„Papa, was ist der Islam?“ - Info-Abend und Nachbarschaftstreffen zum Thema „Frieden“

Anzeige
Pfarrer Reinhard Potts stellt am nächsten Mittwoch, 24. Juni, das Buch „Papa, was ist der Islam vor?“ in seiner Gemeinde vor. (Foto: T. Eickholt)

„Ich glaube, ich will keine Muslima mehr sein“, erklärte die verunsicherte Tochter des marokanischen Schriftstellers Tahar Ben Jelloun nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York.

Zur Beruhigung seiner Kinder und um ihnen die wahre Welt des Islams zu erklären, schrieb der in Frankreich lebende Autor ein Buch, das versucht, die eine große Frage zu beantworten, die die Kinder seit dem durch Islamisten verursachten Einsturz des World Trade Centers beschäftigt: „Papa, was ist der Islam?“.
In der Form eines fiktiven Dialogs mit seinen Kindern begibt sich Tahar Ben Jelloun auf eine Erklärungsreise von der Entstehung der jüngsten Weltreligion im 7. Jahrhundert über die Errungenschaften in Astronomie und Medizin bis in die Neuzeit.
„Ich finde das lebendige und mit reichlich Allgemeinbildung gefüllte Werk sehr gelungen“, erklärt Pfarrer Reinhard Potts von der Altkatholischen Gemeinde, weshalb es für ihn Grund genug war, den Islam anhand dieser Lektüre an einem Info-Abend am Mittwoch, 24. Juni, ab 19 Uhr der Kreuzkampkapelle, Gladbecker Straße Ecke/Scharnhölzstraße, allen Interessierten auf verständliche Weise vorzustellen. „Der Abend soll zur Aufklärung gegen ein schiefes Bild des Islams, dass bei einigen in der öffentlichen Wahrnehmung entstanden ist, beitragen,“ so Reinhard Potts.

Aufklärung gegen schiefes Bild des Islam

„Papa, was ist der Islam?“ ist ebenso als Hörspiel erschienen, das der Pfarrer in Auszügen abspielen wird.
Neben Menschen christlichen Glaubens werden auch Muslime erwartet, die in den anschließenden Gesprächen zur Vertiefung ihre eigenen Kenntnisse und Erfahrungen miteinbringen. Der Info-Abend dient als Vorbereitung zum Nachbarschaftstreffen, das 2015 zum 17. Mal in Bottrop stattfindet und diesmal von der Alt-Katholischen Gemeinde ausgerichtet wird. Unter dem Motto „Peace - Paix - Frieden - Baris“ treffen sich am Sonntag, 23. August, ab 15 Uhr die Ditib Moscheen Prosper Straße und Nordring, die Neuapostolische, Römisch-Katholische und Evangelische Kirche Bottrop zu einem interreligiösen Beisammensein an der Kreuzkamp-Kapelle.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit Liedern der verschiedenen Glaubensrichtungen und Gebeten organisieren und moderieren die Alt-Katholiken einen gemütlichen Nachmittag samt Kaffee, Tee, Kuchen und ein reichhaltiges Buffet mit landestypischen Spezialitäten der teilnehmenden Gemeinden.
„In unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig zusammenzurücken und ein Zeichen gegen Krieg und für ein friedliche Miteinander zu setzen,“ so Pfarrer Potts. „Daher freuen wir uns als Ausrichter umso mehr auf die Begegnung mit unseren Nachbarn, zu denen selbstverständlich auch die Muslime gehören, und hoffen auf gute Beteiligung. Denn unter dem Strich beten wir alle zu einem Gott.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.