Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Wirtschaft
Im Huckarder Wohngebiet an der Fuchteystraße werden derzeit neue Mehrfamilienhäuser gebaut.

2019 wurden in Dortmund 1.378 Wohnungen fertig gestellt
Leichter Rückgang bei vollendeten Wohnungs-Neubauten

Das Statistische Landesamt Information und Technik (IT NRW) hat die Zahlen für die Baufertigstellungen 2019 veröffentlicht. Demnach sind die Baufertigstellungen in Nordrhein-Westfalen im Vergleich zum Vorjahr von 48.076 Wohnungen insgesamt gestiegen – allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Die Zahlen für Dortmund im Vergleich: 2019 wurden in der Stadt insgesamt 1.378 Wohnungen fertig gestellt. In 2018 waren es noch 1.649 gewesen, die Bilanz für 2017 kam auf 1.475 Wohnungen. 2016...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
Wirtschaft
Weit fortgeschritten sind bereits die Arbeiten von 20 Eigentumswohnungen im Neubaugebiet "Buschfortweg" zwischen Bottroper- und Friedenstraße in Gladbeck-Mitte.

Verzicht auf großes Richtfest wegen der Corona-Pandemie
Am Buschfortweg in Gladbeck-Mitte entstehen 20 neue Eigentumswohnungen

Reges Treiben herrscht derzeit wieder im Neubaugebiet "Buschfortweg": Im nordwestlichen Bereich hin zur Friedenstraße sind die Bauarbeiten für die Errichtung von 20 Eigentumswohnungen bereits weit fortgeschritten. Eigentliche hatte der Investor ein offizielles Richtfest geplant, doch dann kam Corona. Also wird nun zu einem späteren Zeitpunkt gefeiert. Errichtet werden zwei zweigeschossige Baukörper mit je 10 Eigentumswohnungen. Die 16 Eigentumswohnungen verfügen über Wohnflächen von 65,...

  • Gladbeck
  • 13.06.20
Politik
Wohnungsbauprojekte wie dieses der Wogera an der Hans-Böckler-Straße/Gartenstraße sind der Ratinger CDU hochwillkommen.

Neues Konzept vorgelegt
Ratinger CDU will Wohnungsbau forcieren

Ratingen. "Oberstes Ziel ist, dass Ratingen auch langfristig ein attraktiver und bezahlbarer Wohn- und Arbeitsstandort für alle Bevölkerungsgruppen und Generationen bleibt." So steht es in einem Konzept, das die Ratinger CDU-Fraktion gemeinsam mit dem Stadtverband entwickelt hat. Es trägt den Titel „Fahrplan für ein Wohn- und Investitionsprogramm zur Schaffung von zusätzlichem, bedarfsgerechten Wohnraum in Ratingen“. Was es damit auf sich hat: "Wir wollen Perspektiven für die nächsten zehn bis...

  • Ratingen
  • 04.06.20
Wirtschaft
Auf dem Grundstück der ehemaligen Theodor-Heuss-Schule im Hildener Norden sollen familienfreundliche Mehrfamilienhäuser entstehen. Noch können sich Investoren melden.

Wohnungsbau in Hilden
Endspurt beim Auswahlverfahren

Auf dem Grundstück der ehemaligen Theodor-Heuss-Schule im Hildener Norden sollen familienfreundliche Mehrfamilienhäuser entstehen. Auf 877 Quadratmetern baut die städtische Wohnungsbaugesellschaft Hilden (WGH) öffentlich geförderte Mietwohnungen. 6.400 Quadratmeter stehen seit Ende Februar 2020 zum Verkauf. Das Auswahlverfahren geht nun in den Endspurt. Noch bis zum 30. Juni können potentielle Investoren ihre Angebote einreichen. Mehrere haben bereits den Austausch mit der Verwaltung gesucht...

  • Hilden
  • 03.06.20
Wirtschaft
Seien wir froh, dass wir noch ausreichend Felder und Landwirte haben. Die Wertschätzung für regionale Produkte wird wohl erheblich steigen...
  9 Bilder

Landwirte fleißig auf den Feldern - Auf vielen Baustellen läuft noch der Betrieb
Ackern und bauen für die Zeit danach

Allen Arbeitskräften, die jetzt egal wo auch immer ihre Kraft einsetzen, um unser System in allen notwendigen Bereichen irgendwie aufrecht zu erhalten, gebührt größter Dank und Anerkennung. Die Ausnahmesituation setzt ganz eigene Maßstäbe. Nicht vergessen sollten wir aber Landwirte und Bauarbeiter etwa im Straßen- oder Kanalbau. Jetzt Sorge zu tragen, dass die Felder bestellt werden und sich bereits mit der Suche nach Erntehelfern befassen zu müssen, die frisches Gemüse und Obst erst...

