Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Politik

Defizit beim sozialen Wohnungsbau | „Stärker auf Umbau setzen“

Vom Eigenheim bis zum Mehrfamilienhaus: Im Kreis Recklinghausen wurden im vergangenen Jahr 810 neue Wohnungen gebaut. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes mit. Danach flossen in den Neubau Investitionen in Höhe von rund 223 Millionen Euro. „Zusätzliche Wohnungen sind ein wichtiger Beitrag gegen steigende Mieten. Wichtig ist dabei das bezahlbare Segment. Und es kommt vor allem darauf an, dass im sozialen...

  • Marl
  • 09.06.22
Wirtschaft
4 Bilder

GWG Hombruch-Barop eG tagte im Signal Iduna Park
Neue Aufsichtsräte für die GWG Hombruch Barop - 4 % Rendite für Mitglieder

Die Mitgliederversammlungen der GWG Hombruch Barop eG finden normalerweise im Mai statt. Zu diesem Turnus konnte die Wohnungsbaugenossenschaft mit rund 1.000 Wohnungen und 2.000 Mitgliedern in diesem Jahr wieder zurückkehren. Zweimal musste man coronabedingt von dem Termin abweichen: Im September 2020 baute man ein 800 qm großes Zelt an der Jugendfreizeitstätte auf. Im November 2021 wich man in den Signal Iduna Park aus. Hier war mehr Platz, um die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. Offenbar...

  • Dortmund-Süd
  • 09.06.22
Politik
An der Almastraße und dem Gelände der dahinter liegenden ehemaligen Gärtnerei Kleinemühl soll ein neues Wohnquartier in und für Neumühl entstehen. Der Bebauungsplanentwurf dazu liegt jetzt öffentlich aus.
Foto: Reiner Terhorst

Bauvorhaben Almastraße Neumühl
Bebauungsplanentwurf liegt öffentlich aus

Wie der Wochen-Anzeiger ausführlich berichtete, ist im Bereich Alma-, Max-Planck-, Fiskus- und Salzmannstraße ein attraktives Neubaugebiet vorgesehen. Dafür muss der bestehende Bebauungsplan geändert werden. Die politischen Gremien der Stadt Duisburg hat grünes Licht gegeben. Der Bebauungsplanentwurf Nr. 1273 -Neumühl- „Almastraße“ liegt jetzt bis einschließlich Freitag, 24. Juni, öffentlich aus. Ziel und Zweck des Bebauungsplanes ist, nach Beseitigung des baulichen Bestandes ein Wohnquartier...

  • Duisburg
  • 15.05.22
Politik
Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske (l.), Ratsherr Uwe Ernst (beide SPD) und die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Heide Apel (Grüne) freuen sich, dass das neue Wohngebiet in Großenbaum autofrei und mit begrünten Dächern auf den Weg gebracht wird.
Foto: Lieske

Siegerentwurf für das Real-Gelände steht fest
„Fingerzeig in die Stadt von morgen“

Nun steht fest, wie das Grundstück des ehemaligen Real-Markts in Großenbaum bebaut wird. Entstehen soll hier ein nachhaltiges Neubaugebiet mit bis zu 280 Wohnungen, einem Supermarkt und einer Kita. Zudem soll es viel Grün geben, auf dem Boden und auf den Dächern. Die FOM Real Estate Gruppe hatte das Grundstück im August letzten Jahres erworben. Die Tinte unter dem Kaufvertrag war noch nicht ganz trocken, da wurde bereits ein bundesweiter Architektenwettbewerb zur Gestaltung des Geländes...

  • Duisburg
  • 22.04.22
  • 1
Politik

Öffentlich gefördert und preisgünstig
Wohnraum

Nachfolgender Antrag wurde an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp, gerichtet: Geförderter Wohnraum / Antrag an den Ausschuss Stadtentwicklung Sehr geehrte Frau Westkamp, die Fraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beantragen einen Bericht der Verwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung am 4. Mai 2022 zum Thema Schaffung von preisgünstigem und öffentlich gefördertem Wohnraum in Wesel. Wir fordern die Verwaltung auf, Strategien und Konzepte vorzustellen, wie das Angebot an...

