Syrien kennenlernen mit der VHS

Anzeige
(Foto: Molatta)

Ein Vortrag der Volkshochschule (VHS) am Mittwoch, 27. November, von 19.15 bis 20.45 Uhr im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2 - 6, Clubraum, beleuchtet die aktuelle Entwicklung in Syrien. Zudem geht er der Frage nach, was nach dem Bürgerkrieg vom "alten" Syrien bleiben wird und wie ein "neues" Syrien aussehen kann.

Rainer Spallek bereiste 2010 vier Wochen lang Syrien. Er besuchte Stätten des frühen Christentums und war Gast in einem Kloster an einem berühmten Pilgerort. Mit Maalula lernte er eine Region kennen, in der noch die Sprache Jesu, Aramäisch, gesprochen wird. Mehrere Tage hielt er sich in den Metropolen Aleppo und Damaskus auf, die um den Titel "Älteste bewohnte Stadt der Welt" konkurrieren. Danach führte es ihn in die Gegenwart: in die syrische Steppenwüste Palmyra, das Reich der legendären Königin Zenobia, die Rom herausforderte, ist eine spektakuläre Ruinenstätte.

Anmeldungen nimmt die VHS unter der Telefonnummer 02 34 / 910 - 15 55 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.