  • Holzwickede
  • 24.03.20
Politik

Aus dem Rat der Stadt Schwerte / Ratssitzung am 12. Feb. 2020
Rat stimmt dem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 29 „Wohnen am Nordwall" zu

In seiner Sitzung am 12. Feb. 2020 hat der Rat der Stadt Schwerte mit knapper Mehrheit (eine Stimme Mehrheit) dem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 29 „Wohnen am Nordwall" beschlossen. In einem gemeinsamen Antrag haben die Fraktionen von SPD, WfS und Die Linke das Thema und den Beschluss zu diesem Bebauungsplan zurück in den Rat geholt. Das Ergebnis der geheimen Abstimmung war der positiv beschlossene Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 29 „Wohnen am Nordwall" und Einleitung des...

  • Schwerte
  • 12.02.20
  •  1
Politik
Die Nachfrage nach Wohnungen in Hilden ist weiter hoch.

Zahlen aus dem Hildener Melderegister offenlegen
BA zweifelt an Einwohnerzahl

In einer aktuellen Anfrage wendet sich die Bürgeraktion (BA) Hilden an die Bürgermeisterin mit der Bitte um Auskunft zur Bevölkerungsentwicklung in der Stadt. Zwar werde immer wieder von angeblich stagnierenden Bevölkerungszahlen gesprochen. Dies sei jedoch wenig plausibel. In den Jahren 2016 bis 2018 wurden in Hilden 426 Neubau-Wohnungen fertiggestellt. Das ging im vergangenen Jahr aus einer Anfrage der Bürgeraktion im Stadtentwicklungsausschuss hervor. Die meisten davon im Jahr 2016...

  • Hilden
  • 29.01.20
Politik
Spielplätze für behinderte Kinder fehlen immer noch.

Sitzung der Bezirksvertretung 10
Neue Namen – Aufstockungen und inklusive Spielplätze

Am 28.01.2020 tagt die Bezirksvertretung 10 ab 16.00 Uhr wieder in der Freizeitstätte Garath. Auf der Tagesordnung stehen diesmal u.a. neue Namen für die Garather Viertel, Information der Rheinwohnungsbau GmbH über Aufstockungsmaßnahmen in Garath und eine Anfrage zu Spielplätzen für behinderte Kinder im Stadtbezirk. Neue Namen: Garath soll sich nicht nur mit „Garath 2.0“ in der öffentlichen Darstellung ändern, sondern auch in Bezug auf die Namen der einzelnen Viertel, die alle nach den...

  • Düsseldorf
  • 25.01.20
Politik
Diese Luftaufnahme von Duisburg-Marxloh stammt aus dem Jahr 1969.
Foto: Stadtarchiv Duisburg

Stadtarchiv-Vortrag über die Marxloher Wohnungspolitik der 1960er-Jahre
Konsequenzen sind noch heute spürbar

Der Historiker Kevin Weintritt berichtet über die Wohnungspolitik des Bundes in den 1960er-Jahren und ihre Auswirkungen auf Duisburg-Marxloh. Der Vortrag findet am Donnerstag, 9. Januar, um 18.15 Uhr in der DenkStätte im Stadtarchiv am Karmelplatz 5 statt. Ab Dezember 1955 verstärkte sich die nach dem Zweiten Weltkrieg angespannte Lage am Duisburger Wohnungsmarkt durch die Anwerbeverträge für ausländische Arbeitskräfte. Bis Ende der 1970er-Jahre war der Wohnungsmarkt zunehmend durch den...

  • Duisburg
  • 04.01.20
Politik
  3 Bilder

Wohnen am Krupp-Park?
Die traurige Realität

"Wohnen am Krupp-Park" - so lautete vor einigen Jahren ein groß angekündigtes 100-Millionen-Projekt für den Neubau von 500 Wohnungen auf dem ehemaligen real-Gelände zwischen Altendorf und Krupp-Park. Schon in diesem Jahr, 2019, sollten die ersten Häuser hochgezogen und in vier Jahren das ganze Projekt vollendet sein. Davon kann aktuell wohl keine Rede mehr sein, sind ja noch nicht einmal irgendwelche vorbereitenden Tiefbauarbeiten im Gange. Statt dessen dient das eh schon triste Brachgelände...

