Stadtverwaltung

Beiträge zum Thema Stadtverwaltung

Natur + Garten
(V.l.) Sven Engel, Jan Rother, Alexander Lettgen haben rund 2.500 Stauden vor dem Burgtheater in Dinslaken gepflanzt.

Neue Bepflanzung vor dem Burgtheater in Dinslaken
Azubis setzen rund 2.500 Stauden

In dieser Woche hat ein Azubi-Team der Dinslakener Stadtverwaltung eine neue Staudenpflanzung vor dem Burgtheater angelegt. Hierzu wurde eine schattenverträgliche Staudenmischung ausgewählt. Insgesamt wurden über 2500 Stauden auf 400 Quadratmetern gepflanzt. Diese Staudenfläche soll sich nun rasch zuziehen und ein einheitliches Bild entlang des Zaunes des Burgtheaters ergeben.

  • Dinslaken
  • 18.10.19
Ratgeber
Große Äste fallen immer wieder auf den Fußweg am alten Friedhof an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße, sagt Anwohner Thomas Schramm. Foto: privat

Fußweg an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße
Herunterfallende Äste: Anwohner warnt vor Unfallgefahr

"Große Äste fallen immer wieder auf den Fußweg am alten Friedhof an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße", sagt Thomas Schramm. Im Juli habe er das erste Mal Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen, um auf "die Unfallgefahr" hinzuweisen. "Viele Kinder nutzen den Weg, um zur Schule zu gehen." Bis dato sei nichts unternommen worden.  Am 20. August hatte eine Mitarbeiterin des Bereiches Ordnung und Bürgerservice auf eine wiederholte Anfrage Schramms hin erklärt, dass sie den...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.10.19
Ratgeber
Im gesamten Baubereich werden Halteverbotszonen eingerichtet.  Foto: Thiele

Anwohner fragen: "Was passiert vor unserer Haustür?"
Straßenbauarbeiten in Obercastrop

"Was passiert vor unserer Haustür? Warum werden wir nicht informiert?", fragen sich Anwohner der Christinenstraße und Bornstraße. Am Dienstag (8. Oktober) seien im genannten Bereich Halteverbotsschilder aufgestellt worden – ab Montag (14. Oktober), 7 Uhr, dürfe dort nicht mehr geparkt werden.  Weder beim Ordnungsamt noch beim EUV hätten sie Auskunft erhalten. "Wir haben dort telefonisch niemanden erreicht", sagen zwei Anwohnerinnen. Der Stadtanzeiger fragte bei der Stadtverwaltung nach....

  • Castrop-Rauxel
  • 15.10.19
LK-Gemeinschaft

Seniorentreff und Stadtarchiv am Freitag geschlossen
Verwaltung auf Betriebsausflug

Menden. Alle zwei Jahre gibt es für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung einen Betriebsausflug. In diesem Jahr ist es wieder so weit, so dass viele der städtischen Einrichtungen am Freitag, 11. Oktober, nur eingeschränkt oder gar nicht besetzt sein werden.Das Bürgerbüro Menden wird geschlossen sein. Lediglich die Information und die Telefonzentrale sind besetzt und zu den normalen Öffnungszeiten des Rathauses erreichbar. Das Team Standesamt bietet von 8.15 bis 12.30 Uhr einen Notdienst an, die...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.10.19
Sport
links Marita Evers, rechts Yvonne Surink.

Die beiden Emmericherinnen liefen 100 Kilometer
Marita und Yvonne waren dabei

Ein Event der besonderen Klasse fand am 21./22.September 2019 statt. Zum dritten Mal wurde der Megamarsch Köln veranstaltet. Hier hieß es 100 km in 24 Stunden zu wandern und dies bei 1.400 Höhenmetern. Marita Evers (links) und Yvonne Surink, Kolleginnen im Rathaus der Stadt Emmerich am Rhein, haben hier teilgenommen und die Strecke in 23 Stunden erwandert. Gestartet wurde um 16 Uhr in Brühl am Heider Bergsee, dann ging es den Römerkanal-Wanderweg entlang durch Wälder, Wiesen und Dörfer....

