Kunstprojekt

Beiträge zum Thema Kunstprojekt

Vereine + Ehrenamt
In der Taufkapelle von Liebfrauen in Bruckhausen entsteht nächste Woche ein Wandgemälde im Rahmen eines Kunstprojekts zum Welttag der Armen

Welttag der Armen am 17. November
Der Duisburger Norden hat viele „Hoffnungsorte“

Seit drei Jahren begeht die katholische Kirche den „Welttag der Armen“. In diesem Jahr findet er am 17. November statt und widmet sich sogenannten Hoffnungsorten, die Menschen in schwierigen Lebensumständen Mut machen, nicht aufzugeben und zu erfahren, dass sie nicht alleine sind. Einer dieser Orte in Duisburg ist die Kirche Liebfrauen in Bruckhausen und die vielen Hilfsangebote, die sich in den letzten Jahren rund um die Kirche an der Schulstraße entwickelt haben. Und genau dort startet...

  • Duisburg
  • 30.10.19
Kultur
6 Bilder

Kunstausstellung in Baumberg am 1. und 2. Adventswochenende
KUNST IN PRAXIS 5.0 - Atelier Anja Hühn - ALTE PRAXIS

Das Atelier von Anja Hühn, ALTE PRAXIS auf der Verresberger Str. 38 in Monheim-Baumberg, verwandelt sich auch in diesem Jahr, in der Zeit vom 30. November bis zum 8. Dezember 2019, zu einem lebendigen Ausstellungsort. Bereits zum fünften Mal präsentiert die Künstlerin einmal im Jahr in ihren Räumen das Projekt „KUNST IN PRAXIS“. Dazu hat sie in diesem Jahr drei international agierende GastkünstlerInnen eingeladen. Es verspricht eine sehr abwechslungsreiche und phantasiegeladene Ausstellung...

  • Monheim am Rhein
  • 08.10.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Das Quartier "Wostspitze" will der gleichnamige Verein entwickeln.
3 Bilder

Heraus aus der Vergessenheit
Verein „Wostspitze“ will Menschen im Quartier zusammenbringen

Als leicht vergessenen Teil der Innenstadt bezeichnet Jens Behling (37), Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Wostspitze“, den gleichnamigen Abschnitt des Westends. Ziel des im März gegründeten Vereins ist es, die Bewohner und Akteure der Ostspitze des Westends zusammenzubringen und das Quartier zu entwickeln. Rott-, Maximilian-Kolbe-, Schmidt-, Kriemhild-, Anna- und Diekampstraße bilden den Kernbereich des Vereinsquartiers. Aus zehn Gründern, die sich im März zusammenfanden, wurden...

  • Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid
  • 07.09.19
Kultur
Hanna als lebendes Kunstwerk der Hildegardis-Schule.
23 Bilder

Kunstprojekt am Kunstquartier - Emil meets Bauhaus
Hagener Schüler erinnern an Emil Schumacher

Das Emil Schumacher Museum feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Der Bau im Kunstquartier neben dem Osthaus Museum ist in der Volmestadt nicht umumstritten und sorgte wegen seiner vielen Baumängel oft für negative Schlagzeilen. Nichtsdestotrotz ist es ein Aushängeschild der Stadt zu Ehren ihres großen Sohnes Emil Schumacher. Die Sammlung der Werke ist dem Sohn des Künstlers, dem Kunsthistoriker Dr. Ulrich Schumacher, zu verdanken, der 2001 die Emil Schumacher Stiftung gründete. Die Stiftung hat...

  • Hagen
  • 06.09.19
Kultur

Landesförderprogramm „Kultur und Schule“
Kreativprojekte für Schüler

Hattingen. 272 Kreativprojekte an Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg werden im Schuljahr 2019/20 durch das Landesprogramm „Kultur und Schule“ gefördert. Die Bezirksregierung bewilligte hierfür jetzt Mittel in Höhe von insgesamt 693.920 Euro. Ziel des Programms ist es, Künstler und Kunstpädagogen aus den Bereichen Theater, Literatur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien projektbezogen in die Schulen zu bringen. Die Projekte sollen das schulische Lernen ergänzen und bei den...