  • Essen-West
  • 12.12.19
  •  1
Politik

Dortmund-Wickede
Sozialer Wohnungsbau: Ratsausschuss überstimmt Bezirksvertretung

Wickede. Der mehrheitliche Wunsch der Bezirksvertretung Brackel, auf sozialen Wohnungsbau im Baugebiet am Pleckenbrink (Foto) in Dortmund-Wickede zu verzichten und stattdessen auf besserverdienende Mieter zu setzen ist im zuständigen Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen (AUSW) fraktionsübergreifend mit großem Unverständnis aufgenommen worden. „Ich bin sehr erleichtert, dass der Wohnungsausschuss nicht bereit war, auf städtischen Flächen in Wickede die stadtweit gültigen...

  • Dortmund-Ost
  • 12.11.19
Wirtschaft
Photovoltaik, Gründachbereichen, e-Ladestationen, natürlich gehaltene Mietergartenflächen, Insektenhotels, Sandspielflächen und Sitzbänke auf dem Quartiersplatz werden das nachhaltig konzipierte, moderne Wohnquartier prägen“, so Architekt Georg von Estorff.

Vonovia investiert 3,2 Mio. Euro
Neubau im Kreuzviertel

Um ein geplantes Neubauprojekt im Kreuzviertel an der Metzerstraße vorzustellen, lud Vonovia Anwohner in den Saal der Kirche Heilig Geist ein. Der Neubau mit zwölf barrierefreien Wohnungen wird konventionell errichtet, um die Anregungen der Mieter aufzunehmen und den optischen Anforderungen gerecht zu werden. „Uns ist es wichtig bei Neubauvorhaben, Wünsche der Anwohner und Mieter nach Möglichkeit einfließen zu lassen“, so Ralf Peterhülseweh, der als Regionalbereichsleiter für die 20.000...

  • Dortmund-City
  • 08.11.19
  •  1
Politik
Das bisschen Haushalt…
... macht sich auch in Duisburg nicht von selbst. Die GroKo im Stadtrat, bestehend aus SPD und CDU, hat jetzt den Haushaltsplan des Kämmerers im wesentlichen gebilligt, zugleich aber eigene Anträge auf den Weg gebracht.
Foto: Pixabay
  2 Bilder

SPD und CDU ziehen beim neuen Doppelhaushalt an einem Strang
„Sparen ist kein Selbstzweck“

Einstimmig haben SPD und CDU im Rat der Stadt in getrennten Mammutsitzungen den von Kämmerer und Stadtdirektor Martin Murrack vorgelegten Doppelhaushalt für die Jahre 2020/21 genehmigt. Zudem haben beide Fraktionen jeweils Einzel- und Gemeinschaftsanträge auf den Weg gebracht, die von beiden Partnern der „Stadtkoalition mit Verantwortung und Weitsicht“, wie selbst sagen, getragen werden. Neue Vorschläge, die Geld kosten, bedürfen einer realistischen Gegenfinanzierung. Dieses Gebot der...

  • Duisburg
  • 08.11.19
Politik
An dieser Stelle soll in Geisecke gebaut werden.

Das Schwerter Rathaus teilt mit:
Bürgerinformation zum Bebauungsplan "Im Westfelde"

In Geisecke soll gebaut werden. Eine zurzeit noch landwirtschaftliche Fläche im Westen des Ortsteils entlang der Dorfstraße soll wohnbaulich arrondiert werden. Im Zuge der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit kommt es am 18. November (Montag) ab 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses (Rathausstraße 31) zu einer Informationsveranstaltung, in der die Pläne vorgestellt werden. Ziel der Bebauung ist es, Wohnraum im Einfamilienhausbereich zu schaffen. Ein Drittel der Wohneinheiten soll dem...

  • Schwerte
  • 31.10.19
Politik
Martin Weber, Ortsvorsitzender der FDP Essen-West

FDP Essen-West
Innenentwicklung beim Wohnungsbau priorisieren

FDP Essen-West lehnt weitere Flächenversiegelung in Haarzopf ab Die Freien Demokraten im Essener Westen entnehmen den aktuellen Veröffentlichungen zum Wohnraumbedarf im Stadtbezirk III keine Notwendigkeit, weitere Grünflächen im Stadtteil Haarzopf zu versiegeln und fordern Stadtplanungsamt und Investoren auf, die Chancen der Innenentwicklung in den Fokus zu nehmen. „Die Bevölkerungsprognosen der vergangenen Jahre zeigen deutliche Schwankungen auf, die von einer schrumpfenden Stadt Anfang...