  • Emmerich am Rhein
  • 04.10.19
Kultur
Die Stadt Bergkamen ehrte ihre Jubilare. Foto: privat

Herzlichen Glückwunsch!
Dienstjubiläen der Stadt Bergkamen

Am gestrigen Donnerstag wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bergkamen anlässlich ihrer Verabschiedung und Dienstjubiläen geehrt.  Hans  Irmisch tritt mit Ablauf des 30.09.2019 in den Ruhestand. Mit diesem Datum endet seine langjährige Dienstzeit bei der Stadt Bergkamen: Er begann im Juli 1981 als Ingenieur der Landespflege seine Beschäftigung bei der Stadt Bergkamen. Sein Einsatz erfolgte zunächst als Leiter des Sachgebiets Garten- und Friedhofsamt. Im März 2000 übernahm er...

  • Kamen
  • 27.09.19
Wirtschaft
Blick hinter die Kulissen der Firma HolzLand Bunzel:  Vertreterinnen und Vertreter des Stadtplanungsausschuss beim traditionellen Firmenbesuch in den Sommerferien. Foto: Stadt Marl.

Wirtschaftsförderausschuss Marl besucht Holzland Bunzel

Seit 1908 steht der Name Bunzel in Marl für den Handel mit Holzwerkstoffen und Massivholzprodukten für den Innen- und Außenbau. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon fünf Azubis. „In der Ausbildung legen wir ein besonderes Augenmerk auf den handwerklichen Bereich“, sagt Inhaber Peter Hönighaus. Davon verschafften Vertreterinnen und Vertreter aus der Verwaltung und des Stadtplanungsausschusses jetzt ein eigenes Bild.  Gestaltung im Gartenbereich Die...

  • Marl
  • 20.09.19
Ratgeber
Zahlreiche Schülerinnen und Schüler informierten sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung Marl. Fotos: Stadt Marl / Pressestelle

Ausbildung in der Marler Stadtverwaltung

Welche Ausbildungsberufe bietet die Marler Stadtverwaltung an und was sind ihre Aufgaben? Auf welche Stellen kann man sich in diesem Jahr noch bewerben? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen lieferte der Schnuppertag im Rathaus, der jetzt zum zweiten Mal stattfand. Vielfältige Ausbildungsberufe Beim Schnuppertag erhielten die Schülerinnen und Schüler mit angestrebten Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur einen Überblick über die vielfältigen Ausbildungsberufe in der Stadtverwaltung....

  • Marl
  • 09.09.19
Politik
Begegnen sich zwei normale Autos, wird es sehr eng auf den Ringstraßen. Kommt eine weitere Bebauung, steigt die Anzahl der Verkehrsbewegungen weiter an. Niemand könnte sich wegen der fehlenden Bürgersteige mehr gefahrlos auf der Straße bewegen.

Allianz für Hilden lädt Anwohner zu Sitzung
Grüne Lunge erhalten (II)

Unter dem Motto: "Es geht um Ihr Wohnumfeld!" lädt die Allianz für Hilden die Anwohner des Gerhart Hauptmann-Hof zur öffentlichen Sitzung desStadtentwicklungsausschusses am kommenden Mittwoch, 11. September, ein. Während der Sitzung wird ein Antrag der Allianz für Hilden behandelt. In ihm fordert die Partei, einen Bebauungsplan für den Gerhart-Hauptmann- Hof mit dem Ziel der Einfrierung des aktuellen Status Quo aufzustellen. Außerdem soll die Widmung als städtische Straße auf die Durchfahrt...

  • Hilden
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
Die Kleingärtner „Im Krähenwinkel“ würden sich freuen, wenn die Stadt Bergkamen Eigentümer des Grundstücks ihrer Anlage würde. (Hier ein Bild aus dem letzten Jahr vom Besuch von Karamba Diaby aus Halle an der Saale mit Oliver Kaczmarek.)

Antrag der SPD-Fraktion für die nächste Ratssitzung
Soll die Stadt die Kleingartenanlage „Im Krähenwinkel“ kaufen?

