu opfern? Oder was sind die Folgen, wenn an der Varenholzstraße ein 5,5 ha großes Wohngebiet ausgewiesen würde. Wie soll der zusätzliche Verkehr und die Entwässerung bewältigt...

  • Bochum
  • 02.09.16
  •  1
Politik

Einladung zur Vorstellung möglicher Gewerbeflächen im Stadtbezirk Nord.

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" informiert interessierte Bürger über geplante Gewerbe- und Wohnflächen. Soll es neue Gewerbeflächen in Hiltrop am Heizkraftwerk und in Harpen an der Josef-Baumann-Straße geben? Oder sind die Belastungen durch bestehende Ansiedlungen bereits zu groß? Ist zudem die geplante Wohnbebauung an der Sodinger Straße sinnvoll? Oder führt das Ausmaß der Bebauung zu Problemen? Die Fragen beschäftigen derzeit die kommunalen Gremien. Die Stadt Bochum hat eine...

  • Bochum
  • 26.08.16
  •  1
  •  1
Politik
Opelwerk I

Arbeitsplätze schaffen oder Grünzüge erhalten - Das Dilemma bei der Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen

Wenn Bochum Schlagzeilen macht, dann leider immer wieder wenn Unternehmen die Stadt verlassen, kaum weil sich mal ein Unternehmen neu ansiedelt, entsprechend sinkt die Wirtschaftsleistung der Stadt seit Jahrzehnten und auch die hohe Arbeitslosigkeit lässt sich so nicht senken. Seit Jahrzehnten fehlt es besonders an geeigneten Flächen, auf denen sich neue Unternehmen ansiedeln könnten. Ausgangslage bei Wohn- und Gewerbeflächen Bei Wohnimmobilien sieht es nicht anders aus. Menschen, die...

  • Bochum
  • 13.08.16
  •  1
Politik

Schnell wie das Licht

Für eine Stadt und deren Wirtschaftsförderung ist es in den hochtechnisierten Zeiten immens wichtig, mit besten und vor allem schnellen Internetverbindungen aufwarten zu können. Das ist in Emmerich noch nicht der Fall. Noch nicht. Denn geht es nach der Deutschen Glasfaser, so soll sich dieses Manko schon sehr schnell in ein dickes Plus umwandeln. Denn für viele Unternehmen ist heute ein schnelles Internet unumgänglich. Immer mehr und vor allem größere Datenmengen müssen zuverlässig und vor...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.06.16
  •  1
Überregionales

Gewerbeabteilung des Ordnungsamtes am 7. April geschlossen

Wegen einer internen Fortbildungsveranstaltung bleibt die Abteilung für Gewerbeangelegenheiten mit der Gewerbemeldestelle am Donnerstag, 7. April, geschlossen. Die Mitarbeitenden sind ab Montag, 11. April, wieder gerne zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar: Montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Für einen Termin außerhalb dieser Zeiten ist das KommunikationsCenter unter Tel. 455-0 anzusprechen.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.16
Politik
2 Bilder

Geplante Gewerbeflächen auf der Idunahall-Brache

Die Eigentümer der geplanten Gewerbeflächen auf der Idunahall-Brache und die Gemeinde Schermbeck wollen die rund sechs Hektar große Fläche gemeinsam vermarkten, darauf haben sich beide Seiten kürzlich in einem ersten Gespräch verständigt. Das künftige Gewerbegebiet wird von der Maassen- und der Alten Poststraße begrenzt. Ende 2005 hatte die Ziegelei Idunhall ihre Produktion eingestellt, und seitdem sieht der Bereich einer neuen Nutzung entgegen. „Es gibt einen rechtskräftigen Bebauungsplan“,...

  • Schermbeck
  • 09.03.16
Politik
2 Bilder

Planung: Nur erwünschter Einzelhandel am Gemeindedreieck

Unerwünschter Einzelhandel soll sich nicht am Gemeindedreieck ansiedeln dürfen. Dies ist aus den Planunterlagen für die weitere Entwicklung des Plangebietes Südwest ersichtlich, die nun ausliegen. Das Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten-Holsterhausen südwestlich des Gemeindedreiecks an der Borkener Straße nördlich der Lippe. Mit dem Entwicklungskonzept zur Steuerung des Einzelhandels in der Stadt Dorsten wurden zentrale Versorgungsbereiche im Stadtgebiet definiert, deren Entwicklung...

  • Dorsten
  • 04.02.16
Überregionales
37 Bilder

Ein sonniger Tag bei der Landpartie

Gut besucht war die „Landpartie“ rund um das Schloss Wocklum bei Balve am ersten Tag. Bei herrlichem Wetter mit strahlendem Sonnenschein schlenderten bereits kurz nach der Eröffnung am Donnerstag viele Menschen durch die reihen der Pagodenstände. Die meisten Besucher nutzten den arbeitsfreien Vatertag, um neben den gewerblichen Angeboten auch das ausgesuchte Rahmenprogramm zu genießen. Ob nun die Akrobatik mit Tüchern, den Drahtseilakt oder der Auftritt der Border Collies, alles wurde mit...

  • Balve
  • 15.05.15
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die neue Kettwig-Broschüre ist ab sofort für zwei Euro  erhältlich.

Neue Kettwig-Broschüre erschienen

Kettwig. Informationen rund um Kettwig veröffentlicht der HVV in der neuen Broschüre über die Gartenstadt. Da gibt es Wissenswertes zur Geschichte und die wichtigsten Daten der Stadt zu lesen. Außerdem finden sich Termine, Anschriften und Informationen über die Verkehrsverbindungen sowie Wander- und Stadtkarten in der Neuauflage. Sie ist zum Preis von zwei Euro beim HVV am Bürgermeister-Fiedler-Platz 3 und im Kettwiger Reisebüro erhältlich.

  • Essen-Kettwig
  • 22.04.15
Überregionales

Kettwiger Alltag neu beleben

Kettwig. „Kettwig darf nicht zu Schlafstadt verkümmern“, warnte Georg Thaler die Mitglieder des HVV während der Jahreshauptversammlung. Deswegen möchte er als Mitglied von KettIn zusammen mit den Bürgern den Kettwiger Alltag neu beleben. „Dazu gehört für mich auch, die Bürger aktiv mit einzubeziehen.“ Als Geschäftsmann möchte er unter anderem die Wünsche der Menschen hören. „Welche Geschäfte oder Dienstleistungen erbringt noch niemand vor Ort ist eine der Fragen. Ich suche Kettwiger...

  • Essen-Kettwig
  • 22.04.15
Politik

ESSENER BÜRGER BÜNDNIS (EBB) – Standpunkt zur Essener Flächenentwicklung insbesondere im Bezirk IX

Bezirksvertretung IX diskutiert kontrovers In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) wurde die aktuell von der Stadtverwaltung konzeptionierten Flächenentwicklungsplanung vorgestellt und diskutiert. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt, der erst den Anfang planungsrechtlicher Abwägungs- und Sicherungsprozesse darstellt werden teils kontroverse Standpunkte der politischen Vertreter deutlich. Leider war eine Teilnahme des EBB in dieser Sitzung ausnahmsweise nicht möglich. Daher soll an...

  • Essen-Werden
  • 27.03.15