  • Wesel
  • 06.04.22
Politik

Wohnungsbaugesellschaft I Antrag B/G/L
„Mehrwerte einer Wohnungsbaugesellschaft"

„Mehrwerte einer Langenfelder Wohnungsbaugesellschaft - Wissenstransfer aus den Nachbargemeinden Hilden und Monheim“ Aus unserer Sicht ist es sinnvoll und notwendig, sich intensiver mit dem Thema Wohnungsbaugesellschaft in Langenfeld zu befassen. Dazu haben wir einen entsprechenden Antrag zur Ratssitzung am 22.03.2022 eingebracht. Die Stadtverwaltung lädt jeweils einen Repräsentanten der Wohnungsbaugesellschaften aus Hilden und Monheim ein. Diese berichten dem Rat über die bisherigen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.03.22
Politik
Auf dem etwa fünf Hektar großen Areal sollen auf acht Baufeldern zwischen 450 und 500 Wohneinheiten entstehen. Öffentlich gefördert werden sollen davon etwa 150 Wohnungen
Foto: Hector3
4 Bilder

Essener Unternehmen Harfid will Tempo machen
Neuer Investor für das Neumühler St. Barbara-Quartier

Fast sieben Jahre ist es her, dass im Duisburger Rathaus die Pläne für die Neubebauung des Bereichs rund um das ehemalige St. Barbara-Hospital in Neumühl vorgestellt wurden. Aufbruchstimmung machte sich breit. Zwischenzeitlich gab es immer mal wieder Abbruch im Aufbruch. Nun gibt es wieder berechtigte Hoffnung, dass eine fast unendliche Geschichte ein gutes Ende findet. Die letzten Jahre hatten ein Wechselbad der Gefühle hervorgebracht. Die vielversprechenden Pläne der Stadt und des damaligen...

  • Duisburg
  • 19.02.22
Politik

Negative Wohnungsbau-Bilanz in NRW
Soziale Kälte statt sozialer Wohnungsbau in Haltern?

HALTERN AM SEE. Bund und Länder haben in einer konzertierten Aktion 100.000 neue Sozialwohnungen pro Jahr versprochen, um den dramatischen Mangel an bezahlbaren Wohnungen zu beheben. Am 09. Februar musste jedoch Landesbauministerin Scharrenbach bei ihrer Pressekonferenz stattdessen eingestehen, dass mit dem Rückgang statt der Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus die schlechteste Jahresbilanz in NRW vorliegt, weil die Kommunen die Gelder für den öffentlich geförderten Wohnungsbau nicht abrufen....

  • Haltern
  • 11.02.22
  • 1
Politik

Aktueller Wohnflächen-Vergleich
Die Bewohner von Haltern am See haben überdurchschnittliche Wohnflächen-Ansprüche

Foto: Immonet   HALTERN AM SEE. Die Menschen in Deutschland wohnen auf immer mehr Raum in immer größeren Wohnungen und verbrauchen somit mehr Fläche, Dies wurde vor zwei Tagen in den Medien als Ergebnis einer aktuellen Studie über den steigenden Wohnflächenanspruch vermeldet. Mit einer durchschnittlichen Wohnfläche von 50 qm pro Kopf oder 104 qm pro Wohnung bzw. Haushalt liegen die Bewohner der Stadt Haltern bei ihren Wohnflächenansprüchen deutlich über dem Durchschnitt, so hatte auch schon die...

  • Haltern
  • 11.02.22
  • 1
  • 1
Politik

Klima- und Artenschutz
Das Ende der flächenzehrenden Eigenheimpolitik im zersiedelten Ruhrgebiet

Foto:  NABU   RUHRGEBIET. Jeden Tag wird im dicht besiedelten Ruhrgebiet und in seinem Umland trotz Klimawandel und Artensterben die restliche Natur immer weiter zubetoniert, um Wohnraum bevorzugt für flächenintensive Einfamilienhäuser zu schaffen, obwohl es flächensparende Alternativen und attraktivere Wohnformen gibt. Der ungebremste „Flächenfraß“ bewirkt einen „Siedlungsbrei“ aus Beton: Es wird gebaut, betoniert, asphaltiert und gepflastert und im Vorgarten geschottert. „Versiegeln“ nennen...