Sechs Kleingartenanlagen in Bergkamen sind in städtischer Hand, doch eine Fläche, nämlich die des Vereins „Im Krähenwinkel, gehört einer Immobiliengesellschaft, die in Dortmund ansässig ist. „Schon vor zehn Jahren hatte man uns das Angebot gemacht, die Gärten käuflich zu erwerben“, verrät Michael Ludwig, Vorsitzender des Kleingartenvereins „Im Krähenwinkel“. Doch nach intensiven Überlegungen der Vereinsmitglieder hatte man sich schließlich dagegen entschieden. Der Kaufpreis erschien zu hoch....

  • Kamen
  • 06.09.19
Wirtschaft
Nun sind es schon zehn neue Nachwuchskräfte, die ihre berufliche Laufbahn bei der Stadtverwaltung in Unna antreten.

Sechs neue Auszubildende im Unnaer Rathaus

Sechs neue Nachwuchskräfte haben ihre Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (Bachelor of Laws) bei der Kreisstadt Unna begonnen. Begrüßt wurden Fenja Bahr, Ann-Katrin Czajkowski, Esma Esin, Calvin Moennig, Lea Dümpelmann und Ann-Sophie Wernicke von Bürgermeister Werner Kolter, Ausbildungsleiter Sebastian Koch, der Personalratsvorsitzenden Pia Neumann, der Gleichstellungsbeauftragten Josefa Redzepi und der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Nachdem bereits am 1....

  • Unna
  • 05.09.19
Wirtschaft
Heiligenhaus' Bürgermeister Michael Beck (rechts) begrüßte nun offiziell die neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung: Christoph Weinert (von links), Gerrit Griebl, Alina Pfening, Gregor Stepinski und Hilal Caka. (Hafasa El-Haddaui fehlt auf dem Bild.)

Sechs neue Auszubildende werden begrüßt
Dienstantritt bei der Stadt Heiligenhaus

Eine Frau und zwei Männer haben zum 1. August ihre Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit der Fachrichtung Kommunalverwaltung im Rathaus der Stadt Heiligenhaus begonnen: Hafasa El-Haddaui, Gregor Stepinski und Christoph Weinert. In den kommenden Jahren lernen sie die verschiedenen Abteilungen im Rathaus sowie die Außenstellen kennen, kommen in Kontakt mit den Bürgern und lernen, wie die Verwaltungsarbeit in Heiligenhaus läuft. "Ich bin zu Beginn im Bürgerbüro eingesetzt und...

  • Heiligenhaus
  • 04.09.19
Wirtschaft
Michael Beck, Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, mit den Gutscheinen für den Wochenmarkt und den Feierabendmarkt.

Geschenkidee für die Bürger
Gutscheine für die Märkte in Heiligenhaus

Im Rahmen seiner dritten Bürgermeistersprechstunde im Jahr 2019 auf dem Heiligenhauser Wochenmarkt präsentierte Michael Beck nun Gutscheine im Wert von 5 Euro für den Wochenmarkt und weitere für den Feierabendmarkt. Was ursprünglich als Willkommens-Geschenk der Stadt für Neubürger gedacht war, soll nun auch weiteren Interessierten zur Verfügung stehen. Ob als Geschenk unter Freunden oder als Präsent für Geschäftspartner - die Gutscheine sind im Bürgerbüro sowie beim Ordnungsamt zu den...

  • Heiligenhaus
  • 04.09.19
LK-Gemeinschaft
Zur Jubilarehrung und Verabschiedung der Pensionäre trafen sich am Montag Mitarbeiter der Hagener Stadtverwaltung im Rathaus an der Volme.

Feierlichkeiten im Rathaus an der Volme
Jubiläen und Pensionierungen bei der Stadtverwaltung Hagen

Zur Jubilarehrung und Verabschiedung der Pensionäre trafen sich am Montag Mitarbeiter der Hagener Stadtverwaltung im Rathaus an der Volme. Feierlich verabschiedeten Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Stefan Arnold vom Gesamtpersonalrat die Pensionäre und ehrten die Jubilare. Verabschiedet wurden Christina Scheer, Iris Timmerbeul-Tappert, Birgit Wischnewski, Danuta Skowronek (alle Fachbereich Jugend und Soziales), Margit Leupers, Birgit Dräger-Schulte (beide Fachbereich Bildung),...

