Cityring: Neue Ära eingeleitet

Anzeige
Der neu gewählte Cityring-Vorstand möchte die Altstadt nach vorne bringen. Foto: Benfer (Luftsportclub)

Beim Cityring Altstadt wird eine neue Ära eingeleitet. Mit Altstadtjuwelier Matthias Zimmer an der Spitze macht sich ein neuer Vorstand auf den Weg, die Geschicke des Oberzentrums zu lenken. Politik und Verwaltung sitzen mit im Boot. „Es liegt an uns, was aus unserer Altstadt wird. Nichts kommt aus dem Nichts“, sagte Matthias Zimmer gestern Abend (28. Oktober) während der Mitgliederversammlung im Café Residenz.

Das Personaltableau des zunächst für zwei Jahre gewählten Cityring-Vorstandes deckt mit Akteuren aus Handel, Finanzwelt und Freiberuflern von „Ü60“ bis „U30“ ein breites Spektrum an Kompetenzen ab.
Der Vorstand setzt sich zusammen aus:
Erster Vorsitzender: Matthias Zimmer; zweiter Vorsitzender: Rechtsanwalt Ralph Potthoff-Kowol; Schatzmeister: Florian Schlüter (Sparkasse); Kassenprüfer: Martina Tielker (Castroper Leselust) und Unternehmer Ulrich Breilmann.
Weitere Vorstände: Winfried Radinger (Apotheker), Markus Göke (Volksbank), Jens Reiter (Reiter Fashion), Bubi Leuthold (Gastronom), Thomas Ruttkowski (Architekt) und Christina Toewe (Stand.punkt Le Paris).

Die operative Ebene (Geschäftsführung) liegt indes bei der Stadt – dies war immer Voraussetzung für das Engagement der Gruppe um Matthias Zimmer gewesen. Und so gibt es wie zu Zeiten des 2010 aufgelösten Altstadtmarketing-Vereins eine Partnerschaft mit der Forum GmbH. Neben Forum-Geschäftsführer Peter Breuer sitzen Edith Delord (u.a. Beauftragte für Städtepartnerschaften) und Jessica Schäfer (Wirtschaftsförderung) mit im Boot.
Damit die Verwaltung eng an den Cityring gebunden ist, ist der Bürgermeister (als Amt) geborenes Mitglied im Vorstand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.