  • Essen-West
  • 30.10.19
Natur + Garten
Ira Reese (2. v. r.) und Jens Kreische (3. v. r.) von der Wohnungsbau Stadt Moers lassen sich von Markus Fries (2. v. l.) und zwei Helferinnen die Arbeit im Taubenhaus erläutern.

Taubenhaus am Bahnhof wird ehrenamtlich weitergeführt
Tauben müssen nicht umziehen

Ein neues, ehrenamtliches Team hat die Arbeit im Taubenhaus am Bahnhof übernommen. Tierschützer Markus Fries hat Anfang Oktober eine Vereinbarung mit der Wohnungsbau Stadt Moers GmbH getroffen. Der städtischen Tochter gehört das Gebäude. Sie stellt es unentgeltlich zur Verfügung und übernimmt auch die Betriebskosten. „Wir sind froh, dass es hier weitergeht“, sagte Prokurist Jens Kreische bei der Vertragsunterzeichnung. Der bisherige Betreiber „FachWerk.KreisWesel“ musste das...

  • Moers
  • 17.10.19
Wirtschaft
Die SWB-Verantwortlichen blicken zuversichtlich in die Zukunft. V.l. Technischer Prokurist Oliver Ahrweiler, Geschäftsführer Andreas Timmerkamp und Kaufmännischer Prokurist Sven Glocker.         Fotos: SWB
  3 Bilder

SWB ist bestens aufgestellt – Zahlen und Entwicklungen sprechen eine deutliche Sprache
240 Millionen Euro für die Zukunft Mülheims

„Wir sind bestens aufgestellt und blicken voller Zuversicht in die Zukunft.“ Andreas Timmerkamp, Geschäftsführer der Mülheimer SWB, blickt zufrieden auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und hat zugleich die Entwicklung der kommenden Jahre fest im Visier. Die Zahlen, Strategien und Pläne sprechen eine deutliche Sprache. Die SWB erwirtschaftete einen Jahresüberschuss von 2,9 Millionen Euro. Zum ersten Mal seit Bestehen gibt es eine Gewinnausschüttung an die Gesellschafter....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.10.19
Wirtschaft
Foto: ©Rainer Bresslein
  13 Bilder

Wattenscheid-Eppendorf
Im Dorfkern geht es wieder mal "rund"!

Die Kreisverkehre sind in den vergangenen Monaten -nach unendlicher Bauzeit- endlich fertiggestellt worden und die Straßenbauarbeiten auf der Engelsburger Straße liegen auch gut in der Zeit und werden sicherlich auch bald ein Ende finden. Wer sich dann endlich mal ein wenig Ruhe vom Baulärm wünscht und mal durchschnaufen möchte, wird allerdings enttäuscht.    Im Rahmen der "Eppendorfer Runderneuerung" wurde nunmehr mit dem Abriss des Wohn- u. Geschäftshauses Am Thie 27 eine weitere...

  • Wattenscheid
  • 29.09.19
  •  4
  •  2
Politik
Utz Kowalewski (DIE LINKE)

Linke und Piraten fordern: Land NRW muss endlich ausreichende Personalkapazität zur Verfügung stellen
„Verzögerung des Regionalplanes bedauerlich“

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN in Dortmund hat die Nachricht über den nicht zu haltenden Zeitplan und die Verzögerung bei der Aufstellung des Regionalplanes Ruhr mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Der erste Regionalplan für die gesamte Region seit 1966 kann nun erst in der nächsten Legislaturperiode verabschiedet werden. Der ursprüngliche Zeitplan sah vor, den Regionalplan bis zum Ende der Wahlperiode im September 2020 erfolgreich abzuschließen. „Unsere Fraktion im...

  • Dortmund
  • 27.09.19
Wirtschaft
Gefragt sind geförderte Mietwohnungen wie diese: DOGEWO21 baut derzeit 46 barrierefreie Wohnungen an der Schüruferstraße 20-22.

Dortmund braucht bezahlbare Wohnungen, doch Zuschüsse werden kaum nachgefragt
Förderung droht zu verfallen

Dortmund wächst und auch die Miet- und Immobilienpreise steigen stetig an. Als Antwort auf die angespannte Wohnungsmarktsituation braucht es Wohnungsneubau in allen Marktsegmenten. Besonders hoch ist die Nachfrage nach preiswerten Mietwohnungen. Gleichzeitig sinkt der Bestand an geförderten Mietwohnungen. Daher müsse dringend bezahlbarer geförderter Wohnraum geschaffen werden. Die verbesserten Rahmenbedingungen werden bislang jedoch kaum nachgefragt, heißt es aus der Verwaltung, die...