  • Hagen
  • 02.09.19
Politik
Von links: Christian Struwe, Leiter Haupt- und Personalamt, Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Paula Arndt, Ausbildungsleiterin Petra Küthe und Linda Schmidt, Personalratsvorsitzende.

Nach bestandener Prüfung:
Paula Arndt bleibt der Stadtverwaltung erhalten

Paula Arndt hat allen Grund zur Freude, denn sie hat die dreijährige Ausbildung zum Bachelor of Laws mit Bravour absolviert. Für diesen schönen Abschluss erhielt sie nicht nur eine herzliche Gratulation von Bürgermeister Dimitrios Axourgos, sondern auch die Perspektive, ab 1. September als Beamtin im Haupt- und Personalamt arbeiten zu dürfen. "Darauf freue ich mich sehr. Ich erwarte eine spannende Zeit." Der Bürgermeister hatte es ermöglicht, dass Absolvent*innen einer Ausbildung nach...

  • Schwerte
  • 30.08.19
Blaulicht
Kontrollen der Polizei in Betrieben.

Oer-Erkenschwick/Datteln: Kontrollen von Stadtverwaltungen, Zoll, Steuerfahndung und Polizei in Betrieben

Die Polizei unterstützte am 28. August die Kontrollen von den Städten Recklinghausen (Gewerbeamt), Oer-Erkenschwick und Datteln (Bauamt und Ordnungsamt), des Hauptzollamtes Dortmund mit der Abteilung Finanzkontrolle Schwarzarbeit und der Steuerfahndung Bochum in zwei Betrieben der Autobranche an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick und an der Castroper Straße in Datteln. Die Einsatzkräfte der Polizei sicherten das Vorgehen der Kontrolleure, da es in der Vergangenheit bereits zu einer...

  • Oer-Erkenschwick
  • 29.08.19
Politik
(c)duesseldorf.de_stadtplanungsamt

KEINE Bebauung Östlich zur Lindung

Düsseldorf, 29. August 2019 Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat auf ihren Internetseiten mitgeteilt, dass „mit Beschluss der Umsetzungsstrategie „Perspektiven für den Düsseldorfer Norden“ der Startschuss für die Entwicklung der Baureserve „Östlich Zur Lindung“ gefallen ist. Ziel ist eine Abrundung des Siedlungsrandes unter Berücksichtigung vorhandener Grünstrukturen. Entstehen soll ein aufgelockertes Wohngebiet. Die 4,55 ha große Fläche liegt im Düsseldorfer Stadtteil Angermund, östlich...

  • Düsseldorf
  • 29.08.19
Politik

Entensterben in Düsseldorf hält an

Düsseldorf, 25. August 2019 Engagierte und besorgte Tierschützer informieren die Geschäftsstelle der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER laufend über das Auffinden kranken und das Einsammeln toter Enten in Düsseldorf. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wir sind entsetzt, traurig, fassungslos und wütend zugleich, dass die Landeshauptstadt Düsseldorf, Oberbürgermeister Thomas Geisel und die in der Stadtverwaltung Verantwortlichen nicht handeln. Jede...

  • Düsseldorf
  • 25.08.19
Wirtschaft
Poststellen-Mitarbeiter Andreas Miotke freut sich über das neue Dienstfahrzeug.

Unternehmen schalten Werbung
Neues E-Fahrzeug in Hilden

Im August hat die Stadt Hilden nach dem Dienstwagen der Bürgermeisterin ihr zweites Elektroauto in Dienst gestellt. Der Renault Kangoo Z.E. ersetzt einen ausgedienten Skoda, teilt die Verwaltung mit. Der elektrische Transporter wird vor allem von der Poststelle aber auch anderen Ämtern genutzt, um kleinere Frachten zu befördern. „In der Regel legt der Dienstwagen kurze Strecken innerhalb von Hilden oder in die Nachbarstädte zurück“, berichtet Erster Beigeordneter Norbert Danscheidt. „Da...