  • Haltern
  • 21.01.22
  • 1
Wirtschaft
So könnte es im Quartier „Am Wasserturm“ im Neubaugebiet 6-Seen-Wedau einmal aussehen.

Wettbewerb für geförderten Wohnungsbau gestartet
"Hohe Ambitionen"

Für das Flächenentwicklungsprojekt 6-Seen-Wedau hat die GEBAG nun den Planungswettbewerb für zwei Baufelder gestartet, in denen überwiegend öffentlich geförderter Wohnungsbau realisiert werden soll. Die beiden Baufelder liegen im Quartier „Am Wasserturm“, das nördlichste der insgesamt vier neuen Quartiere im Baugebiet 6-Seen-Wedau. In diesem Quartier entstehen zudem ein Nahversorgungszentrum sowie eine Kindertagesstätte und eine Grundschule. „Die GEBAG und die Stadt Duisburg verfolgen mit...

  • Duisburg
  • 15.12.21
Wirtschaft
Bürgermeister Christian Schweitzer und Architekt Thomas Hanses (r.) haben jetzt den Baufortschritt an der Urbecker Straße begutachtet. Foto: Stadt Hemer / Giebels

Hemer: Jetzt auf die Warteliste eintragen
34 neue Wohnungen an der Urbecker Straße

Günstig gelegen, neben KiTa und Realschule, doch die aktuelle Bausituation lässt keine verlässliche Prognose zur Fertigstellung zu: Die Stadt Hemer will 34 neue Wohnungen an der Urbecker Straße errichten lassen. Die Bauarbeiten, direkt neben der städtischen Kindertageseinrichtung Haus Kunterbunt, gegenüber der Hans-Prinzhorn-Realschule an der Urbecker Straße, haben bereits begonnen. Zwei Doppelhaushälften mit zwei Garagen und je 131 m² Wohnfläche über drei Etagen samt Terrassen, drei ebenso...

  • Iserlohn
  • 24.11.21
Politik

Lässt sich eine Explosion der Mietpreise noch aufhalten?
Bochumer Wohnbaupolitik in der Sackgasse

Die Mieten steigen und steigen, riesiger Ansturm auf Einfamilienhäuser am Ostpark, großer Widerstand gegen Flächenversiegelung durch neue Wohngebiete, 400 neue Wohnungen pro Jahr, trotzdem geht die Einwohner*innenzahl eher zurück als sie steigt. Die städtische Wohnbaupolitik kann die Probleme am Wohnungsmarkt nicht lösen. Eine Neuausrichtung ist dringend erforderlich. Im Verhältnis zu anderen Großstädten ist Bochum bei den Mieten immer noch relativ günstig, aber unverkennbar ziehen die...

  • Bochum
  • 30.10.21
  • 1
Politik

Neue Wege der Kommunalen Immobilienpolitik
Wie Kommunen für bezahlbares Wohnen sorgen können: Das Praxismodell der sozial gerechten Bodenordnung

HALTERN AM SEE. Was haben die attraktive Großstadt Münster und die kleine Stadt Haltern am See gemeinsam? Die hohen Grundstückspreise und die demzufolge hohen Mietpreise liegen etwa gleichauf. Was unterscheidet die beiden Städte? Mit aktiver und sozial orientierter Immobilienpolitik sorgt die Stadt Münster für bezahlbares Wohnen, während die Stadt Haltern weitgehend dem freien Immobilienmarkt die Entwicklung überlässt. Dabei wäre das vorbildliche Konzept der Stadt Münster mit dem „Modell der...

  • Recklinghausen
  • 23.09.21
  • 1
Ratgeber
Auch in diesem Jahr wird es keine Wohnungsbörse am Hamborner Altmarkt geben. Jetzt hoffen die Hamborner, dass die stets gut besuchte, informative Veranstaltung nach zwei Aussetzern im kommenden Jahr wieder stattfinden kann.
Foto: Reiner Terhorst

Auch dieses Jahr keine Hamborner Wohnungsbörse
Rat und Tipps im Netz

Auch in diesem Jahr wird es keine Wohnungsbörse am Hamborner Altmarkt geben. Das wohnungswirtschaftliche Netzwerk „WoLeDu – Wohnen und Leben in Duisburg“ hat die für Donnerstag, 2. September, geplante und beliebte Veranstaltung auf Wunsch aller Beteiligten abgesagt. „Der Termin stand zwar schon lange fest, das Infektionsgeschehen ist jedoch wieder steigend. Wir werden daher dem Votum der Kooperationspartner folgen und auf die beliebte Präsenzveranstaltung im Herbst noch einmal verzichten...