  • Hattingen
  • 18.07.19
Politik
Das von den Kindern der Cosmas und Damian-Schule gemalte Bildmotiv wurde in Anwesenheit von Helen Waltener (re.), Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, Ulrike Burgsmüller-Günther, Schulleiterin der Cosmas und Damian-Schule, sowie der kleinen Künstler als großformatiger Digitaldruck an die DOKOM21 Technikstation an der Aachenerstraße 7 in Essen-Frohnhausen angebracht.

Für die Zukunft
Kunstwerk zum Umweltschutz: Grundschüler der Cosmas und Damian-Schule gestalten Fassade für DOKOM21 Technikstation in Frohnhausen

Ein eindringliches Bild in den Ampelfarben rot, gelb und grün zum Thema Umweltzerstörung und Sicherung der Lebensgrundlagen auf der Erde ist jetzt im großen Format auf der Fassade des DOKOM21 Technikhauses an der Cosmas und Damian-Schule in Frohnhausen zu sehen. Damit hat DOKOM21 nun die vierte und letzte Technikstation, die den Betrieb ihres Glasfasernetzes in Frohnhausen gewährleistet, komplett verschönert. Und das mit der kreativen Unterstützung von Kindern der Cosmas und Damian-Schule....

  • Essen-West
  • 12.06.19
Vereine + Ehrenamt
Mit großem Eifer sind die Jugendlichen mit Pinsel und Farbe bei der Sache und mächtig stolz darauf, was sie bisher alles in Eigenregie auf die Wand gebracht haben.

Letmather Wahrzeichen in der Musikmuschel
Kinder- und Jugendtreff führt Kunstprojekt im Volksgarten durch

Die Mitarbeiter des städtischen Kinder- und Jugendtreffs Letmathe und der mobilen Jugendarbeit der Stadt Iserlohn führen im Mai mit Jugendlichen ein Kunstprojekt an der Musikmuschel im Volksgarten Letmathe durch. Von André Günther Mit Unterstützung der Kunstschule Schwerte werden die kunstbegeisterten Mädchen im Alter von zwölf und dreizehn Jahren die Musikmuschel künstlerisch gestalten. „Da die Muschel immer wieder beschmiert wird, gab es schon Überlegungen, den Pavillon zu vergittern....

  • Iserlohn
  • 21.05.19
Politik
Eine künstlerisch-kulturelle und kulinarische Annäherung, die die Jugendlichen beim Kunstprojekt der Werkstatt Unna erleben durften.

Kunstprojekt der Werkstatt Unna überwindet nationale Grenzen
Über den Tellerrand

Eine gemeinsame Kochaktion ist Höhepunkt eines ungewöhnlichen Kunstprojektes der Werkstatt Unna, in dem Jugendliche aus vielen Ländern, aus Maßnahmen der Berufsvorbereitung wie aus der Jugendhilfe der Werkstatt, „über den Tellerrand“ von persönlichen Erfahrungen, von Kulturen wie Ländern blicken. Begleitet wird das Projekt von der Künstlerin Tania Mairitsch-Korte, der Sozialpädagogin Galina Hilla und dem Anleiter Gerold Thiele. Sich verständigen, mit Bildern, mit Speisen und Rezepten, war...

  • Unna
  • 21.05.19
Blaulicht
Pure Zerstörungwut: Ausnahmslos beförderten unbekannte Täter die 70 bunten Holzpfähle des Projektes "STABiL" in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai in den Nordparkteich.
5 Bilder

Unsinnige Zerstörungswut sorgt für Entsetzen und ganz viel Verärgerung
Vandalen verwüsteten Pfahl-Kreis im Gladbecker Nordpark

Gladbeck. Sie waren - wenn auch nur für knapp drei Tage - ein farbenfroher "Hingucker" am Rand des Nordparkteiches, doch in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai (Montag auf Dienstag) fielen die 70 bunt und kreativ gestalteten Holzpfähle, die im Rahmen des Projektes "STABiL" entstanden waren, unbekannten Vandalen zum Opfer. Am Dienstagmorgen schwammen die Pfähle ohne Ausnahme im trüben Wasser des Teiches. Nur rund 72 Stunden zuvor hatten Mitglieder der Schultendorf Gemeinde "Christus König" gut...

