Neue Farbe für den Bunker lässt auf sich warten

Anzeige
Die Farbgestaltung für den Bunker verzögert sich. (Foto: Sigurd M. Schulz)

Mit einer Wandbemalung möchte die kreative Ideenschmiede Design Art Solar Ruhrgebiet die Frontseite des Bunkers an der Lönsstraße farblich neu gestalten. Angedacht war der Spätsommer. Doch nun ist das Projekt ins Stocken geraten.

Anfang April hatte die Verwaltung grünes Licht für die Idee gegeben. „Jetzt müssen wir die Hürde Kunst- und Gestaltungsbeirat nehmen“, erklärt Sigurd M. Schulz von der Ideenschmiede. Kürzlich stellte er den Mitgliedern des Beirats seinen ersten Entwurf vor. „Er wurde kontrovers diskutiert. Den einen war er zu bunt, den anderen zu hervorhebend, zu krass“, so Schulz. Als modern-abstrakt bezeichnet er seinen Entwurf in den Farben blau, gelb, rot und grün. Das Thema laute „Miteinander reden, miteinander sein“, und es seien Figuren mit einbezogen.
Zudem sei von den Beiratsmitgliedern darauf hingewiesen worden, die Geschichte des Bunkers bei der Farbgestaltung nicht zu vergessen, so Schulz.

Zwei weitere Entwürfe im August

Diese Anregungen wird er nun aufnehmen und dem Beirat im August zwei weitere Entwürfe vorlegen. „Danach muss der Bauausschuss seine Zustimmung geben.“
Deswegen geht Schulz davon aus, dass das Projekt dieses Jahr nicht mehr verwirklicht wird. „Wenn es sich bis zum Frühjahr hinzieht, ist es auch egal. Hauptsache, es wird umgesetzt.“
Das Gespräch mit potentiellen Sponsoren für das Projekt habe man daher noch nicht aufgenommen. „Wir können ja noch keine Zusage machen, wann es umgesetzt wird“, so Schulz. Er hofft, dann im August eine konkrete Zeitschiene vorlegen zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
824
Wolfgang Höffchen aus Castrop-Rauxel | 20.06.2015 | 16:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.