  • Duisburg
  • 29.08.21
Wirtschaft
Ralf Lützenrath, OB Sören Link und Walsums Bezirksbürgermeister Georg Salomon (v.l.) sprachen beim Aktionstag zum öffentlich geförderten Wohnungsbau von einen rundum guten Tag. Bei der Vorstellung der Klimaschutzsiedlung „Vierlinden-Höfe“ zeigten sie sich überzeugt, dass das Projekt Modellcharakter für die Gesamtstadt hat.
7 Bilder

Vorzeigeprojekt im Duisburger Wohnungsbau hilft sparen und trägt zum Schutz des Klimas bei
„Das ist so etwas wie ein Drei-Liter-Auto“

Klimaschutz kann auch im öffentlich geförderten Wohnungsbau Akzente für die Zukunft setzen. Das wurde am vergangenen Freitag in Walsum-Vierlinden deutlich, als zum bundesweiten Aktionstag für die öffentliche Wohnraumförderung zahlreiche Interessenten einen Blick auf und in die Vierlinden-Höfe warfen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEBAG bringt dort eine Siedlung auf den Weg, die nach Überzeugung von Oberbürgermeister Sören Link Vorzeigecharakter für die Gesamtstadt hat. 98 Wohnungen...

  • Duisburg
  • 17.08.21
LK-Gemeinschaft
AwiS ist ein generationsübergreifendes Wohnprojekt in Speldorf mit Engagement der MWB.

MWB bringt einige Projekte an den Start in Mülheim
Viele Neubauprojekte

Die MWB bringt 2021 verschiedene Projekte an den Start Die Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) bringt im Jahr 2021 gleich eine Reihe von Projekten auf den Weg, die sowohl neuen Wohnraum schaffen als auch die soziale Infrastruktur in der Stadt aufwerten. „Die Vielfalt der Projekte orientiert sich am ebenso vielfältigen Bedarf in unserer Heimatstadt“", sagt der technische Vorstand Jürgen Steinmetz. Als verlorenes Jahr will man das Coronajahr 2020 bei der Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.08.21
LK-Gemeinschaft
 Vonovia Objektbetreuer Norbert Schurwanz (rechts) überreichte Mieter Paul Klein einen Präsentkorb zum 80. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch und noch ein paar schöne Jahre
Vonovia gratuliert Mieter zum 80. Geburtstag

Gelsenkirchen. Einen persönlichen Besuch zum 80. Geburtstag erhielt Vonovia Mieter Paul Klein zu seinem Ehrentag. Mit einem Präsentkorb gratulierten Vonovia Objektbetreuer Norbert Schurwanz, Svea Jägersberg aus dem Bewirtschaftungsteam und Quartiersmanager Karl Cielontko. Herr Klein ist bereits als Junge vor 70 Jahren in das Haus in der Straße Fersenbruch in Gelsenkirchen-Hessler gezogen und hat im Jahre 1987 die Wohnung dann selbst von seinen Eltern übernommen. Seit vielen Jahren – besonders...

  • Gelsenkirchen
  • 11.08.21
Politik

Explosion der Halterner Immobilienpreise
Fehlentwicklungen am Halterner Grundstücksmarkt – ein hoffnungsloser Fall?

"Die Gier ist die verheerendste Menschheitsseuche“ (Seneca)Foto: MAZ HALTERN AM SEE. Bei der morgendlichen Lektüre der Halterner Lokalzeitung vom 28. Juli fiel manchen Lesern wohl die Kaffeetasse aus der Hand: Nicht die erschreckende Tatsache im Leitartikel überraschte, dass in der Seestadt (als Tummelplatz von Spekulanten) ein Baugrundstück inzwischen das Zwei- bis Dreifache des bundesweiten Durchschnitts kostet und sich alle zehn Jahre verdoppelt. Sondern der unbedarfte Kommentar der...