  • Dortmund-City
  • 16.08.19
Politik
Die Mülheiner Wohnungsbaugenossenschaft zog Bilanz, hielt Rückblick und Ausschau zugleich. V.l. Technischer Vorstand Jürgen Steinmetz, Vorstandsvorsitzender Frank Esser, Finanzchef und stellv. Vorstandsmitglied Dominik Steffan, Abteilungsleiterin Carolin Partsch und Pressesprecher Andreas Winkler.     Fotos: PR-Fotografie Köhring/SM
  4 Bilder

MWB befürchtet akuten Wohnraummangel in Mülheim – Für die Zukunft aber „gut gerüstet“
„Mieten müssen bezahlbar bleiben“

Die Sorgenfalten halten sich in Grenzen. Der Blick auf das zurückliegende Geschäftsjahr ist entspannt, und der in die Zukunft ist „realistisch-optimistisch“. Die Verantwortlichen der Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft (MWB) stellten jetzt beim Jahresbilanzgespräch übereinstimmend fest: „Wir sind bestens aufgestellt.“ Grund zur Freude gab es zunächst, dass der Umzug ins neue Stadtquartier Schloßstraße (SQS) „ohne große Komplikationen“ vollzogen sei. Jürgen Steinmetz, Technischer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.08.19
Ratgeber
Michael Stelzner (Geschäftsführer der Neue Arbeit der Diakonie Essen, links) und Allbau-Geschäftsführer Dirk Miklikowski (3. von links) mit Mitarbeitern und Kunden am rollenden Oldtimer-Bistro. Fotos (3): Allbau
  3 Bilder

Seit 100 Jahren in Essen zuhause - besondere Besuche sorgen für Urlaubslaune daheim
„Allbau à la route“

In diesem Jahr feiert der Allbau, Essens größter Wohnungsanbieter, seinen 100. Geburtstag! Zu diesem besonderen Jubiläum gibt es unter dem Motto „#Zuhause – 100 Jahre in und für Essen“ außergewöhnliche und einzigartige Aktionen. Dazu zählt für die Allbau-Mietparteien der Besuch des Allbau-Jubiläumsmobils in den eigenen Quartieren. Ein kleiner Dorfmarkt in mediterranem Ambiente und mittendrin ein französischer Marktwagen des Automobilherstellers Citroen, Typ HY. In diese Szenerie entführt...

  • Essen-Borbeck
  • 26.07.19
Politik

Gewerkschaft zieht Bilanz für das Baujahr 2018
310 neue Wohnungen

Im vergangenen Jahr wurden in der Stadt insgesamt 310 Wohnungen gebaut – darunter 114 in Ein- und Zweifamilienhäusern. Das sind 22 Prozent weniger als im Vorjahr. Hierbei investierten Bauherren 42 Millionen Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. IG BAU-Bezirksvorsitzender Peter Köster sieht beim Neubau „deutlich Luft nach oben“. Entscheidend sei, was gebaut werde: „Die...

  • Oberhausen
  • 22.07.19
Wirtschaft
DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki (l.), Andreas Laske, Prokurist Betriebswirtschaft, und Christian Nagel, Prokurist Wohnungswirtschaft, freuen sich über das erfolgreichste Geschäftsjahr. Auch das Neubauprojekt am See macht Grund zur Freude: 46 geförderte Wohnungen am Südufer können wohl im November bezogen werden.

DOGEWO21 liegt mit den Mieten unterm Durchschnitt und setzt auf Dachgeschossausbau
Erfolgreichstes Geschäftsjahr

Auf das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte blickten bei der DOGEWO21-Bilanzpressekonferenz Geschäftsführer Klaus Graniki und die Prokutisten Andreas Laske und Christian Nagel zurück: „Das zurückliegende Jahr war ein ganz besonderes für uns: Gegründet am 11. Oktober 1918 konnten wir 100 Jahre später das Jubiläum des Unternehmens feiern! Anstatt nur ein großes Fest zu begehen, haben wir uns dazu entschieden, unsere Mieter in den Mittelpunkt des Jubiläums zu stellen. Mit...

  • Dortmund-City
  • 02.07.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.