  • Gladbeck
  • 21.05.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Kinder und Mitarbeiter*innen der Bunten Schule,
in der Mitte lachend Bettina Brökelschen - Foto: SI Club International Dortmund
2 Bilder

Workshop in der Bunten Schule
Malen mit Bettina Brökelschen

Soroptimist International Club Dortmund, der fest davon überzeugt ist, dass Kultur und Bildung bei Kindern mit Migrationshintergrund der beste Weg zur Integration ist, fördert seit vielen Jahren die "Bunte Schule", ein bekanntes und geschätztes ehrenamtliches interkulturelles Projekt mit waldorfpädagogischer Stadtteilarbeit in der Dortmunder Nordstadt. Seit einigen Jahres ist sie das Präsidentinnen-Projekt des Clubs. Die „Bunte Schule" hat das Ziel, mit Kindern und Eltern...

  • Dortmund-City
  • 06.05.19
  •  1
  •  3
Kultur
Kritisch setzte sich Schülerin Senem Nur Turhan mit der Situation der Arbeiter in den alten Industrieanlagen der Nordstadt auseinander, ihr Bild ist Teil der neuen Ausstellung im Museum.
5 Bilder

Schwerindustrie reloaded im Museum
Schüler zeigen ihre Nordstdt

„Schwerindustrie reloaded“ heißt ein Ausstellungsprojekt, das ein Kunstkurs der Gertrud-Bäumer-Realschule vom 30. April bis 2. Juni im Hoesch-Museum realisiert: Die Neuntklässler haben sich mit der Vergangenheit der Nordstadt auseinander gesetzt. Sie beschäftigten sich mit Grafiken aus dem Museum, Objekten der Ausstellung und Bauten vor Ort. Mit Malerei und Fotografie näherten sie sich den historischen Zeugnissen.  Die Gertrud-Bäumer-Realschule an der Goethestraße und das Museum kooperieren...

  • Dortmund-City
  • 30.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
Ob Buchillustration oder Malerei - Die Kinder werden auf eine farbenfrohe Reise mitgenommen.

Malen, Kochen und Schätze suchen
KREAKTIVES Projektjahr für Kinder und Jugendliche

Die Bürgerstiftung KREAKTIV hat sich dem Thema "Medienverwahrlosung von Kindern und Jugendlichen" verschrieben und bietet in diesem Jahr, unter Anderem auch in der Region Dinslaken, insgesamt 37 Projekte, zwölf Aktionstage und acht Großprojekte an. Dazu zählt zum Beispiel das Projekt "Mein Buch" im offenen Ganztag an der Hagenschule Ende April. Schüler erstellen unter Anleitung der Theater-Pädagogin Angelika Tenbergen Schritt für Schritt ein eigenes Buch mit selbst illustrierten Bildern....

  • Dinslaken
  • 20.03.19
Kultur
2 Bilder

Paradise People
Paradise People - Paradies mit Schattenseiten

Seit dem 10.02.2019 ist die Ausstellung "Paradise People - leben zwischen Palmen und Müllbergen" in der Galerie im DreiGiebelHaus in Xanten zu sehen. Die Künstlerinnen Lena Lengner und Mara Heemskerk von der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort haben sich mit ihrer Bachalorarbeit dieser so wichtigen Thematik angenommen und es in Form von Fotografie, Ausstellung, Videoprojektion und Katalogbuch aufgearbeitet. Während eines zweiwöchigen Aufenthalts sind mehr als 12000 Fotos entstanden....

  • Xanten
  • 18.02.19
Kultur
Bernd Reuther sammelt Erde am Rheinufer für das Kunstprojekt im Bundestag.
3 Bilder

"DER BEVÖLKERUNG"
Weseler Erde für Kunstprojekt im Bundestag

Am Freitag übergab der Weseler Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther (FDP), im Zuge des Kunstprojektes "Die Bevölkerung", dem Deutschen Bundestag Erde aus dem Wahlkreis. Diese hatte er zuvor eigenhändig aus dem Flussbett des Rheins, in einen extra für diesen Anlass gefertigten Jutesacks, geschaufelt. Hans Haackes Installation "DER BEVÖLKERUNG" wurde als letztes der Kunst-am-Bau- Projekte für das Reichstagsgebäude eingebracht. Auf Einladung des Kunstbeirates hatte der Künstler für den...