  • Haltern
  • 28.07.21
  • 1
Politik
Viele neue Wohnungen sind als kleine Apartments im Kreuzviertel an der Wittekindstraße gegenüber der Westfalenhallen entstanden.

Dortmunder Stadtentwicklungsgesellschaft mbH (DSG) soll kommunale Wohnungsbaugesellschaft werden
Mehr Wohnungsbau

Vor dem Hintergrund der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt soll der städtische Wohnungsbau neu ausgerichtet werden. Die Neubaurate in Dortmund ist zu niedrig, während gleichzeitig Wohnungsbestände aus der Mietbindung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus herausfallen. Die Verwaltung hat ein Konzept erarbeitet, die bereits bestehende Dortmunder Stadtentwicklungsgesellschaft mbH (DSG) zu einer zentralen kommunalen Wohnungsbaugesellschaft weiterzuentwickeln. Die neue Gesellschaft ist nur in...

  • Dortmund-City
  • 26.07.21
Politik

SPD-Abgeordnete setzen sich im Landtag für bezahlbaren Wohnraum ein
Der Neustart in der Wohnungspolitik braucht einen Politikwechsel

In Nordrhein-Westfalen leben rund 10,5 Millionen Menschen zur Miete. Doch gleichzeitig herrscht in NRW akute Wohnungsnot. So fehlen bis zum Jahr 2040 bei uns rund eine Million Wohnungen. Hinzu kommt: Zwischen 2000 und 2019 hat sich der Bestand an mietpreisgebundenen Wohnungen in NRW nahezu halbiert. „Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad – das können sich in NRW immer weniger leisten“, so die Dortmunder SPD-Landtagsabgeordneten Anja Butschkau, Nadja Lüders, Volkan Baran und Armin Jahl aus Dortmund....

  • Dortmund-West
  • 01.07.21
Politik

Halterner Kommunalwahlprogramme als Lippenbekenntnisse:
Der Ausverkauf von Stadt und Landschaft geht weiter – Wem gehört die Stadt?

"Wir gehen mit dieser Stadt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum“  (frei nach Jane Fonda)HALTERN AM SEE. Bezahlbares Wohnen für alle Altersgruppen einerseits und Schutz der wertvollen Landschaft andererseits - das waren die großen Versprechen im Kommunalwahlkampf der Halterner Ratsparteien. Ein knappes Jahr später ist erkennbar: Es geht trotz aller Lippenbekenntnisse ungebremst weiter mit dem Landschaftsverbrauch und Preisanstieg zugunsten zahlungskräftiger Minderheiten und...

  • Haltern
  • 29.06.21
  • 1
Wirtschaft
Die Vertreterversammlung der MWB fand im Luftschiffhangar statt.
2 Bilder

Vertreterversammlung der MWB im Luftschiffhangar
MWB blickt zufrieden auf 2020

Die Verantwortlichen haben die Pandemie-Krise 2020 gut bewältigt und sind zufrieden: Eine gute Bilanz aus dem Krisenjahr 2020 kann die MWB verkünden. Trotz zusätzlicher Belastungen durch die Pandemie, konnte die Wohnungsbaugenossenschaft auf der Vertreterversammlung am 22. Juni Entwarnung geben. Das Geschäftsjahr 2020 verlief erfolgreich, der Jahresüberschuss von 2,277 Millionen Euro lässt die Verantwortlichen zufrieden zurückblicken. „Das Jahresergebnis bestätigt die wirtschaftliche Gesundheit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.06.21
Wirtschaft
So könnte das Hochhaus am Hans-Böckler-Platz in Zukunft aussehen.
4 Bilder

Bauprojekte von SWB
In Mülheim entsteht bald ein grünes Hochhaus

Die Wohntürme am Mülheimer Hans-Böckler-Platz ragen seit den 70er Jahren über die Innenstadt hinaus. Bald könnten sie auch optisch wieder zum Hingucker werden. Denn die Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH (SWB) plant bis 2025 ein grünes Hochhaus. Im Rahmen einer energetischen Sanierung soll die Fassade bis zum neunten Geschoss begrünt werden. Dazu werden bepflanzte Module an der Fassade angebracht, die über eine Bewässerungsrinne versorgt werden sollen. "Das wird am Ende ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.06.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.