  • Hilden
  • 20.08.19
Natur + Garten
Vor allem To-Go-Becher aus einfachem Plastik tragen zu einem erheblichen Teil  zum Abfallaufkommen in Deutschland bei.
2 Bilder

Grüne stellen Anfrage zur Verminderung an Stadtverwaltung
Plastik in Hilden reduzieren

Die Reduzierung von Plastikmüll ist ein wichtiger Aspekt zum Umweltschutz. Die Grünen wollen nun wissen, wie es den die Stadt mit der Plastikvermeidung hält. Hilden. Die Stadt erklärt, dass in der Verwaltung bei den üblichen Büroartikeln das Thema „Plasikvermeidung“ bisher noch keine Rolle spiele. "Dies gilt auch für Verpackungen und Umverpackungen, die bei Artikeln des täglichen Bedarfs anfallen. Insofern ist die Stadtverwaltung hier bisher noch nicht tätig geworden." Anders sei dies...

  • Hilden
  • 18.08.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Wer hat etwas gesehen?
Illegale Müllablagerung in Heiligenhaus

Am Containerstellplatz an der Moselstraße wurden Donnerstagvormittag illegal abgestellte Gemüse-Paletten entdeckt. Abgelagert wurden sie dort wahrscheinlich am Mittwoch in den Abendstunden. Die Stadt Heiligenhaus bittet Zeugen, die etwas gesehen haben, sich unter Tel. 02056/13237 zu melden. Für Hinweise, die zur Feststellung der Täter führen, wird eine Belohnung ausgesetzt.

  • Heiligenhaus
  • 02.08.19
Ratgeber

Recklinghausen: Bürgerkoffer im August

Den Wohnort ummelden, einen Personalausweis (ohne Fingerabdruck) oder eine Verlängerung des Schwerbehindertenausweises beantragen - das ist beim mobilen Bürgerservice, dem sogenannten Bürgerkoffer, der Stadtverwaltung an derzeit zwei Standorten möglich. Im Monat August ist der Bürgerkoffer im Caritashaus Reginalda, Weißenburgstraße 20, an den Donnerstagen, 1., 15. und 29. August, jeweils von 14 bis 16 Uhr, im Einsatz. Zum Altenheim St. Johannes, Lülfstraße 17, kommt der Bürgerkoffer am...

  • Recklinghausen
  • 31.07.19
Natur + Garten
Auch 'ne Möglichkeit, einem Baum regelmäßig Wasser zu gönnen: ein Gießsack!
4 Bilder

Aufruf zum Bewässern von Straßenbäumen
Stadt Hamminkeln appelliert an die Bürger, die Bäume nicht absterben zu lassen

Unsere Stadtbäume prägen das Gesicht unserer Stadt. Nicht nur das: Die Blätter spenden Schatten und gleichzeitig verdunsten über sie mehrere hundert Liter Wasser am Tag. So sorgen die Bäume in heißen Sommern für kühle Bereiche. Sie sind Sonnensegel und Klimaanlage in einem. Mit diesen Worten leitet die Hamminkelner Stadtverwaltung einer aktuelle Pressemitteilung ein.  Weiter heißt es: Die Stadtbäume tun also einiges für uns. Umgekehrt sollten auch wir etwas für sie tun: Wenn es heiß und...

  • Hamminkeln
  • 24.07.19
Natur + Garten
Die "Kleine Höhe" ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Wuppertal und Veviges und Teil eines Grüngürtels, der sich von der Ruhr über das Deilbachtal und dem Neandertal bis Richtung Rhein erstreckt.
4 Bilder

Infoveranstaltung der Bürgerinitiative "Kleine Höhe"
Kampf um den idyllischen Landschaftszug zwischen den Städten

Mit einer Infoveranstaltung möchten die Mitglieder der Bürgerinitiative "Kleine Höhe" am Donnerstag, 25. Juli, um 19 Uhr im Pfarrsaal der katholischen Kirche "Christ König", Westfalenweg 20 in Wuppertal, weitere Bürger dafür sensibilisieren, welche Folgen die Bebauung des Grünzuges an der Stadtgrenze von Velbert-Neviges und Wuppertal hätte. Die "Kleine Höhe" ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche, die seit inzwischen 50 Jahren mit unterschiedlichsten Plänen bebaut werden soll. Bisher...

  • Velbert-Neviges
  • 18.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.