  • Wesel
  • 14.12.18
  •  1
Kultur
Das große b im Hintergrund sieht im Moment noch ziemlich leer aus. Dagegen kann jeder Bottroper etwas unternehmen: Für das Kunstwerk zum 100. Stadtgeburtstag können an verschiedenen Orten Präsente abgegeben werden.
2 Bilder

Zum 100. Geburtstag der Stadt Bottrop: Kunstprojekt zum Mitmachen

Einmal bei einem Kunstprojekt mitmachen? Die Projektgruppe 99 bereitet das Warm-up für die 100-Jahrfeier Bottrops im nächsten Jahr vor. Das Projekt gliedert sich in ein Skulpturen- ein Collagen- und ein Literaturprojekt. Bei allen Projekten ist die Teilnahme der Bottroper ausdrücklich erwünscht: "Sie sind nicht nur von Beginn an auf Teilhabe ausgerichtet, sondern auf das Mitwirken der Bürger angewiesen", so Künstler Guido Hofmann. Auf diese Weise sollen Identifikation stiftende Werke...

  • Bottrop
  • 19.10.18
  •  1
  •  1
Kultur
Bürgermeister Rajko Kravanja (v.l.), Dirk van Buer (Sparkassenstiftung), Projektleiterin Jolande Kirschbaum und Martin Zill (Sparkassenstiftung) freuen sich auf die Musik- und Theaterperformance "Die Stimme der Stadt" im Ratssaal.

Die Stimme der Stadt: Ratssaal wird am Sonntag zur Bühne für ein Kunstprojekt

"Die Stimme der Stadt" erklingt am Sonntag (30. September) von 15 bis 20 Uhr im Ratssaal am Europaplatz 1. Die Geschichten und Erinnerungen von mehr als 100 Castrop-Rauxelern bilden während dieser Stunden den Mittelpunkt der gleichnamigen Musik- und Theaterperformance. Im Sommer interviewte das Team von "mythen der moderne" im Rahmen der Auszeichnung „Big Beautiful Building“ für das denkmalgeschützte Rathaus zwei Wochen lang Bürger im gesamten Stadtgebiet und fragte sie, was sie mit der...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.09.18
Kultur

der himmel ist blau.

Der kunstbetrieb im Dortmunder Hafenviertel hat ein neues Kunstprojekt initiiert. 21 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich. Auf einer Grundfläche von 50 x 50 cm zeigen die Künstlerinnen und Künstler ihre Auffassungen und Deutungen des Themas "der himmel ist blau." Ob als Empörung gemeint – wie bei dem Schriftsteller Alfred Andersch – oder als bloße Feststellung, als Begeisterung oder als Aufforderung, sich mit der Farbe Blau auseinanderzusetzen, in den über 50 Exponaten werden...

  • Dortmund-City
  • 20.08.18
  •  1
Kultur

Gesamtschule Osterfeld zeigt künstlerische Arbeiten

„Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität.“ Diesen Ausspruch von Joseph Beuys hat der Projektkurs Kreativität der zwölften Jahrgangsstufe der Gesamtschule Osterfeld zum Anlass genommen, seine Visionen von der Zukunft der Energie künstlerisch umzusetzen. Ab dem 6. Mai werden die Kunstwerke und die digitalen Dokumentationen ihres Entstehens in der Zukunftswerkstatt, Ottilienstraße 32, präsentiert. Die aktuellen Zukunftsszenarien sind angesichts des...

  • Oberhausen
  • 02.05.18
Kultur
RüMa-Bild
5 Bilder

"Engel der Barmherzigkeit" - Oberhausener Objektkünstlerin Simone Kamm

"Engel der Barmherzigkeit" zieht in die KGS Nombericher Straße in Duisburg ein Ein weiterer „Friedensengel“ der Oberhausener Objektkünstlerin Simone Kamm leuchtet im Revier. Nach dem Einzug des Friedensengels im Oberhausener Rathaus, über den in den Medien bereits ausführlich berichtet wurde, zog ein weiterer Engel der Künstlerin in die KGS Nombericher Straße im Duisburger Stadtteil Untermeiderich ein. Am Freitag, den 23.03.2018 fand in der dortigen Aula die feierliche Enthüllung des ca. 4...

