LIGA05 - Jungsportler in der Luftgewehr-Kreisliga

Anzeige

In der diesjährigen Ligasaison starten die Jugendlichen des Bürgerschützenvereins „Blau-Weiß“ 05 Bochum-Oberdahlhausen e.V. erstmals in der Kreisliga Bochum-Gelsenkirchen-Herne. Das 05er-Team will hier sein Können gegen erfahrene Sportler unter Beweis stellen.

Aufbaumaßnahmen


Der Trainer Tobias Wasserlos hat erstmals seine Jugendlichen in der Kreisliga starten lassen. In den kommenden Jahren setze er alles daran, dass seine Sportler als Team auftreten und viel Erfahrung sammeln. „Ich erwarte keine Titel oder einen direkten Aufstieg im ersten Jahr. Vielmehr ist es wichtig, dass neue Herausforderungen geschaffen werden und das sportliche Niveau langfristig erhöht wird.“, so der 23-jährige Trainer-C im Leistungssport.

Die Kreisliga biete hier die optimalen Voraussetzungen für die Jugendlichen Selbstvertrauen und Wettkampferfahrung zu sammeln. Im Luftgewehr treffe das „LIGA05“-Team auf Gegner die wesentlich älter sind, aber dennoch schlagbar wären. „Wenn ich als Jugendlicher einen Gegner vor mir habe der erheblich länger schießt und ich dann noch sehe, dass ich gewinnen kann, dann gibt einem schon ein gutes Gefühl und motiviert selbstverständlich“, erläutert der Trainer.

Als Team verlieren und gewinnen


Das Luftgewehrschießen sei sowohl ein Einzelsport, als auch ein Mannschaftssport. Die Liga basiere klar auf einen Mannschaftsmodus. „Wenn es Probleme bei einem Teammitglied gibt, sind alle gefordert diese zu lösen. Man muss sich aufeinander verlassen können“, ergänzte Tobias. Team-Building gehöre daher zu den wichtigsten Aufgaben der Mannschaft und des Trainers.

Sportliche Ziele


In den ersten Jahren sei es weniger wichtig hohe Tabellenplätze zu belegen, als dass sich das Team sportlich entwickele, sowie Spaß und Ehrgeiz zeige. Den ersten Wettkampf haben die 05-er Sportler 1:4 gegen die Luftgewehrmannschaft aus Herne-Baukau verloren. Das Fazit des Trainers lautete: „ Ich bin froh, dass der erste Wettkampf so gut lief. Auch wenn das Ergebnis vielleicht 1-2 Punkte zu schlecht ausfiel, da es doch etwas knapp wurde, haben meine Jungs und Mädels trotzdem einiges an Selbstvertrauen mitnehmen können.“. Am kommenden Freitag steht nun der zweite Wettkampf an.

Allgemein wird der Aufbau einer Ligamannschaft, die erstmal ausschließlich für Jugendliche ist, als notwendige und sinnvolle Ergänzung des Sportangebots angesehen. Der Verein gehöre seit Jahren zu den sportlich erfolgreichsten Schützenvereinen des Kreises. Das Stellen einer Ligamannschaft sei längst überfällig gewesen. Umso mehr freue es alle Beteiligten, dass die Umsetzung der Pläne nun geglückt sei.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.