  • Oberhausen
  • 23.03.18
  •  2
Kultur
Am Ort des Geschehens, dem Gelände des künftigen Getreidefeldes neben dem Rathaus, stellten sich zum Foto: (v.l.) Ideengeber und Koordinator Holger Vockert, Landwirt Martin Schlenkermann, Stadtsprecher Thomas Griesohn-Pflieger, Erzieherin Andrea Nitsch-Westen, Steven Scheiker (Stadtwerke Hattingen) und Bürgermeister Dirk Glaser.  Foto: Römer
2 Bilder

Made in und Mahd mitten in Hattingen: Ein Getreidefeld als Kunstprojekt neben dem Rathaus

Bis in Hattingen mitten in der Stadt auf der Wiese neben dem Rathaus mit dem eisernen St. Georg in der Mitte tatsächlich gemäht werden kann, da werden noch einige Monate ins Land gehen. Denn erst einmal muss dort viel gearbeitet werden. Hier soll als neuestes Projekt des Hattinger Künstlers Holger Vockert, der in der Vergangenheit bereits mit spektakulären Aktion wie einer Walfluke vor dem Hochofen, einer Skulptur auf dem Horkenstein oder unlängst mit einem Vogelschwarm aus Bibelseiten in...

  • Hattingen
  • 01.03.18
  •  2
  •  1
Kultur
Nila Reintjes, Lea van den Busch, Jonas Hoffmann und Mert Baran von der Karl-Kisters-Realschule aus Kellen haben sich mit Modellen von Janusz Grünspek beschäftigt.
43 Bilder

Von Grünspek bis Lewandowsky – Schüler und die hohe Kunst der Kunst 

„Schule Kunst Museum“, so heißt das im jährlichen Rhythmus organisierte Museumswochenende, das die Projektarbeit verschiedener Schulen in Auseinandersetzung mit historischen und zeitgenössischen Ausstellungen des Museum Kurhaus Kleve vorstellt. Schüler und Schülerinnen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums, der Gesamtschule am Forstgarten, der Joseph-Beuys Gesamtschule, der Karl Kisters Realschule und der Schule Haus Freudenberg beaufsichtigen und erklären das ganze Wochenende des 17. und 18....

  • Kleve
  • 17.02.18
Kultur
Künstler Saman Hidayat (links) und Bürgermeister Daniel Zimmermann (Mitte) und bei der Einweihung der Skulptur „Schrei nach Freiheit“, die im Hintergrund zu sehen ist. Auf dem Foto ist unter anderem auch Clemens Schmees (hinten) von der gleichnamigen Gießerei zu sehen. Foto: Michael de Clerque

"Schrei nach Freiheit“ feierlich eingeweiht

Gelungener Auftakt der Monheimer Aktion „Kunst im öffentlichen Raum“: Am vergangenen Wochenende wurde das erste Projekt feierlich eingeweiht. Es handelt sich um die Skulptur „Schrei nach Freiheit“ des ursprünglich aus dem Irak stammenden Künstlers Saman Hidayat. Das Werk steht in der begrünten Mitte des Kreisverkehrs Baumberger Chaussee und Knipprather Straße. „Kunst darf nicht gefällig sein. Sie muss zum Nachdenken anregen. Der ,Schrei nach Freiheit‘ erfüllt diese Aufgabe“, sagte...

  • Monheim am Rhein
  • 15.01.18
  •  2
Überregionales
Die Erzieherinnen der KiTa Don Bosco hatten ein buntes Nachmittagsprogramm auf die Beine gestellt, das nicht nur die Kinder begeisterte.
3 Bilder

Buntes Fest in der Kita Don Bosco setzt Schlusspunkt unter spannendes Kindergartenjahr

Es war ein spannendes Jahr für die Kinder der Katholischen KiTa Don Bosco, das in diesen Wochen zu Ende geht. Ein Jahr, in dem viele gemeinsame Aktionen auf dem Programm der KiTa-Kids standen. Für die Vorschulkinder heißt es bald Abschied nehmen. Für sie beginnt nach den Sommerferien mit der Schule ein ganz neuer Lebensabschnitt. Jetzt wurde aber erst noch einmal gemeinsam gefeiert. In großem Kreis. "Wir laden ein zum bunten Fest" war der Nachmittag überschrieben, zu dem neben den Kindern...

  • Essen-Borbeck
  • 07.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.